essence mountain calling – Nägel & Hände

DSCI0023An einem der ersten Dezembertage erreichte mich ein kleines Päckchen. Als ich von außen den cosnova Aufdruck gesehen habe, habe ich mich direkt gefreut und das Paket sofort aufgerissen. Im Paket waren einige schöne Produkte der aktuellen Trend Edition von essence „mountain calling“. Die TE ist von Dezember bis Januar erhältlich und bei unserem Müller habe ich sie bereits gesichtet – neben Aufstellern von „yes, we POP!“, „unforgettable kiss“ und „come to town“. 😉

Heute möchte ich euch die Produkte für Nägel und Hände, die ich getestet habe, vorstellen. Wie beim letzten Mal habe ich versucht ein wenig zu kürzen. U.a. die Inhaltsstoffe habe ich hier rausgelassen. Wer sich für die INCIS interessiert, kann mir gerne einen Kommentar dalassen oder auch eine Mail schreiben. 🙂

 

nail polish 01 today is fun day, 02 we love winter holidays! und 04 snow alert!

In meinem Testpaket waren 3 der 4 Nagellacke enthalten. Dabei handelt es sich um 01 today is fun day (hellblau), 02 we love winter holidays! (dunkelgrün) und 04 snow alert! (weiß). Des Weiteren ist die Farbe 03 let’s climb mount beauty (rot) erhältlich.

Preis:
Alle Lacke enthalten 8ml und sollen laut Newsletter 1,59€ kosten.

Herstellerversprechen:
„Passend zum Pisten-Outfit!Mit den Nagellacken in Rot, Dunkelgrün, Weiß und Hellblau entstehen trendige Looks. Durch die langanhaltende Textur und die hohe Deckkraft sind die nail polishes die perfekten Bergbegleiter.“

Meine Meinung:

Ich persönlichbin ein großer Fan der essence Pinsel. Auch die Pinsel der mountain calling nail polishes gefallen mir sehr gut. Sie sind eher breit und unten leicht abgerundet. Sie fächern sehr gut auf und decken so eine große Fläche beim Lackieren ab, sodass man nur wenige Pinselstriche benötigt. Wer die Pinsel der colour&go Lacke mag, wird mit diesen hier genauso zufrieden sein.
Dadurch ist auch der Auftrag sehr einfach, da man ohne größere Schwierigkeiten alle Stellen des Nagels erreicht, ohne die Nagelhaut mitzulackieren (im Normalfall 😉 ).

Da sich die drei Lacke lediglich in der Farbe unterscheiden, werde ich in diesem Punkt auf die Lacke einzeln eingehen.

01 today is fun day:
Ein schöner Cremelack mit einer hellblauen Farbe, die man durchaus als Babyblau bezeichnen kann. Der Lack ist in einer dicken oder zwei dünnen Schichten perfekt deckend, enthält keinen Schimmer oder Glitzer. Das Finish ist glänzend, sodass nicht unbedingt ein Top Coat benötigt wird. Mir gefällt die Farbe sehr gut und ich finde sie sowohl für winterliche als auch für sommerliche Designs geeignet. Allerdings findet man diesen oder ähnliche Farbtöne recht häufig. Auch im essence Standard Sortiment gibt es Hellblautöne, die diesem recht nahe kommen. Alles in allem ein schöner Lack, aber nicht unbedingt ein Unikat unter den Lacken.

02 we love winter holidays!:
Diese Farbe hat es mir wirklich angetan! Grün ist ja nicht jedermanns Sache, aber auch „Grünmuffel“ sollten sich diesen Lack meiner Meinung nach mal anschauen. In der Flasche erscheint der Lack noch recht unscheinbar. Lackiert entpuppt er sich aber als wunderschönes Tannengrün mit dezenten Schimmerpartikeln, die ich am ehesten als golden bezeichnen würde. Je nach Licht sieht der Lack fast schwarz aus, Tannengrün ist aber denke ich die Farbe, die es am ehesten trifft. Auch dieser Lack ist in zwei Schichten deckend, lässt kein Nagelweiß mehr durchscheinen und braucht meiner Meinung nach keinen extra glossy Top Coat, da er von sich aus schön glänzt und schimmert. Dieser Lack ist definitiv mein Favorit. Ich habe ja inzwischen eine nicht ganz geringe Lacksammlung (wie ihr unter „meine Lacke“ sehen könnt), aber keinen Lack, der diesem Farbton nahe kommt. Super schön für winterliche Designs und bestimmt auch mattiert ein Hingucker!

04 snow alert!:
Bei „snow alert!“ handelt es sich um einen einfach weißen Cremelack, der ebenfalls in zwei Schichten deckend ist. Wer nicht nur einfarbig lackiert, weiß, wie wichtig weiß in einer Lacksammlung ist, da man Weiß ständig für Nailarts gebrauchen kann. Außerdem ist ein gut deckendes Weiß immer gut, wenn man bunte Farben hervorheben will. Wer also noch einen weißen Lack als Base oder für Designs sucht, kann hier ohne Bedenken zugreifen.

Nachdem ich den jeweiligen Lack lackiert habe, habe ich wie ihr seht mit einem der anderen zwei Farben jeweils noch ein kleines Design gepinselt, um zu zeigen, dass sich alle 3 Lacke durch ihre hohe Deckkraft ideal für Nailarts eignen.

Auf Dunkelgrün (02) habe ich mit Weiß (04) ein Punktedesign mit einem Dotting Tool gepinselt. Das Design ist allerdings nicht auf meinem „Mist“ gewachsen, ich weiß leider nicht mehr, wo ich es mal gesehen habe. Erinnert mich ein wenig an ein sehr simples Lace-Design. Auf Weiß (04) habe ich mit Hellblau (01) einen Gradient mit einem Schwämmchen getupft und auf Hellblau (01) habe ich mich für ein Dry Marble mit Weiß (04) entschieden. Für mein erstes Dry Marble okay, aber das lässt sich doch noch deutlich optimieren.

Alle drei Lacke trocknen recht schnell. Die erste dünne Schicht ist bereits nach wenigen Minuten trocken, die zweite Schicht braucht etwas länger, sodass die Trocknungszeit insgessamt etwa 15 bis 20 Minuten beträgt. Dann ist der Lack aber wirklich komplett durchgetrocknet und man braucht sich keine Sorgen um Katschen oder Abdrücke zu machen.

Da sich auf meinen Nagelspitzen noch ein Überbleibsel meiner Gelnägel befindet und Lack bei mir dadurch fast immer mehrere Tage ohne Tipwear durchhält, kann ich die Haftfestigkeit nicht wirklich objektiv beurteilen. Alle Lacke haben mehrere Tage überstanden (u.a. auch mit Putzen) ohne Abnutzungsspuren zu zeigen. Lediglich bei 02 (grün) ist etwas Lack abgesplittert, nachdem ich ein ausgiebiges Bad genommen hatte. Meiner Erfahrung nach hängt die Haftfestigkeit aber von deutlich mehr Faktoren als dem Farblack alleine ab. (Base und Top Coat, Zustand der Nägel, Art des Lackierens – Ummanteln, dicke oder dünne Schichten, …)

Ich kann für alle drei Lacke eine Kaufempfehlung aussprechen. Wem die Farben zusagen, der kann bei den Lacken der mountain calling TE ohne Bedenken zugreifen. Es sind farblich nicht unbedingt Must-Haves (auch wenn ich mich in „we love winter holidays!“ echt verliebt habe), aber Lacke, die man auf jeden Fall gebrauchen kann und die mich qualitativ definitiv überzeugt haben!

 

top coat 01 snow alert!

Falls ihr euch wundert, warum auf dem Gruppenfoto der Topper fehlt – das einzige Produkt, worauf ich es seit der Pressemitteilung abgesehen hatte, war leider nicht in meinem Testpaket. Also bin ich schnell in die Stadt marschiert und habe ihn mir selbst gekauft, denn allen Toppern mit Glitzer oder Flakies kann ich nur schwer widerstehen. Da der Top Coat aber auch aus der LE ist, fand ich es ganz passend, ihn auch in diesem Rahmen vorzustellen.

Preis:
Der Top Coat enthält 10ml und kostet 1,99€.

Herstellerversprechen:
„Snowflakes. Ein Highlight für alle Schneehasen ist dieser transparente Top Coat. Dank weißer Flöckchen-Elemente gelingt ein überraschender Schnee-Effekt auf den Nägeln. Einfach über einem der Nagellacke auftragen.”

Meine Meinung:

Im Gegensatz zu den Farblacken dieser LE ist der Pinsel des Top Coats etwas schmaler und fächert nicht ganz so gut auf. Man braucht somit 3 bis 4 Pinselstriche, um die Flakies halbwegs gleichmäßig auf einem Nagel zu verteilen.
Auf der Rückseite des Fläschchens wird empfohlen, den Lack vor Gebrauch zu schütteln. Ich persönlich versuche genau das immer zu vermeiden und rolle meine Lackflaschen höchstens zwischen meinen Handflächen, wenn sich Glitzerpartikel mehr verteilen sollen oder ähnliches. Da dieser Lack aber wirklich voll unzähliger Flakies ist, die frei im Lack schwimmen und sich zumindest bis jetzt noch kein bisschen am Boden des Fläschchens abgesetzt haben, halte ich es auch nicht für notwendig, das Fläschchen zu schütteln. Ich musste nicht nach Flakies fischen, sondern hatte mit einer normalen Lackschicht genug, um ein schönes Ergebnis zu erzielen, wie ich finde. Mit dem Auftrag bin ich also sehr zufrieden – kein Angeln nach Partikeln, eine Schicht reicht aus, Flakies lassen sich gut verteilen. So wünsche ich mir das bei Toppern!

Wenn die farbige Base komplett(!) durchgetrocknet ist, benötigt der Top Coat etwa 10 Minuten, um ebenfalls durchzutrocknen. Sollte die Base noch nicht 100%ig trocken sein, verlängert sich auch die Trockenzeit des Top Coats deutlich und man muss noch etwas länger aufpassen, was Patzer und Macken angeht.

DSCI0088In der durchsichtigen Base des Lacks befinden sich viele weiße hexagone Partikel in zwei verschiedenen Größen, wobei die kleinen Flakies auf den ersten Blick rund erscheinen. Die Bezeichnung „snow effect“ finde ich durchaus angemessen und je nach farbiger Base erscheint das Nageldesign tatsächlich wie ein kleines Schneegestöber. Aus diesem Grund habe ich den Top Coat auf dem Gradient, den ich euch oben schon gezeigt habe, aufgetragen, sodass ein Design entsteht, das doch stark an Schnee erinnert. Mir gefällt der Effekt extrem gut und ich kann mir den Top Coat auch auf vielen anderen winterlichen Designs oder Farbtönen vorstellen. Definitiv ein Winter Lack!

Oft bringen Topper mit größeren Partikeln das Problem mit sich, dass der Lack aufplatzt, weil Partikel nicht komplett am Nagel anliegen und man so an ihnen hängen bleibt. Das Problem hatte ich dieses Mal nicht und die Haftfestigkeit der Base wurde durch den Topper nicht beeinträchtigt.

Jeder Glitzerlackliebhaber kennt es – der Grund warum Topperliebe immer eine gewisse Hassliebe bleiben wird: das Ablackieren. Auch hier macht das Ablackieren keinen Spaß und meine Wattepads fusselten recht stark. Ich bin kein großer Freund der Alufolienmethode und greife bei Glitzerlacken nach wie vor zu Wattepads in Nagellackentferner getränkt. Diese drücke ich dann etwas länger auf den Nagel. Die Flakies gehen halbwegs gut ab, aber man braucht mehr Wattepads als bei normalem Farblack. (Ich habe 6 Stück gebraucht.)

Ich bin mehr als zufrieden mit dem Lack und kann ihn jeder Topper- und Winterliebhaberin nur wärmstens empfehlen. Der perfekte Lack für die Winterzeit!

 

hand balm 01 meet me @ the ski lodge

Preis:
Die Handcreme enthält 100ml und kostet 1,99€.

Herstellerversprechen:
„Care & Cure! Die feuchtigkeitsspendende Hand- und Nagelcreme sorgt auch bei eisigster Kälte für geschmeidige Hände und gepflegte Nägel. Die spezielle Rezeptur hinterlässt kein öliges Gefühl auf der Haut.“

Meine Meinung:

Die Handcreme befindet sich in einer recht großen Tube mit blauem Klappdeckel. Rundherum ist auf der Tube ein bunter Aufdruck mit Skihütte und schneebedeckten Bergen. Der Aufdruck erinnert stark an Winterurlaub und auch wenn ich persönlich nicht Ski fahre, gefällt mir das Design der Handcreme sehr gut. Nicht ganz so gut gefällt mir die größe der Tube. Gerade bei Handcreme habe ich lieber kleine Tuben oder Döschen, die bequem in meiner Handtasche Platz finden. Aber das ist nur eine persönliche Vorliebe, da ich Handcreme vor allem unterwegs benutze und weniger zuhause.

Der Deckel lässt sich leicht öffnen und die Creme kann einfach entnommen und dosiert werden. Mit ein wenig Druck lässt sich eine kleine Menge der Creme entnehmen. Für mich reicht eine etwa erbsengroße Portion für beide Hände.

Die Creme riecht frisch und „kosmetisch“. Ich finde den Geruch angenehm, kann ihn aber leider nicht genauer beschreiben und empfinde ihn als recht typisch für Handcreme, falls ihr wisst, was ich meine.

Die Creme ist weiß und hat eine sehr leichte Textur. Die Konsistenz ist nicht flüssig, aber auch kein bisschen fettig oder fest, sodass die Creme sehr schnell einzieht. Ich würde die Pflege eher als leicht und weniger reichhaltig beschreiben.

Wie bereits erwähnt, zieht die Creme sehr schnell ein und hinterlässt wie vom Hersteller versprochen keinen öligen Film auf der Haut. Meine Hände fühlen sich nach dem Eincremen vor allem frisch, aber auch geschmeidig und weich an. Dadurch, dass die Creme so leicht ist, verschwindet das gepflegte Gefühlt aber auch relativ schnell und meine Hände fangen schon nach einiger Zeit an, sich trocken anzufühlen. So „muss“ ich meine Hände zur Zeit bestimmt 5mal täglich eincremen, was für mich recht häufig ist. (Im Normalfall creme ich sie einmal täglich ein, wenn sie stark beansprucht sind zwei- bis dreimal.) Meine Hände werden nicht spröde oder sichtbar trocken, jedoch hält die Pflege einfach nicht lange an.

Für Meine Ansprüche reicht die Pflegekraft der Creme aus, auch wenn ich eine reichhaltige Creme bevorzuge. Für Hände, die schnell trocken werden oder stark beansprucht sind, würde ich diese Creme nicht unbedingt empfehlen und ich bezweifle auch, dass sie im Skiurlaub die ideale Pflege ist.
Ich bin ganz zufrieden mit der Creme und benutze sie gerne, würde sie aber nicht nachkaufen, da ich persönlich wie schon geschrieben bei Handcreme lieber auf eine reichhaltigere Textur setze.

 

Was sagt ihr zu der LE? Die anderen Produkte, die ich erhalten habe, stelle ich euch entweder diese oder voraussichtlich nächste Woche vor. Mit den Nagellacken bin ich durchweg zufrieden, über die Handcreme hab ich mich auch gefreut, auch wenn ich nicht 100%ig überzeugt bin. Habt ihr euch schon Sachen aus der LE geholt oder spricht euch dieses Mal nicht so wirklich was an? Bin gespannt auf eure Meinung. 🙂

Eure Irma

Advertisements

29 Gedanken zu “essence mountain calling – Nägel & Hände

  1. MsLinguini schreibt:

    Mir ist die LE bisher erst einmal begegnet und da hatte ich keine Zeit, mich genauer damit zu befassen. Ich hoffe aber, dass ich vielleicht den Topper heute in der Stadt erwische- der ist ja scheinbar so wie der vom letzten Jahr, nur eben um Längen besser 😀
    Deine Review hat mir sehr gut gefallen, aber am tollsten fand ich deine Designs ♡

    • irismaya2 schreibt:

      Danke dir. 🙂 Ich wär vermutlich auch an der LE vorbeigelaufen, außer am Topper. Aber so bin ich doch recht zufrieden. 🙂 Freut mich sehr, dass dir meine Designs gefallen!! 🙂

  2. getlacky schreibt:

    Was ein toller ausführlicher Beitrag. Ich hätte ja so gern die Lacke, aber irgendwie gibts ja hier nix mehr an LE´s. 😦 Habe da irgendwie kein Glück. Dein Gradient mit den Snowflakes find ich super. 🙂 das gefällt mir echt am Besten. 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Danke Mel! 🙂 Wieso gibt es bei dir keine LE’s?? Wenn du willst, kannst du mich auch mal beauftragen und ich halte nach bestimmten Sachen für dich mit Ausschau und schick die dir dann zu, wenn du mal was dringend „brauchst“ 😀

      • getlacky schreibt:

        Ja geht ja schon mit dem Snowflake topper los…. Keine Chance hier. 😦 Oder einfach generell mal die LE´s. Wenn mal bei dir was wieder gesichtet wurde sag Bescheid. ;D

      • irismaya2 schreibt:

        Soll ich dir den Topper (oder was anderes) mal einpacken, wenn ich ihn sehe? Vielleicht auch was aus der Winter… who cares? LE von p2? Wenn ich was finde, kann ich dir ja dann schreiben, dann brauchst du dich nicht mehr auf die Suche zu begeben. 🙂

  3. Cori xy schreibt:

    Oh, da sind aber tolle Farben und du hast wieder klasse Designs daraus gemacht! 🙂
    Leider hab ich so gar kein Talent dafür. Essener als Lack Marke mag ich sowieso unheimlich gern!
    Liebe Grüße!

    • irismaya2 schreibt:

      Dankeschön! 🙂 Ja, wenn du mal bei „meine Lacke“ schaust, siehst du, dass ich auch mit Abstand am meisten essence Lacke habe. Mag die auch echt gerne, v.a. für den Preis!

  4. corinnawe schreibt:

    Ich muss sagen, rein optisch spricht mich die LE nicht so sehr an, da auch die Farben allesamt nicht so meinem Beuteschema entsprechen. Aber das dunkle Grün gefällt mir nach deinen Swatches richtig gut 🙂

    Liebe Grüße,
    Corinna

  5. Minchens Lackstube schreibt:

    Ich hab den weißen Lack und den Topper gekauft und als ich dann Swatches vom blauen Lack gesehen habe musste der auch noch gekauft werden.. und jetzt wo ich das dunkelgrün bei dir gesehen habe.. ach mist ich muss ihn wohl doch auch haben, am besten ich kaufe dann auch gleich noch den roten dann spare ich mir einen weiteren gang zum Rossmann xD.. Aber der Topper ist wirklich toll ganz im Gegensatz zu dem vom letzten Jahr.

    Ein ganz toller Bericht und deine Designs sind so toll ❤ am besten finde ich dein Gardient mit dem Snow Topper 🙂

    Eine Leserin hast du auf jeden Fall jetzt durch mich mehr :).

    • irismaya2 schreibt:

      Haha, ja mach das, sowas kenn ich nur zu gut.. ^^ Danke dir, freut mich sehr, dass dir die Designs gefallen und noch mehr, dass ich eine neue Leserin habe! 🙂 Freu mich immer total über den lieben Austausch hier und auf anderen Blogs. 🙂

  6. Chillkröte schreibt:

    Hallo Irma! So ein unerwartetes Päckchen hebt die Laune ungemein, was? Hoffe, du bist inzwischen wieder ganz gesundet. Ich hab die TE auch schon entdeckt, aber die Farblacke sind eindeutig schon mehrfach bei mir vertreten. Den Topper hab ich mir geholt, auch wenn ich Schneefall so sehr schätze wie der Schneemann die Wärmelampe, und der kann wirklich was 🙂 glg

    • irismaya2 schreibt:

      Aber hallo! Über Päckchen freu ich mich immer, aber die unerhofften sind die besten. 🙂
      Bin wieder 90% funktionsfähig, danke! 😉
      Ja, der Topper ist super. Wenn du dich mir Schnee auf den Nägeln anfreunden kannst, solltest du dir auch die neue p2 LE anschauen – habe mir eben alle 6 Lacke geholt und bin schwer verliebt!

      • Chillkröte schreibt:

        Au ja, freu mich schon, wenn du die vorstellst 🙂 Bei uns gibts ja leider kein P2, aber ich habe derzeit so zugeschlagen, dass ich keinen personal shopper angeheuert habe, auch wenn ich die Lacke ziemlich toll finde… Blogsales!! Au Mann, gefährlich 🙂 Und, na hurra, mein Adventkalender ist HEUTE gekommen. Grrrmm… lg

  7. Sophia schreibt:

    Wow deine Review (oder sagt man dann Reviews?^^) ist echt super – vielen Dank!
    Und deine Designs gefallen mir auch richtig gut!! Am besten gefällt mir das mit today is fun day! Sieht echt klasse aus!!! 😀 Hab selber noch nie so ein Design gemacht… Ist das arg schwierig? 😉

    • irismaya2 schreibt:

      Oh sehr gerne, danke dir!! Also die Technik vom Dry Marble ist super einfach, das dann so hinzukriegen, wie ich möchte, ist dann doch was schwieriger.. Zumindest ging es mir so. Hab auch zuerst ein bisschen auf einem Blatt Papier geübt, um zu gucken, welches Muster ich möchte. Hat nicht wirklich viel gebracht. 😀

  8. Dreaming Belle schreibt:

    Ich finde die LE eigentlich sehr nett – nur ich brauch eben nichts davon. Das Design ist dennoch sehr ansprechend – und dein Testbericht sehr schön geschrieben (ich sag nur anfixen…). Das letzte Design – mit Topper – ist wirklich sehr, sehr schön. Hat direkt diese Schnee-Stimmung in sich. 🙂
    Liebe Grüße
    Kathi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s