essence mountain calling – Augen & Lippen

DSCI0071Hey meine Hübschen, ich hatte euch ja schon erzählt, dass ich von cosnova ein Päckchen mit Produkten der mountain calling LE zugeschickt bekommen habe. Nagellacke und Handcreme habe ich euch bereits hier vorgestellt. Heute zeige ich euch den Rest meines Päckchens.

 

2in1 kajal pencil 01 today is fun day

Preis:
Der Kajal besteht aus 2 Farben, enthält insgesamt 1,38g und ist für 1,49€ erhältlich.

Herstellerversprechen:
„Eis- und Erdfarben! Der Duo Kajalstift in den Farbkombinationen Hell- und Dunkelblau sowie Dunkelgrün und Braun kreiert präzise Ergebnisse auf dem oberen oder unteren Augenlid. Für einen trendy Farbeffekt lassen sich die Nuancen ideal kombinieren.
Erhältlich in 01 today is fun day and 02 we love winter holidays!.”

Meine Meinung:
Der Kajal ist in zwei Hälften geteilt, hat somit zwei Spitzen und zwei Deckel. Sowohl der Deckel als auch der Stift von außen ist in der gleichen Farbe wie die Mine gehalten – Hell- und Dunkelblau. Neben der Produktbezeichnung und ein paar wenigen Hinweisen in weiß sind auf dem Stift noch ein paar Schneeflocken abgebildet, die zum winterlichen Design der LE passen.

Die Mine ist relativ weich und hat schon nach ein paar Mal Benutzen eine etwas abgerundete/abgeflachte Spitze. Der Kajal lässt sich gut spitzen, sodass man schnell auch wieder eine spitzere Spitze hat (falls jemand Synonyme kennt, immer her damit!), wenn man das denn möchte. Ich komme mit der etwas flacheren Form besser klar. Beim Swatchen ist die hellblaue Mine leider abgebrochen, sodass ich sehr schnell spitzen musste. Auch hierbei ist wieder ein Stück abgebrochen. Seitdem habe ich keine Probleme mehr und auf der dunkleren Seite musste ich bisher keinmal spitzen, habe es aber zum Testen ausprobiert. Ich gehe davon aus, dass die Mine bereits gebrochen war. Möglicherweise ist der Kajal hingefallen oder hat einfach die Reise im Paket bis zu mir nicht so gut überlebt. Da bis jetzt keine Probleme mehr aufgetreten sind, denke ich, dass es einfach nur Pech und die Minen an sich in Ordnung sind.

Die Minen haben wie bereits geschrieben eine weiche Textur, lassen sich aber gut auftragen, ohne zu verschmieren. Mit leichtem Druck wird die Farbabgabe deutlich kräftiger. Auf den Swatch-Bildern habe ich leicht gedrückt. Wie man auf den Bildern sehen kann, krümelt die dunkle Hälfte ein wenig. Jedoch nicht allzu stark, sodass die Krümel nur bei genauem Hinsehen auffallen. Die Farbabgabe empfinde ich als sehr gut und das Ergebnis entspricht genau der Farbe der Mine. Für sehr dünne Lidstriche finde ich den Kajal nicht ganz so ideal, aber dafür lassen sich beide Farben sehr gut miteinander bzw. ineinander verwischen, sodass ein schöner Farbverlauf oder auch einfach eine mittlere Nuance entsteht. Auf der Wasserlinie ist die Farbabgabe deutlich geringer als auf dem Augenlid, wie man auf den Tragebildern auch sehen kann. An sich ist der Auftrag sehr angenehm und einfach.

Da ich braune Augen habe und einen eher dunkleren Hauttyp, hätte ich mich wohl eher für Farbnuance o2 mit Dunkelgrün und Braun entschieden. Besonders Hellblau gehört eigentlich gar nicht zu meinem Schminkrepertoire. Die untere Wasserlinie habe ich mit Dunkelblau nachgefahren, am oberen Wimpernkranz habe ich zunächst mit Hellblau einen etwas breiteren Lidstrich gezogen, bin eng am Wimpernkranz aber nochmal mit Dunkelblau über die Linie gefahren und habe beide Farben zu einem etwas dunkleren Hellblau verwischt. Außer dem Kajal trage ich eine blaue Mascara. Ich hoffe man kann genug erkennen, ich bin leider nicht sehr geübt darin, mein AMU zu fotografieren.
Auch wenn ich immer noch eher zu Braun, Grün, Ocker oder Schwarz greifen würde, gefällt mir das Ergebnis recht gut. Das dunkle Blau gefällt mir besonders, da es nicht ganz so kalt wie schwarz ist und einfach ein bisschen Farbe ins Spiel bringt. Auch das Hellblau ist sehr schön – klar, strahlend und hellt die Augen auf, würde bei blauen Augen aber mit Sicherheit noch viel schöner aussehen.

Die Haftfestigkeit ist in Ordnung. Im Laufe eines Arbeitstages verwischt die Farbe am oberen Wimpernkranz ein wenig, ansonsten hält der Lidstrich sehr gut.

Wer sich gerne mit blauen Farbtönen schminkt, kann hier nicht viel falsch machen. Beide Seiten haben eine tolle Farbabgabe und der Auftrag ist sehr angenehm.

 

eyeshadow palette 01 meet me @ the ski lodge

Preis:
Die Palette enthält 6 Farben mit insgesamt 2,4g sowie einen zweiseitigen Applikator und kostet 3,99€

Herstellerversprechen:
“Wonderful winter! Die Lidschattenpalette überzeugt durch die winterliche Farbkombination aus Weiß, Gold, Braun, Grün, sowie Hell- und Dunkelblau. Durch die hohe Pigmentierung und die verschiedenen Effekte – von pearly bis matt – ziehen alle Berg-Beauties die Blicke auf sich.“

Meine Meinung:
Die Verpackung dieser Palette ist wirklich etwas Besonderes, wie ich finde! Die 6 Farben befinden sich in einem aufklappbaren Kästchen aus Karton mit den winterlichen Motiven der LE, die an einen Skiurlaub erinnern sollen. Der Deckel hat einen magnetischen Verschluss. Zu ist also wirklich zu und die Dose kann nicht von alleine wieder aufgehen. Wenn man den Deckel aufklappt, kommt die gleiche Skihütte wie vorne zum Vorschein, nur dieses Mal als 3D Motiv wie bei Pop-up Karten! Das ist natürlich nur ein kleines Extra, aber ich finde es wirklich süß! Die 6 Farben befinden sich in kleinen runden Metallpfannen und sind um den Applikator herum in den unteren Teil der Dose eingelassen. Auf der Rückseite findet man die Inhaltsstoffe und 2 Vorschläge für ein Augen Make-up mit jeweils 3 der 6 Farben, die ich beide versucht habe, nachzuschminken. Aber dazu später mehr.

Nun kurz zu den enthaltenen Farben:

  • Weiß: Weiß mit sehr starkem Schimmer (vermutlich pearly), das ich eher als Perlmutt bezeichnet hätte.
  • Gold: Sehr heller, schimmernder Goldton, den man auch als champagner beschreiben könnte. Ebenfalls pearly.
  • Braun: Die einzige Farbe, die in der Verpackung auf mich einen wirklich anderen Eindruck gemacht hat als auf der Haut. Geht mehr in Richtung Taupe oder sogar Grau und ist aufgetragen wesentlich heller, als im Pfännchen. Schimmert sehr stark, von daher wohl auch pearly.
  • Grün: Oliv- oder Tannengrün mit leichtem Schimmer. Ich bin mir nicht wirklich sicher, aber ich denke es soll matt sein.
  • Hellblau: Helles, klares und strahlendes Eisblau mit leichtem Schimmer. Würde ich eher pearly als matt beschreiben.
  • Dunkelblau: Sehr schönes und sehr dunkles Blau mit vereinzelten Schimmerpartikeln. Die einzige Farbe, bei der ich der Bezeichnung „matt“ wirklich zustimmen kann.

Wie bereits erwähnt, befindet sich in der Schachtel auch ein zweiseitiger Schwammapplikator. Mir persönlich ist dieser Applikator zu kurz und dadurch für den Auftrag unpraktisch. Zudem benutze ich für Lidschatten sowieso nur Pinsel oder ab und zu meine Finger. Von daher habe ich den Applikator nur kurz getestet. Er ist recht weich, aber viel mehr kann ich über ihn auch nicht sagen, da er sich nicht wirklich von anderen Schwammapplikatoren unterscheidet, die ich bisher benutzt habe.

Schon bei der ersten Berührung mit dem Pinsel fällt auf, dass der Lidschatten zwar sehr schön weich und seidig, aber auch ziemlich krümelig ist. Somit ist Fallout beim Schminken kaum zu vermeiden. Dadurch, dass der Lidschatten für ein kräftiges Farbergebnis definitiv geschichtet werden muss, verstärkt sich das Fallout-„Problem“. Ich finde das nicht weiter dramatisch, da ich eher selten richtige AMUs trage und mich dadurch sowieso oft „verschminke“ und korrigieren muss. Wenn ihr von Fallout sehr genervt seid, müsst ihr bei diesen Farben recht vorsichtig sein.
Der Auftrag an sich ist sehr angenehm und die Farben fühlen sich leicht und pudrig auf der Haut an.
Mit Base ist das Verblenden minimal schwieriger, ansonsten lassen sich die Farben gut verteilen und auch miteinander mischen. Aber auch mit Base kann man die Farben gut verblenden.

Entgegen des Herstellerversprechens sind die Farben alle nicht sonderlich gut pigmentiert. Auf meinem Arm habe ich oben mit und unten ohne Base geswatched, jeweils 2 Schichten. Unten erscheinen die Farben extrem blass. Das Dunkelblau erscheint noch am dunkelsten, aber auch hier ist die Farbabgabe sehr gering. Insgesamt ist die Pigmentierung sehr enttäuschend und die Farben ohne Base meiner Meinung nach kaum zu gebrauchen, höchstens für ein sehr dezentes AMU. Mit Base erscheinen die Farben deutlich kräftiger und haben einen schönen Farbeindruck.

DSCI0016

Zunächst sollte ich erwähnen, dass ich mir normalerweise niemals so viel Lidschatten oder Schminke generell ins Gesicht schmieren würde und auch absolut ungeübt bin, was aufwändigere AMUs angeht. Verzeiht also die unprofessionellen Bilder! Ich dachte, da essence bereits Vorschläge macht, wie die Farben gut kombiniert werden können, probiere ich das Ganze doch mal aus. Dafür habe ich zunächst rund um das Auge herum meine Lidschatten Base aufgetragen und verteilt. Der Anleitung folgend kam nun Weiß (1) bzw. Gold (2) auf das gesamte Lid. Zur Braue hin habe ich verblendet. Auf das bewegliche Lid habe ich Hellblau (1) bzw. Braun (2) aufgetragen. Sehr ungewohnt war für mich, die dritte Farbe – Dunkelblau (1) bzw. Grün (2) – unter dem Auge bis zum Augenwinkel aufzutragen und zum beweglichen Lid hin auslaufen zu lassen. Anschließend habe ich noch hellblauen (1) bzw. braunen (2) Kajal über dem oberen Wimpernkranz aufgetragen und die Wimpern mit dunkelblauer (1) bzw. schwarzer (2) Mascara getuscht. (Meine braune Mascara ist leider eingetrocknet.)
Auch wenn mein AMU nicht sonderlich professionell aussieht und extrem ungewohnt für mich war, finde ich es doch ganz schick. Ich persönlich würde so ein auffälliges AMU in der Öffentlichkeit wohl nicht tragen, aber man sieht ganz gut, dass die Farben schön zueinander passen und miteinander kombiniert werden können. Das Braun würde ich mir etwas dunkler wünschen, ansonsten ist AMU 2 für meine braunen Augen klar mein Favorit. Bei blauen Augen kann ich mir AMU 1 sehr gut vorstellen.

DSCI0050

Mit entsprechender Base hält der Lidschatten sehr lange, d.h. in der Regel den ganzen Tag. Ohne sammelt er sich nach einigen Stunden immer mehr in der Lidfalte und setzt sich dort unschön ab. Da ich die Farben der Pigmentierung wegen sowieso nicht ohne Base empfehlen würde, stört mich persönlich das nicht weiter.

Meine Kaufempfehlung hängt sehr stark davon ab, welche Farben ihr bevorzugt und ob ihr sowieso mit Base arbeitet oder nicht. Wenn ihr gerne auf eine Base verzichtet, kann ich von der Palette nur abraten. Wem aber die Farben gefallen und wer sein AMU sowieso nicht ohne Base aufträgt, bekommt hier für einen doch recht kleinen Preis 6 schön kombinierbare Farben in einer zuckersüßen Verpackung.

 

lip balm 01 snow alert! und 02 let’s climb mount beauty

Preis:
Der Lip Balm enthält jeweils 10ml und kostet 1,49€.

Herstellerversprechen:
„Schnee von gestern… sind spröde, rissige Lippen! Durch die leichte, cremige Formulierung des lip balm werden die Lippen angenehm geschmeidig. Transparentes Weiß mit leichtem Schimmer und Rot verleihen einen Hauch Glam in den Bergen.“

Meine Meinung:
Der Lip Balm kommt in einer kleinen Tube mit transparentem Deckel. Mit etwas Druck kann ich eine kleine Menge des Lip Balm entnehmen. Entweder ich trage ihn direkt mit dem Tubenkopf auf oder nehme den Lip Balm mit dem Finger (oder wer mag nimmt einen Pinsel) und verteile ihn so auf den Lippen. Ich persönlich bevorzuge Lippenpflegestifte anstelle von Tuben, da ich es etwas schwieriger finde, den Lip Balm präzise aufzutragen, was, wie in diesem Fall bei 02, bei farbigem Lip Balm relativ wichtig ist.

Der Lip Balm ist leicht cremig und zwischen den Fingern minimal klebrig, aber nicht unangenehm. Das Lippengefühl mag ich sehr gerne, da sich meine Lippen kurz nach dem Auftragen sehr weich anfühlen, von klebrig keine Spur mehr. Von der Konsistenz her würde ich sagen, dass der Lip Balm etwas fester ist als ein üblicher Lipgloss.

Bezüglich Farbe und Duft werde ich beide Sorten einzeln beschreiben.

01 snow alert!
Wenn der Lip Balm aus der Tube kommt, ist er weiß mit einzelnen Schimmerpartikeln. Verteilt man ihn auf Haut oder Lippen, wird er transparent mit leichtem Glanz. Die Schimmerpartikel sieht man nur in bestimmten Lichtverhältnissen. Dieses leichte Schimmern finde ich für einen Lip Balm recht passend und mir gefällt das Ergebnis auf den Lippen sehr gut, da es dezent ist, aber doch etwas mehr, als ein üblicher Lip Balm. Den Geruch würde ich als recht süß, aber nicht aufdringlich, vielleicht mit einem Hauch Vanille beschreiben. Aber da will ich mich ungern festlegen.

02 let’s climb mount beauty
Der Balm hat ein kräftiges Rot, welches aufgetragen etwas blasser wirkt, da der Balm nicht deckend ist, sondern nur leicht Farbe abgibt. Leider hatte ich zunächst ein sehr fleckiges Ergebnis, als ich den Lip Balm wie gewohnt ohne Spiegel aufgetragen habe. Das Rot war ungleichmäßig kräftig und da ich dazu neige, Lip Balm auch leicht über den Lippenrand hinaus aufzutragen, sah ich aus, als hätte ich irgendeinen roten Sirup getrunken. Das lässt sich natürlich vermeiden, aber ich bin mit diesem Lip Balm nicht warm geworden, was z.T. an meiner Vorliebe für die Stiftform liegt. Wenn ich ihn richtig auftrage (d.h. vorm Spiegel), dann ist das Farbergebnis relativ kräftig wenn auch nicht deckend. Immer noch ein kräftiges Rot mit leicht pinkem Einstich. Auch hier ein schöner Glanz, der sich jedoch relativ schnell abnutzt. Die Farbe dagegen bleibt länger auf den Lippen. Mir persönlich steht die Farbe leider nicht wirklich, an sich finde ich sie aber ganz schön. Vom Duft her würde ich glatt behaupten, dass die beiden Sorten gleich riechen.

Von der Pflegewirkung her ist der Lip Balm okay, aber nicht gerade überragend. Meine Lippen fühlen sich weich und gepflegt an, gegen wirklich trockene Lippen hilft der Lip Balm nicht und ich greife zu anderen Produkten. Also eher ein Alltagsprodukt und weniger für den Härtefall. 😉

Eine Kaufempfehlung auszusprechen fällt mir hier etwas schwer, da mich beide Sorten weder total überzeugt noch extrem enttäuscht haben. Da mir 02 persönlich von der Farbe her nicht gefällt, würde ich ihn nicht nochmal kaufen. Generell kann ich mit der Tubenform nicht viel anfangen, aber wer damit keine Probleme hat und keine Spezialpflege für total kaputte Lippen sucht, der kann sich den Lip Balm ruhig mal ansehen.

 

So, jetzt bin ich aber froh, dass ich die Reviews durch hab und mich wieder meinen Nägeln widmen kann… ^^ Was sagt ihr so insgesamt zu der LE? Ich mag die Sachen ganz gerne, hätte aber auch kein Problem, drauf zu verzichten. So Mittelmaß irgendwie. Die Lacke sind ganz klar am besten. 😉

Eure Irma

Advertisements

11 Gedanken zu “essence mountain calling – Augen & Lippen

  1. Chillkröte schreibt:

    Hey, also ich finde dein AMU 2 ultramegahübsch! Und abgesehen davon, deine Augen auch. Ich hab mir nur den grünbeigen Kajal geholt und den Topper, wobei beim Kajal die grüne Mine wesentlich weicher und angenehmer ist als die beige. Die Palette hab ich aufgrund des Krümel- und Pigmentierproblems stehen lassen, solche Kandidaten habe ich bereits zu Hause. Tolle Review insgesamt!

  2. jasminsbeautywelt23 schreibt:

    Toller Beitrag! Ich wollte mir auch die Palette anschaffen. Aber habe so viele Paletten dass ich Sie dort gelassen habe im Aufsteller!

    Aber wenn ich noch etwas bekomme – werde ich mir die Lipglosse zulegen, die sehen nämlich schön aus! 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Danke dir! Oh ja, ich hab ja letztens deine Sammlung gesehen, nicht schlecht. 😉 Die Palette ist auch v.a. was für Verpackungsopfer, zu denen ich mich leider zählen muss. Aber meistens schaffe ich es doch, zu widerstehen. ^^

  3. Dreaming Belle schreibt:

    Du hast wirklich schöne Augen. ^^
    Ich finde besonders das zweite Kajal-Bild richtig hübsch, betont die Farbe von deinen Augen gut.
    Und auch bei den Lidschatten-Bilder, gefällt mir das zweite sehr, braune Amus sind aber auch immer ansprechend.
    Liebe Grüße
    Kathi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s