Summer feeling

Hey meine Lieben, heute gibt’s eine Premiere – ein Design, mit dem ich richtig, richtig zufrieden bin!! 🙂

Ich hoffe es gefällt euch auch und vielleicht ja sogar den Leuten von essie…

Wie vermutlich viele, aber vielleicht nicht alle von euch wissen, gibt es bei essie VIP die Möglichkeit, Blog des Monats zu werden und zwar, indem man zu einem bestimmten Thema ein Nageldesign einreicht. Dieses Mal war das Motto „Summer feeling“.

Ich habe echt lange überlegt, was für mich Summer feeling bedeutet. Ich bin nicht soo der Sommer-Typ. Ich steh eigentlich mehr auf Herbst. Auch wenn ich die Sonne liebe, macht mir die Hitze und vor allem das schwüle Wetter oft zu schaffen und ich bin einfach nur platt. Von daher träume ich an drückenden Tagen nicht gerade von Sonnenbädern oder Strandparty, sondern eigentlich will ich mich nur in meine kalte Badewanne legen.

Gut, das wäre als Motiv nicht sonderlich hübsch geworden und mein „Traumort“ ist ja auch nur deshalb die Badewanne, weil die im Bereich des Möglichen liegt.

Meine zweite Wahl wäre dann doch der Ozean, aber so tief, dass mich die Hitze vom Strand gar nicht mehr interessiert. Aber bitte ohne Tintenfische, die find ich echt unheimlich…

Lange Rede, kurzer Sinn – ich habe mich für eine Unterwasserwelt entschieden, mit dunkelblau-türkisem Wasser, was auf mich zwar einen sommerlichen, aber vor allem auch erfrischenden und kühlen Eindruck macht.

Bevor ich euch das Endresultat zeige und ihr euch ein eigenes Urteil bilden könnt, kommen hier die Schritte 1 bis 3 des Designs:

summer feeling_Schritt1_bearbeitet

Go overboard ist ein wunderschöner blau-türkiser Lack (eigentlich würde ich petrol sagen, aber ich definiere Farben irgendwie immer anders als andere), der super gut aufzutragen ist und an den meisten Fingern schon nach einer Schicht deckend war. Gewohnheitshalber habe ich aber zwei Schichten lackiert.

Summer feeling_Schritt2_bearbeitet

Den Meeresboden habe ich zunächst mit einer Schicht miss fancy pants lackiert. Dabei habe ich einfach den Pinsel des Nagellackfläschchens benutzt. Auch so wäre der Meeresboden meiner Meinung nach schon recht hübsch gewesen, ich habe mich aber für einen weiteren Schritt entschieden:

Summer feeling_Schritt3_bearbeitet

Hier habe ich ein bisschen essence ins Design „geschmuggelt“. Wenn ich schon einen goldenen Sandlack habe und Sandboden male… Ich habe beide Lacke miteinander vermischt und anschließend einzelne Linien auf den Boden gemalt. Ich finde das gibt dem Boden das gewisse Etwas. Was meint ihr?

Und nun die Meeresbewohner, die allerdings nicht ausschließlich mit essie Lacken entstanden sind. Ich hoffe mal, das macht nicht allzu viel, denn prozentual nimmt essie doch bestimmt 90% des Designs ein…

Macht euch auf eine kleine Bilderflut gefasst:

summer feeling_links1_bearbeitet

Linke Hand

summer feeling_links2_bearbeitet

Linke Hand

summer feeling_links3_bearbeitet

Linke Hand

summer feeling_linker Daumen_bearbeitet

Linker Daumen

summer feeling_links4_bearbeitet

Linke Hand komplett

summer feeling_rechts1_bearbeitet

Rechte Hand

summer feeling_rechter Daumen1_bearbeitet

Rechter Daumen

summer feeling_rechts3_bearbeitet

Rechte Hand komplett

Das war’s jetzt aber. 😉  Wie immer noch die Lacke, die ich verwendet habe – dieses Mal unterteilt in essie-Lacke und nicht-essie-Lacke, wegen des Contests.

Summer feeling_essie Lacke

Besonders viel genutzt wurde natürlich parka perfect 😉 – aber mir gefiel der kleine graue Fisch zwischen den ganzen roten echt gut. Wer von euch hat den kleinen Fisch überhaupt gefunden?

Summer feeling_andere Lacke

Wie ihr seht, habe ich die nicht-essie-Lacke im Verhältnis zum Gesamtbild wirklich nur minimal gebraucht. Ich fand diese Lacke, von denen die ich da hatte, einfach farblich am passendsten.

Jetzt muss ich euch aber immer noch was zeigen. Und zwar habe ich euch ja bei meinem ersten richtigen Post (Piepmätze) erzählt, dass ich mir ein Pinselset bestellt habe. Bestellt habe ich Anfang/Mitte Mai, ankommen sollte es angeblich spätestens am 18. Juni und wann ist es angekommen? – Am 30. Juli!! Praktischerweise einen Tag nachdem ich dieses Design mit meinem einzigen kümmerlichen Pinsel gemalt hatte… ^^

Das musste ich dann doch fotografisch festhalten:

altes Pinselset1_bearbeitet

altes Pinselset2

Sieht schon ein wenig armselig aus, oder?

Aber jetzt:

neues Pinselset1

neues Pinselset2

Und mein armer Pinguin-Becher ist auch nicht mehr leer. 🙂

So ihr Lieben, ich hoffe ihr seid jetzt nicht total genervt, dass ich euch so zugetextet oder eher zubebildert habe und ihr hattet zumindest ein wenig Freude an meinem Design. Ich hab’s auf jeden Fall super gerne gemacht und auch wenn es nicht perfekt ist, habe ich es richtig gerne getragen. 🙂 Findet ihr, es passt zum Motto „Summer feeling“ oder ist es euch zu düster für die warme Jahreszeit?

Ich wünsche euch ein wunderschönes Wochenende und nicht allzu viel Hitze. 😀

Eure Irma

21 Gedanken zu “Summer feeling

  1. Cori schreibt:

    Super Idee!
    Ein ausgefallenes Sommermotto. Eben nicht 08/15 mit den Standard leuchtenden Sommerfarben!
    Mit dem neuen Pinselset wirst du ja jetzt noch viel mehr zaubern können. Bin schon echt gespannt!
    Lg!

  2. Liselotte Wunderlich schreibt:

    Hey da wünsche ich dir aber viel Glück mit deinem schönen Motiv beim Contest zu gewinnen 😀
    Ich nehme auch ab und an teil, aber bei dem Motto musste ich bislang leider auch passen ^^

    Viele liebe Grüße

  3. mintymilky schreibt:

    Soo süß! Hast du lange dran gesessen?
    Ein Pinselset für Nailart hab ich mir auch gekauft 😀 Wird aber wohl noch dauern, bis das bei mir ankommt.
    Ich hoffe, essie würdigt diesen Post 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Dankeschön, lieb von dir! 🙂
      Hm, also ich hab gar nicht soo lange gebraucht. Da ich während des Nägel Lackierens immer am PC arbeite (also wenn die Schichten trocknen) und dabei gerne mal die Zeit vergesse, schwer zu sagen. Aber nicht länger als für Striping Tape Designs oder so. Nur die rechte Hand zu lackieren war irgendwann ne echte Zitterpartie, wie man an der Qualle ganz gut sieht. 😉

  4. Ida schreibt:

    Ich mag an deinem Design, dass es wirklich etwas kühler ist. Es ist eben nicht dieses typische Beach-Design, sondern ein Meeresgrund-Design. Wirklich toll gemacht! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.