Lacke in Farbe . . . und bunt! – Apricot

Hallo meine Hübschen, im Moment würde ich am liebsten jeden Tag meine Nägel umlackieren, komme aber überhaupt nicht hinterher, euch meine Sachen zu zeigen. Außerdem – ganz merkwürdig und untypisch – habe ich immer wieder richtig Lust auf solo Lacke. Keine Ahnung woran es liegt, aber momentan ist mir der Sinn total nach unaufwändigen Designs oder auch einfarbigen Maniküren in frischen Farben, besonders nach frühlingshaften Pastelltönen. Da passt Lenas Vorgabe Apricot ja eigentlich ganz gut. Also hab ich letzten Freitag zum ersten Mal einen Butter London lackiert.

Es gibt ja unendlich viele Lackmarken und einige stehen ganz oben auf meiner Wunschliste (vor allem Picture Polish und Zoya). Schon ziemlich lange wollte ich unbedingt einen Butter London haben. Ich weiß gar nicht genau warum, es ging noch nicht mal um eine bestimmte Farbe. Vielleicht die Flaschenform, vielleicht der Hype oder das für mich Neue, war es doch eine der ersten teureren Marken, die ich auf anderen Blogs entdeckt habe. Wie dem auch sei, auf Kleiderkreisel habe ich vor einiger Zeit 3 Butter Londons recht günstig erstanden und seitdem liegen sie wie viele andere Schönheiten nicht vergessen, aber unlackiert in meinem Zimmer rum.

Meine Lust auf Frühling und Lenas Vorgabe haben mich dann endlich dazu gebracht, für Lacke in Farbe … und bunt! den ersten der dreien zu lackieren und hier seht ihr nun ganze 4 Schichten vom zarten Pink Ribbon:

DSCI0003

Ja, es mussten tatsächlich 4 Schichten sein, die mal ganz und gar nicht schnell trocknen wollten. Meiner Meinung nach hätte dem Lack auch eine fünfte Schicht nicht geschadet, aber ich hatte keine Zeit und vor allem keine Lust mehr.

DSCI0005

An sich ließ sich Pink Ribbon super lackieren und mir gefällt er auch vom Ergebnis her sehr gut. Aber er ist doch ganz schön sheer und hat mich einiges an Nerven gekostet, da ich unbedingt vor dem Sport mit dem Lackieren fertig werden wollte. Nach der vierten Schicht also kurz warten und einen schnell trocknenden Top Coat drauf und los zum Zumba. Allerdings gab’s dann gar kein Zumba, sondern Body Vive, aber das ist eine andere Geschichte.

DSCI0006Leider konnte auch der Top Coat den schneckenhaften Trocknungsprozess von Pink Ribbon nicht wett machen und so konnte ich, im Fitnessstudio angekommen, den Lack in sehr merkwürdigen Wellen über den Nagel schieben, wie man hier am Daumen ganz gut sieht. Für die Fotos habe ich ihn halbwegs glatt gestrichen bekommen, aber noch am gleichen Abend ist mir durch ein Missgeschick der komplette Lack am linken Ringfinger abgegangen. Kurze Freude in Anbetracht von 18 Euro Originalpreis, die man z.B. bei Douglas für einen Butter London bezahlt.

Schön ist er ja, aber das ganze Drum-Herum hat mir doch ein wenig die Freude an Pink Ribbon verdorben. Ich hoffe mal die anderen beiden stellen sich nicht so divenhaft an. Mal sehen, wann ich ihnen eine Chance geben werde.

DSCI0010

Was sind eure Erfahrungen mit Butter London und wie gefällt euch Pink Ribbon? Ich schau nachher mal in der Galerie vorbei. Mit Farbbezeichnungen bin ich mir immer sooo unsicher. Ich hoffe mal Madame geht als Apricot durch. 😀

Eure Irma

Advertisements

29 Gedanken zu “Lacke in Farbe . . . und bunt! – Apricot

    • irismaya2 schreibt:

      Ja, für 18 Euro hätte ich den auch nicht genommen. Hab bei einer 3 BL, 5 ciatés und 2 LCN, alle nicht bis kaum benutzt ziemlich günstig bekommen. Sonst wär es vielleicht auch gar nicht diese Farbe geworden. 😀

  1. Ida schreibt:

    Puuuh. das hört sich echt furchtbar an! Vielleicht nächstes mal über einer deckenden Base in der Farbe auftragen?
    Ich dachte auf den ersten Blick übrigens, dass es ein deckender Unterlack oder eine Art Nail Foundation ist. 😀

    • irismaya2 schreibt:

      Ja, Freude ist anders. 😉 Hab ich auch schon überlegt, aber sooo special ist der Lack ja nicht, dass man damit nen anderen aufpeppen kann. Versuchen werd ich’s vielleicht trotzdem.
      Haha, ja ich weiß, was du meinst. Das dachte ich bei den ersten 3 Schichten auch. Die vierte hab ich dann mal als Apricot durchgehen lassen. ^^

  2. missoswin schreibt:

    Hallo Irma,
    ich hab so um die 5 oder 6 Lacke von BL und ich hab auch ein paar weniger tolle Erfahrungen mit den Lacken gemacht. Ich hab vor allem mit „Brown Sugar“ kein gutes Ergebnis gehabt, weil er sehr shrinkt nach dem Trocknen. Dann war ich recht enttäuscht von „No More Waity, Katie“, denn der war leider auch sehr sheer und man konnte ihn ohne Base nicht lackieren. Zudem fand ich den in der Flasche zwar sehr schön, aber auf dem Nagel ziemlich unspektakulär. Ich mag „Goss“ super gerne, der ist einfach traumhaft (https://allerleibloggerei.wordpress.com/2014/07/05/lackschatzchen-butter-london-goss/ Hab auch noch andere BLs vorgestellt)! ♥
    „Pink Ribbon“ erinnert mich total an den Basecoat, den ich von BL habe 😀 Welche Farben hast du noch gekauft?

    • irismaya2 schreibt:

      Klingt ja recht durchwachsen… Es gibt ja wirklich wunderschöne Lacke von BL, ich wollte einfach mal welche testen. Ich hab noch Aston und Song. Wobei Song ja glaube ich der ist, der so mega schlecht in diesen Tests abgeschnitten hat. Weiß noch gar nicht, ob ich den lackieren will. 😀 Jaja, noch jemand, der ihn für nen Base Coat hält. 😀

      • missoswin schreibt:

        Ich find die Farbe jetzt nicht hässlich, das wollte ich damit nicht ausdrücken! XD
        Schade für BL, dass sie die Qualität nicht durchgehend aufrecht erhalten können. Dafür ist der Topcoat wirklich allererste Sahne. ^^ Probier ihn einfach aus. Freue mich immer, BL auf Blogs zu sehen. 🙂

      • irismaya2 schreibt:

        Nee, so hab ich’s auch nicht verstanden. 😉 Aber ist auch nicht so der Knüller. Ja, mal gucken, ist mir für nen Top Coat vielleicht doch was teuer. 😀

  3. Minchens Lackstube schreibt:

    Also ich finde der der Lack definitiv noch als Apricot durch geht :). Ich besitze leider noch keinen Butter London weil die Lacke mir zu Teuer sind wobei ich wohl auch mal auf Kleiderkreisel nachsehen werde^^.
    Ich habe für meinen Apricot Lack auch so viele schichten gebraucht. Aber hübsch ist dein Lack ja wohl ❤

    Lg ❤

  4. corinnawe schreibt:

    Hab insgesamt 2 BL-Lacke, wovon einer auch schlecht trocknet. Aber es gibt so tolle Farben von Butter London. Hab grad auch zufällig gesehen dass es bei brands4friends grad welche für 7,99€ gibt statt 18€ falls es dich interessiert 🙂

    Liebe Grüße, Corinna

    • irismaya2 schreibt:

      Ich glaub ich halt demnächst mal nach Glitzerlacken von BL, aber erstmal versuch ich mich kauftechnisch ein wenig zurückzuhalten. Hab deutlich mehr unlackierte Lacke, als lackierte und das versuch ich grad zu ändern. 😉

  5. Sophia schreibt:

    Hm also ich habe noch keinen einzigen Butter London Lack… Oo Aber das ist schon ziemlich ärgerlich, die sind ja auch nicht gerade günstig…. :/

  6. MsLinguini schreibt:

    Pink Ribbon wäre jetzt farblich kein Lack für mich 🙂 Ich habe mittlerweile ja einige Butter London Lacke, aber meine OPIs können sie nicht schlagen. Gerade die Cremelacke trocknen bei mir auch eher schlecht, wobei die Hardwear von Butter London als Schnelltrockner echt klasse ist. Richtig toll finde ich aber die Glitzerbomben von Butter London wie Henley Regatta oder Inky Six ❤

    • irismaya2 schreibt:

      Ja, bei Apricot scheinen sich die Geister zu scheiden. 😉 Werd mir als nächstes wohl auch eher was glitzeriges von BL zulegen, aber vielleicht schaff ich’s ja vorher noch, die 2 anderen die ich habe zu lackieren. 😉

  7. Chillkröte schreibt:

    Hallo Irma! oje, dein BL-Dilemma erinnert mich stark daran, wie ein BL-Lack mir meine Hochzeitsnägel versaut hat… Der „Fairy Lights“ war im Auftrag nämlich derart streifig und wollte partout nicht trocknen, schrumpelte gummiartig auf den Nägeln ein, und mir blieb fast keine Zeit mehr, neu zu lackieren 😦 Auf die schnelle hab ich dann P2 „Elegant“ genommen, der trocknete auch nicht schnell genug, und da mein Mann Rollifahrer ist und ich ihm in die Schuhe helfen musste, hab ich mit Sockenabdrücken auf den Nägeln geheiratet. Soll Glück bringen 🙂 Fazit: Nein, BL begeistert mich (noch) nicht…

    • irismaya2 schreibt:

      Oh nein wie ätzend.. Na das hätte ich wohl auch nicht gebraucht.. 😀 Aber immerhin hast du dir den Lack nicht ganz abgewischt, sondern nur mit Abdruck. ^^

      • Chillkröte schreibt:

        Ja, also schon quasi wieder individuell 🙂 Gut, dass man es auf den Fotos auch nicht sieht (danke, Fotografin mit Bildbearbeitungskenntnissen…)

  8. Natascha schreibt:

    ich habe paar mal bei brandsforfriends zugeschlagen und insgesamt 8 Butter London’s geholt (haben zwischen 8 und 9 EUR gekostet). Bin mit allen sehr zufrieden. Apricot habe ich nicht. Schade, dass es so sheer ist (passiert bei Pastell-Lacken leider öfters). Die Farbe finde ich übrigens total schön! LG, Natascha

    • irismaya2 schreibt:

      Vielleicht melde ich mich nochmal bei brandsforfriends an. Weiß gar nicht mehr, warum ich mich überhaupt abgemeldet hatte.. Vielleicht wegen der 1000 Werbemails..? Hm. Hab auf jeden Fall nie bestellt, vielleicht hol ich das mal nach…
      Also ich hab auch deckende Pastelltöne, SO sheer, war bisher bei mir keiner, auch wenn ich den Farbton auch echt gerne mag.. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s