Augenbrauen – Form und Farbe

Hallo ihr Hübschen, heute möchte ich euch 2 Produkte vorstellen, die für das Formen und „Färben“ der Augenbrauen zuständig sind. Aber kurz erstmal zu meinen Augenbrauen.

Meine Augenbrauen sind nicht wirklich dünn, aber irgendwie spärlich. Ich muss (meiner Meinung nach) meine Augenbrauen auch nicht großartig zupfen, zumal ich die Form auch nicht wirklich verändern möchte. Deswegen zupfe ich zwischen den Brauen immer ein paar Härchen weg und das selbe dann ober- und unterhalb der Braue. Wenn ich mehr wegmachen würde, würde ich die natürliche Form der Brauen sehr stark verändern, was ich ehrlich gesagt nicht möchte. Dadurch sind es wirklich nur wenige Härchen, aber ich find’s mega unangenehm. Jetzt habe ich eine „Methode“ gefunden, die zumindest für mich deutlich angenehmer ist.

Was das Schminken der Augenbrauen angeht, bin ich ein totaler Anfänger. Ich hab das vor einigen Jahren mal probiert, gefiel mir aber nie, also hab ich es nicht wirklich weiter versucht. Jetzt hatte ich aber doch noch einmal Lust dazu und habe mir ein recht günstiges Set gekauft in der Hoffnung, meine Augenbrauen etwas aufzufüllen und trotzdem natürlich aussehen zu lassen.

 

1. Balea Augenbrauen Enthaarungsstreifen

Balea Augenbrauen EnthaarungsstreifenDie Enthaarungsstreifen waren ein ziemlicher Spontankauf – ich hatte Lust, einzukaufen, habe die Enthaarungsstreifen entdeckt und gedacht, für den Preis nehm‘ ich die einfach mal mit. (Unter 3 Euro, ich meine es waren 2,45 Euro.)

Insgesamt erhält man 5 Streifen mit jeweils 4 vorgeformten „Augenbrauen“, jeweils ein Streifen wird unter, der andere über der Augenbraue verwendet. Das heißt, wenn man sich geschickt anstellt, kann man sich 10mal damit die Augenbrauen formen.

Auf der Rückseite des Produktschildes finden wir noch eine ausführliche Anleitung. Die Anwendung ist ziemlich einfach und funktioniert genau so, wie man sich das auch denken würde: Streifen über/unter der Augenbraue ankleben, dabei IN Haarwuchsrichtung drücken. Haut straffen und den Streifen schnell ENTGEGEN der Haarwuchsrichtung abziehen. Fertig. Sollten noch Klebereste auf der Haut sein (was bei mir kein mal der Fall war) kann man diese laut Anleitung mit Körperöl entfernen. Kennt man ja.

Die Streifen lagen bestimmt 3 Monate nur blöd bei mir rum – ich hab mich einfach nicht getraut. Wie gesagt  hab ich recht dünne/spärliche Augenbrauen und muss eigentlich nur ein paar Härchen entfernen, aber vor allem die paar Biester unter der Augenbraue tun immer so verdammt weh… Naja, im Endeffekt hab ich mich dann doch überwunden.

Wer Erfahrungen mit Kaltwachsstreifen hat (aua…) – damit sind die Augenbrauen Enthaarungsstreifen nicht zu vergleichen. Sie kleben deutlich weniger und hinterlassen dementsprechend auch weniger Reste auf der Haut. Aus diesem Grund hatte ich auch erst das Gefühl, dass sie überhaupt nicht funktionieren, weil es so gut wie gar nicht wehtat, die Streifen abzuziehen. Als ich mir die Streifen dann angesehen habe und danach meine Augenbrauen – siehe da, die Härchen, die ich loswerden wollte, sind tatsächlich entfernt worden. Und das ohne tränende Augen! Die Form entspricht nicht ganz meinen Augenbrauen, trotzdem kann ich sie sehr gut so auflegen, dass die Haare entfernt werden, die ich auch entfernen möchte. Einzelne Haare kann ich danach auch viel schmerzfreier entfernene, weil sie quasi schon gelockert sind.

Einziges Manko ist meiner Meinung nach, dass die Haare zwischen den Augenbrauen, also über der Nasenwurzel, mit den Streifen schlecht entfernt werden können, da diese zum einen mit dem Streifen nicht so gut erreicht werden und sie zum anderen eine andere Haarwuchsrichtung haben. Nun gut, für die 5 Härchen musste dann doch die Pinzette her.

Laut Anleitung sollten die Haare mindestens 2mm lang sein. Da ich, wie bereits gesagt, sehr dünne Augenbrauen habe, stört das nicht weiter und ich glaub noch nicht mal, dass es jemandem groß auffallen würde, wenn ich meine Brauen nicht zupfen würde. Ob andere mit etwas dickeren/buschigeren Augenbrauen 2mm lange Härchen stören, weiß ich natürlich nicht. Für diejenigen wären die Streifen vermutlich nicht zu empfehlen.

Ich bin wirklich positiv überrascht von den Streifen und habe sie bereits mehrfach nachgekauft. Der größte Vorteil liegt für mich in der relativ – nicht komplett – schmerzfreien Anwendung (zumindest bei meinen wenigen Haaren!) und auch in der Schnelligkeit. Wer regelmäßig zur Kosmetikerin geht und dort sein Geld lässt oder wer wie ich das Arbeiten mit einer Pinzette hasst, sollte die Streifen meiner Meinung nach als Alternative in Betracht ziehen, insofern die Streifen zumindest halbwegs der gewünschten Augenbrauenform entsprechen.

 

2. essence eyebrow stylist set, Farbe: 01 natural brunette style

essence eyebrow stylist set2.1Normalerweise schminke (oder färbe) ich meine Augenbrauen gar nicht. Aber da ich im Moment in Testerlaune bin, habe ich mir das essence eyebrow stylist set zugelegt.
Ich beziehe mich dabei auf den Farbton „01 natural brunette style“. Das Set ist noch erhältlich im Farbton „02 natural blonde style“.

Das Set enthält 2 Farben Puder jeweils 1g, 1 Pinsel sowie 3 verschiedene Schablonen für unterschiedliche Augenbrauenformen und kostet etwa 2,50 Euro.

Normalerweise sollte man sich bei dem Punkt Verpackung ja kurz halten (nicht gerade spannend), aber beim eyebrow stylist set muss ich nun doch ein bisschen weiter ausholen:
Komplett verpackt sind die Einzelteile in einer kleinen, aber stabilen ovalen Plastikhülle. Die Hülle ist, wie ihr auf den Bildern sehen könnt, durchsichtig und lässt sich seitlich aufziehen. Das funktionierte anfangs auch gut, aber schon nach etwa 10maligem Öffnen war der Deckel locker. Ich kann das Set zwar immer noch verschließen, aber nicht so fest, dass ich es ohne Bedenken in meine Handtasche tun würde. Gut, normalerweise nehme ich kein Augenbrauenpuder mit und viel passieren würde auch nicht, aber es wirkt qualitativ nicht sehr hochwertig, wenn ich den Verschluss nach ein paar Mal Öffnen schon nicht mehr vernünftig gebrauchen kann.
Das ist aber leider noch nicht alles, was mich an der Verpackung stört.
Wenn man den Deckel geöffnet hat, kann – beziehungsweise muss – man alle Einzelteile herausholen: die 3 Schablonen, das Puder mit Pinsel sowie eine kurze Anleitung, die meiner Meinung nach ziemlich überflüssig ist. Deswegen kommt sie bei mir jetzt auch in den Müll, weil es doch ganz schön nervig ist, dass man jedes Mal alle Einzelteile nicht einzeln, sondern nur zusammen rausholen kann.

Mein größter Kritikpunkt hinsichtlich der Verpackung richtet sich aber an die Halterung des Puders sowie des Pinsels: Diese Halterung ist aus sehr dünnem Plastik und absolut instabil. Das Ganze wirkt sehr billig verarbeitet und das hellere der beiden Puder ist bei mir ein Stück aus der Halterung nach oben gerutscht und lässt sich nicht mehr richtig platzieren.
Für 2,50 Euro sollte ich vielleicht nicht meckern und die Verpackung ist natürlich nicht das Wichtigste, aber ich denke, meine Kritikpunkte sind gerechtfertigt.

Herstellerversprechen:
„Wow-brows sind mit dem eyebrow stylist set garantiert. Das Kit enthält zwei Farbpuder für die Augenbrauen, einen Applikator und drei überarbeitete Schablonen, mit denen die Brauen im Handumdrehen perfekt in Form gebracht werden können.

Der Auftrag an sich ist recht einfach. Ich möchte euch jeweils kurz etwas zum Puder, zum Pinsel und zu den Schablonen erzählen.

  • Puder & Pinsel:

essence eyebrow stylist set3Da ich das Set “01 natural brunette style” habe, sind die beiden Puder in einem Dunkel-und einem Hellbraun, beziehungsweise Beigeton. Beide Puder haben minimale Glitzerpartikel, aber da muss man schon sehr genau hinschauen.
Der Pinsel ist ziemlich klein (5,5cm) und die Haare des Pinsels sind oben abgeschrägt und recht fest. Beim Auftragen mit dem Pinsel krümelt das Puder ein wenig, wenn man den Finger oder einen Lidschattenapplikator benutzt, wird das Krümeln deutlich weniger. Aber auch mit dem Pinsel gelingt das Auftragen des Puders präzise.
Das Puder selbst ist weich, lässt sich aber nur mäßig gut verblenden. Als Lidschatten würde ich das Puder also eher nicht gebrauchen.
Wie gesagt gelingt das Auftragen in der gewünschten Augenbrauenform sehr einfach. Zum Aussehen sage ich nachher noch etwas.

  • Schablonen:

Es wird empfohlen, eine der drei Schablonen zu benutzen, um die Augenbrauen in die richtige Form zu bringen. Als ich mir die drei Schablonen zunächst angeguckt habe, habe ich erstmal ziemlich die Stirn gerunzelt – keine der Schablonen ähnelt auch nur ansatzweise meiner Augenbrauenform und die kleinste der Schablonen (small brow) ist deutlich länger als meine Augenbraue… Ich habe sie probeweise doch mal vor dem Spiegel angehalten. Sie passen wirklich absolut nicht.
Da ich euch aber einen brauchbaren Testbericht schreiben wollte – schließlich hat nicht jeder meine Augenbrauenform – habe ich die Schablonen dann doch mal ausprobiert.
Mit Daumen und Zeigefinger der linken Hand halte ich die Schablone auf meine Augenbraue, mit der rechten Hand trage ich das Puder auf. Funktioniert erstaunlich gut.

Besonders erstaunt war ich aber, wie wenig seltsam meine Augenbrauen danach aussahen. Damit meine ich, dass man kaum gesehen hat, dass die gemalte Augenbrauen gar nicht meiner natürlichen Augenbrauenform entspricht, obwohl ich teilweise Haut bepudert habe, an der keine Haare sind und umgekehrt Partien meiner Augenbraue puderfrei geblieben sind.
Also hier muss ich wirklich sagen – nicht schlecht. Also selbst wenn eure Augenbrauen nicht der Form der Schablonen ähneln, könnt ihr diese benutzen und so eure Augenbrauenform zwar nicht tatsächlich, aber doch optisch verändern. Wenn ihr also das Set habt und den Schablonen genauso skeptisch gegenüber seid wie ich – probiert sie einfach mal aus. Wenn es euch nicht gefällt, kann man sie ja immer noch wegschmeißen.

essence eyebrow styling set vergleichLeider, leider ist das Set aber trotzdem nichts für mich. Ich habe einen dunklen Hauttyp, dunkelbraune Haare und braune Augen, aber eben nur eher spärliche Augenbrauen.
Bei meinem ersten Gebrauch des Puders habe ich das Dunkelbraun benutzt und einen richtigen Schrecken bekommen, als ich anschließend in den Spiegel geguckt habe. Meine sonst eher feinen Augenbrauen waren extrem dunkel und „dicht“ und mein Gesicht wirkte für mich viel zu streng und unnatürlich.
Auch beim Beigeton, der auf der Haut etwas dunkler ausfällt (auf dem Swatchfoto leicht erkennbar) war mir das Ergebnis einfach zu streng. Wirklich schade.
Bei dichteren Augenbrauen sähe das Ganze vermutlich anders aus. (Auf den Bildern hatte ich übrigens die Enthaarungsstreifen noch nicht ausprobiert.)

Grob lässt sich das Puder mit Wasser entfernen. Wenn man jedoch gründlich sein will, empfehle ich Make-up-Entferner.

Eine Kaufempfehlung auszusprechen ist in diesem Fall etwas schwierig für mich. Ich persönlich werde das Puder mit Sicherheit nicht nachkaufen, eventuell traue ich mich mal an den Farbton „02 natural blonde style“ heran, aber da ich inzwischen eine Alternative gefunden habe, die ich hier natürlich noch vorstellen werde, wird das Set wohl nicht bei mir einziehen.
Je nachdem wie dicht eure Augenbrauen von Natur aus sind und welchen Effekt ihr erzielen möchtet, kann ich das eyebrow stylist set von der Anwendung und vom Preis-Leistungsverhältnis her jedoch weiterempfehlen. Ich habe das Set einer (blonden) Freundin geschenkt, die sich ihre Brauen deutlich dunkler schminkt als ich und mit dem Set wirklich super zufrieden ist. Das ist einfach Geschmackssache.

 

Wie formt und schminkt ihr eure Augenbrauen so? Habt ihr die Enthaarungsstreifen schon einmal ausprobiert?
Wie immer interessiere ich mich sehr für eure Meinungen und Ideen! 🙂

Eure Irma

Advertisements

9 Gedanken zu “Augenbrauen – Form und Farbe

  1. Cori schreibt:

    Hallo liebe Irma!
    Ein toller und sehr interessanter Post!
    Die Streifen habe ich auch schon oft in der Drogerie gesehen aber noch nie ausprobiert . Aus dem selben Geubd wie bei dir 🙂
    So ein Farbset habe ich auch noch nicht benutzt da ich auch sehr dunkle Brauen habe und die auch schön finde.
    Das zupfen bei mir übernimmt meine Frisörin gegenüber . Sie ist Türkin und hat gelernt die Brauen mit Fäden zu zupfen. Kennst du das? Der „Schmerz“ lässt sich gut aushalten und das Ergebnis ist ehrlich der Hammer . Sie haben eine tolle Form mit schönem Schwung und die sehen immer perfekt aus. Kostenpunkt 5€ alle vier Wocheb. In der Uwischenzeit zupfe ich das ein oder andere Härchen selber.
    Liebe Grüße und einen tollen Tag!

    • irismaya2 schreibt:

      Hey Cori 🙂
      Das mit den Fäden zupfen habe ich noch nie gehört. Klingt definitiv interessant! Grade bei den Brauen kommt es auch echt aufs „Ausgangsmaterial“ an und meins ist da leider nicht so ideal. Aber egal, das merkt man auch nur beim genauen Hingucken. 😉
      Liebe Grüße! 🙂

  2. kleinstadtfluesterin schreibt:

    Ich zupfe meine Augenbrauen nicht, sondern rasiere sie mit einem einfachen Augenbrauenrasierer. Hat für mich den Vorteil, dass ich nicht auf eine bestimmte mm Länge warten muss, bis ich das Haar mit der Pinzette oder ähnlichem erfassen kann. Die Haare wachsen auch nicht schneller nach, das wird ja häufig gedacht. Und es geht halt ruckzuck: Ein bisschen unten und an den Seiten ausbessern – fertig. Die natürliche Form veränder ich dabei aber auch nicht, das gefällt mir nicht.

    Für das Auffüllen meiner Augenbrauen benutze ich das Eye Brow Set von Catrice. Lange Zeit habe ich den Eye Brow Stylist Stift benutzt, mit dem ich auch zufrieden war, aber Puder gefällt mir mittlerweile besser. Ich mag es trotzdem eher natürlich und fülle meine Augenbrauen nicht komplett und zu „gerade“ auf. Ich würde bei der Benutzung von Puder immer mit einem Wachs oder Gel im Anschluss arbeiten, da mir das Finish sonst zu pudrig ist. Und so riskiere ich auch nicht, dass ich mal mit dem Finger meine halbe Augenbraue wegwische 🙂
    Zum Auftragen benutze ich übrigens nie die beiliegenden Pinsel, sondern immer meine eigenen. Ich hab das Gefühl, die sind oft zu fluffig und nicht korrekt genug bzw. nehmen die Farbe gar nicht richtig auf. Ähnlich wie bei Lidschattenpinseln und Co, da würde ich auch nie zu den Applikatoren greifen, die immer beiliegen. Ich finde, da könnte oft noch Platz für schönere Verpackungsmerkmale oder eine zusätzliche Farbe geschaffen werden 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Wie teuer ist denn so ein Augenbrauenrasierer? Habe ich noch nie drüber nachgedacht..
      Ich schminke meine Brauen auch echt selten muss ich sagen. Nur wenn ich morgens zu viel Zeit habe. 😉
      Früher hab ich immer diese Applikatoren benutzt, aber seitdem ich das erste Mal einen richtigen Pinsel in der Hand hatte, kommt mir da auch keiner mehr zwischen. 😉

      • kleinstadtfluesterin schreibt:

        Puh, das sind so billige Rasierer von dm. Da kostet eine Packung mit vier Stück oder so nicht mehr als 3€.
        Ich mache meine Augenbrauen mittlerweile jeden Tag. Ohne kommt mir komisch vor 🙂

      • kleinstadtfluesterin schreibt:

        Ja, genau. Das sind so bunte Plastikgriffe. Ich mach das seit Jahren schon mit den Dingern und komme gut klar. Muss man sicherlich einfach mal für sich ausprobieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s