Liebster Award x4

liebster-award1Im Dezember und im Januar wurde ich von 4 ganz lieben Bloggerinnen für den Liebster Award nominiert und ich habe mich ganz besonders darüber gefreut, weil ich alle 4 Blogs super gerne lese und alle 4 definitiv unter meinen Top Ten Blogs sind! Vielen Dank, ihr lieben! Ich hoffe, es ist nicht schlimm, dass ich zum Antworten etwas länger gebraucht habe…

 

Ich fange an mit den Fragen von Sophia, da sie mich auch als erste getagged hat. Ich mag ihre Designs super gerne und freu mich immer über ihre tollen Pictorials. Und jetzt kann sie auch noch stampen… Schaut also unbedingt mal bei Polished Casual vorbei!

1. Ist der Winter schon auf deinen Nägeln angekommen?

Äh… Ja, hier zeigt sich die Verzögerung zwischen Fragen und Antworten, denn inzwischen hat sich der Winter eindeutig von meinen Nägeln verabschiedet und sie schreien nach Frühling. Aber im Dezember war er durchaus auch auf meinen Nägeln erkennbar – wie man hier an meinem Schneeflockendesign, an den Schneemännern, die ich beide für Sophias Aktion gepinselt hatte oder auch an der Schneeeule sieht, die ich auf Kathis Blog gezeigt habe.

2. Was ist dein liebster Winter- und / oder Weihnachtslack?

Hmm, das ist jetzt etwas schwieriger, wo ich den Winter grade loswerden will. Aber total verliebt war bzw. bin ich ja in die Winter … who cares? LE und ganz besonders in No matter!.

3. Ohne was gehst du niemals aus dem Haus?

Das ist einfach – mein Schlüssel. Meistens habe ich noch mein Handy und eine Lippenpflege dabei, aber ich versuche, das Handy mal häufiger liegen zu lassen, deshalb ist nur der Schlüssel ständiger Begleiter.

4. Hast du schon viele gute Vorsätze fürs neue Jahr oder gehst du gehst du das Ganze eher entspannt an?

Ehem, wieder so eine Frage… Sorry, Sophia! Also ich hatte/habe keine spezifischen Vorsätze für’s neue Jahr, aber durchaus langfristige Ziele, an denen ich schon länger arbeite und die sehr stark mit meinem Wandel als Christin verbunden sind. Dazu gehört, mich selbst nicht so wichtig zu nehmen, geduldiger zu sein, weniger unnötiges Zeug zu reden und ähnliches.

summer feeling_links4_bearbeitet5. Apropos Jahreswechsel, was war dein schönstes Nail Art dieses Jahr? Foto, bitte! 

Ein Glück, dass ich mich bei Nailpolis angemeldet habe. So muss ich mich nicht durch die ganzen Beiträge hier wurschteln, sondern habe meine Designs quasi auf einen Blick. Das ist gar nicht so einfach, vor allem, da sich meine Fotos meiner Meinung nach inzwischen ziemlich verbessert haben und auch, weil mir meine aktuelle Nagelform und auch -länge viel besser gefällt. Aber ich denke, am besten gefallen hat mir meine Unterwasserwelt. Es war das erste Design, mit dem ich richtig zufrieden war, ich habe es lang und gerne getragen und viele Komplimente bekommen. 🙂

So, das waren Sophias Fragen, die zwar zeitlich nicht mehr ganz so passten, aber ich hoffe, du bist trotzdem mit den Antworten zufrieden!

 

Kommen wir zu den Fragen von Mimi. Anfangs habe ich nur ab und zu bei ihr vorbeigeschaut, inzwischen lese ich fast jeden Beitrag von ihr. Auch sie macht wunderschöne Nail arts, aber ich lese bei ihr auch besonders gerne Reviews, weil sie immer ehrlich ist und ich mir sicher bin, dass sie die Produkte auch wirklich testet und nicht wie leider viele Bloggerinnen nach einmal Gesicht eincremen ein Urteil fällen. Außerdem habe ich mit ihr zusammen meine ersten Twin Nails gemacht, was wir hoffentlich dieses Jahr wiederholen werden! Also auch hier – klare Leseempfehlung von mir für ihren Blog Mimi im Wunderland!


1. Was war das teuerste Beautyprodukt, was du je gekauft hast?Ich gehe jetzt mal von Produkten aus, die ich für mich gekauft habe. Bei Geschenken ist man ja meistens etwas großzügiger. Ich kann es nicht mit Sicherheit sagen, aber ich denke, dass es ein Nagellack war und etwa um die 10 Euro. (Z.B. der Top Coat von Orly, den ich auf Mimis Empfehlung hin gekauft habe, hat 8 Euro gekostet. Bisher bin ich sehr zufrieden.) Viel mehr würde ich auch nicht ausgeben. Bei 15 Euro müsste ich schon schwer begeistert sein, 20 kann ich mir momentan nicht vorstellen, für ein einzelnes Produkt auszugeben.

2. Was war die beste Serie oder der beste Film für dich 2014?

Puh, das ist eine richtig schwierige Frage, da ich kaum Serien gucke (nur Switched at Birth und bis vor Kurzem zusammen mit meinem Mann Veronica Mars) und bis auf die paar Mal im Jahr, die ich ins Kino gehe oder wenn ich wie letztens krank bin auch so gut wie keine Filme. So richtig begeistert hat mich da auch eigentlich nichts, jedenfalls erinner ich mich nicht. Ich denke ich passe bei der Frage, tut mir Leid.

3. Wie bist du zu deinem Blognamen gekommen?

Ich wollte einen Namen, der zwar auf das Hauptthema verweist, aber irgendwie noch offen für mehr ist. Außerdem war mir schnell klar, dass ich den Namen Irma integrieren wollte und auch, dass der Name nicht ganz so 08/15 ist, also einen gewissen Wiedererkennungswert hat. Ich hatte vieeeele Ideen, aber keine hat mir so richtig gefallen. Die Lackwiese ist mir ganz spontan eingefallen und auch wenn mein Freund damals nur die Stirn gerunzelt hat, war der Name sofort perfekt für mich. Kann ich gar nicht erklären wieso und ich denke einige fragen sich, was das mit der Wiese soll, aber für mich passte es vom Gefühl her einfach 100%ig und ich bin immer noch sehr zufrieden mit der Wahl.

4. Hast du einen Lieblingscocktail?

Da ich keinen Alkohol trinke ist die Auswahl eher gering. Was eigentlich alle Lokale anbieten ist Ipanema, Virgin Caipi oder eine Variation davon. Den mag ich auch recht gerne.

5. Wie verbringst du in diesem Jahr Weihnachten (oder Silvester)?

Weihnachten habe ich ja nicht gefeiert und an Silvester war ich, wie ich hier erzählt hatte, bei Freunden, wo wir Raclette gegessen und eine Wanderung durch den Matsch gemacht haben – und das Ganze mit der Rekreation von Mimis Design auf den Nägeln. 😀

 

Knapp einen Monat später hat mich dann noch Minchen von Minchens Lackstube nominiert. Ihren Blog habe ich erst vor Kurzem durch diesen Gastbeitrag bei Mel entdeckt, lese ihn aber inzwischen sehr regelmäßig. Bei ihr findet ihr die verschiedensten schönen Swatches und zwischendurch auch ganz süße Designs, wie das aus dem Gastpost!

1. Habt ihr eine oder mehrere Lieblingsserien? Und welche sind es?#

Ich hab ja eben schon geschrieben, dass ich kaum Serien gucken, aber da das nicht immer so war, kann ich zu der Frage schon was sagen: Meine absolute Lieblingsserie war ewige Zeiten Smallville. Die Serie habe ich euch hier schon einmal vorgestellt und ich war früher fast ein bisschen besessen von der Story und den Charakteren. Das hat vor allem damit zu tun, dass ich durch meinen Vater sehr früh mit Comics in Berührung gekommen bin und nicht nur jede Menge Comics gelesen habe, sondern auch viele Serien und Filme dazu geguckt habe. Meine Lieblingsserien als Kind waren eine X-Men Zeichentrickserie und später habe ich Batman of the Future geliebt. Aber geliebt habe ich auch ganz besonders die drei Superman Filme mit Christopher Reeve. Generell mag ich Superman gerne und Smallville hat mich fast 10 Jahre begleitet und ich mag die Serie immer noch gerne. Zwei weitere Favoriten von mir, von denen ich jede Folge etliche Male gucken konnte und immer noch toll fand waren Gilmore Girls und Everwood. Ich denke die Serien würden mir auch heute noch gefallen. Später kam dann noch Greys Anatomy, aber die Serie habe ich irgendwann aufgehört zu gucken. Das Problem war nicht, dass sie mir nicht gefiel, sondern dass mich die Patientengeschichten emotional häufig viel zu sehr aufgewühlt haben und viel mehr noch, dass ich irgendwann gemerkt habe, wie extrem manipulativ die Serie ist und ganz massiv Meinungsmache betreibt. Das finde ich einfach ekelhaft. Inzwischen gucke ich ab und zu Switched at Birth. Die Serie finde ich echt ganz gut, auch wenn sie ihre Schwächen hat. Außerdem fand ich Gebärdensprache schon immer interessant. Und wie ich ja letztens erzählt habe, haben wir zusammen Veronica Mars geguckt. Die Serie fand ich richtig klasse. Aber wegen des Cliffhangers kann ich sie leider nicht weiter empfehlen. Trotz Film.

Nachtrag: Den Beitrag zu „Smallville“ habe ich inzwischen gelöscht, da ich durch meinen Glauben inzwischen eine andere Meinung zu Filmen und Serien im Allgemeinen, insbesondere aber auch zu „Superman“ und anderen „Übermenschen“ habe.

2. Hand aufs Herz – wie viele Lacke besitzt ihr derzeit?

Hach eine simple Frage – 365 mit allem drum und dran, also auch base und top coats, Stampinglacke und Nail art Pens. Könnt ihr immer oben unter meine Lacke nachlesen!

3. Wann lackiert ihr eure Nägel?

Also uhrzeittechnisch meist so später Nachmittag bis früher Abend. Ich lackier die Nägel eigentlich immer am Schreibtisch, wenn ich am PC sitze und Beiträge schreibe, andere Blogs lese oder Unterricht vorbereite. Dann können die Nägel beim Tippen trocknen.

4. Welche Nagellackmarke ist eure liebste?

Hm, das kann ich gar nicht so sagen. Aber wenn ich bei den tierversuchsfreien Marken mal so Preis, Pinsel, Farbauswahl, Deckkraft und Trocknungszeit abwäge, liegt Kiko bei mir aktuell ziemlich weit vorne.

5. Wie viele Lacke kauft ihr bzw. wie viel gebt ihr monatliche für eure Nagellacksucht aus?

Will ich das wirklich wissen? Eigentlich nicht, aber ich habe mich vernünftigerweise entschieden, ab diesem Monat Buch zu führen über meine Ausgaben. Ihr erfahrt es dann Ende des Monats. 😉

 

Zu guter Letzt hat mich noch Mel nominiert. Get Lacky war der allererste Blog, den ich abonniert habe und sie war auch die erste, die meinen Blog abonniert hat. 🙂 Ich freu mich immer, wenn in meinem Reader eines ihrer Bilder erscheint (erkennt ihr eure liebsten Bloggerinnen auch an den Fotos?) und bald lerne ich sie sehr wahrscheinlich sogar privat kennen! Darauf bin ich schon sehr gespannt und freue mich sehr!

1. Welche Stadt würdet ihr zum Städtetrip empfehlen und warum? Oder: Wo würdet ihr gerne mal einen Städtetrip hin machen und warum?

Spontan würde ich Münster empfehlen. Da haben mein Freund/Mann und ich mal ein Wochenende verbracht und ich fand es ganz wunderbar! Die Stadt ist bekanntermaßen fahrradfreundlich und wir haben ein paar schöne Touren gemacht. Die Altstadt ist auch super schön und auf eine sehr ansprechende Art mit den Shoppingmöglichkeiten kombiniert, wie ich finde. Außerdem haben wir, nachdem wir bestimmt 2 Stunden gesucht haben, das süßeste kleine Restaurant entdeckt, an dem wir vorher schon mehrfach vorbeigelaufen waren. Da würde ich auf jeden Fall nochmal hinfahren.

2. Wo kauft ihr am liebsten Eure Klamotten?

Ich geh irgendwie gar nicht mehr shoppen, außer wenn ich in einer anderen Stadt bin. Da geh ich dann einfach in die Läden, die mich spontan ansprechen. Wenn ich was brauche, würde ich wohl als erstes zu C&A gehen. Nicht zu laut, 50%ige Chance, dass ich was finde und man muss nicht ewig an den Umkleiden anstehen. 😉

3. Gibt es etwas was ihr in Eurem Leben anders machen würdet wenn ihr es könntet?

Ja einiges. Ich würde mich früher zu Gott bekehren und das würde jede Menge Veränderungen mit sich bringen. Aber eigentlich denke ich nicht viel darüber nach, denn ich bin dankbar, für das Leben, das ich führen darf und durfte und dass mir Gott trotz meiner früheren und auch jetzigen Fehler die Tür geöffnet hat.

4. Was glaubst du was andere immer für einen ersten Eindruck von dir haben? Ist dieser richtig?

Ich weiß, dass mich viele für eingebildet halten. Zumindest habe ich das früher oft gesagt bekommen und war immer total irritiert. Eigentlich war ich nur schüchtern. Ich weiß nicht genau, was andere heutzutage von mir denken, da ich mich in den letzten Jahren doch ziemlich verändert habe. Im Zusammenhang mit der Schule werden wohl die meisten Kollegen und auch Eltern erstmal gedacht haben, dass ich viel zu jung (und unerfahren) bin. 😉 Mit 24 als Lehrer anzufangen ist tatsächlich nicht so häufig und dazu kommt, dass ich auch noch deutlich jünger aussehe. Ich werde auch schon mal gerne auf unter 18 geschätzt…

5. Da ich in letzter Zeit wieder mal was damit zu tun hatte: Wie steht ihr zu Veränderungen im Beruf oder der Ausbildung? Habt ihr schonmal sowas mitgemacht? Fürchtet ihr euch vor beruflichen Änderungen? Wie geht ihr mit sowas um?

Selbst mitgemacht habe ich das so noch nicht, ich habe nur einen recht komplizierten Ausbildungsweg hinter mir, da ich zwar in Deutschland zur Schule gegangen bin, aber in Belgien studiert habe, nun aber wieder in Deutschland arbeite. Mein Studium anerkennen zu lassen war eine ganz schöne Tortur und zieht bis heute Schwierigkeiten nach sich. Da ich keine feste Stelle habe, werde ich mit Sicherheit noch ein paar Veränderungen erleben, vor allem in Form von Schulwechsel nehme ich an. Ich liebe es, Lehrerin zu sein – es ist der tollste Beruf, den ich mir vorstellen kann. Aber sollte ich irgendwann nicht mehr als Lehrerin arbeiten können, wäre das für mich auch keine Katastrophe. Angst habe ich davor also nicht. Etwas Bammel habe ich eher vor dem Abschied meiner aktuellen Klasse, der früher oder später auf mich zukommen wird. Fast anderthalb Jahre nachdem ich mein Referendariat abgeschlossen habe, denke ich noch sehr oft an die Kinder, die ich damals unterrichtet habe und bin manchmal sehr traurig, dass ich die meisten oder vielleicht auch alle nie wieder sehen werde.

 

Das war jetzt aber ein trauriger Abschluss… Vielleicht fallen mir ja ein paar lustigere Fragen ein. Auf jeden Fall vielen lieben Dank an alle 4 Damen, für den Award und die tollen Fragen! Es hat wirklich Spaß gemacht und ich hoffe, ihr könnt mit meinen Antworten etwas anfangen.

Also hier meine 5 Fragen:

  1. Wie viele deiner Lacke hast du noch nie benutzt?
  2. Lackiert ihr auch schon mal anderen Leuten die Nägel?
  3. Was ist dir am wichtigsten bei anderen Blogs – Schreibstil inklusive Rechtschreibung, Persönlichkeit des Bloggers (also, ob du ihn/sie sympathisch findest) oder die Bilder und das Design?
  4. Habt ihr in eurem privaten Umfeld Leute, die euer Hobby teilen oder seid ihr alleine mit eurer Leidenschaft für Nagellacke?
  5. Hast du in deinem Leben feste Prinzipien oder (moralische) Richtlinien an die du dich hälst?

Dieses Mal möchte ich zwei Damen nominieren, die für mich einfach die Stampinköniginnen sind. Ich liebe ihre Designs und bin immer wieder hin und weg.

Heike von Nails, Food and More

&

Natascha von Stampoholic’s Diaries

Eine dritte Nominierung geht an einen Blog, der für mich eine relativ wichtige Bedeutung hat. Ich habe ihn ganz anonym gelesen, lange bevor ich selbst angefangen habe zu bloggen oder auch andere Blogs zu lesen. Ein, zweimal die Woche habe ich bei ihr vorbeigeschaut, um zu sehen, ob es einen neuen Beitrag gibt, denn dass man einen Blog abonnieren kann, wusste ich da noch nicht. Als ich mit meinem Blog angefangen habe, war ihrer längere Zeit quasi auf Eis gelegt, aber vor kurzem kam ein neuer Beitrag online (inzwischen habe ich sie natürlich abonniert, in der Hoffnung, dass sie wieder etwas schreiben wird) und vielleicht kann der Award sie ja ein bisschen mit motivieren, wieder loszulegen. Abgesehen davon, dass ich ihre Nail Arts ganz wundervoll finde, ist sie die erste christliche Beauty Bloggerin, die ich gefunden habe. Und sie macht auch keinen Hehl aus ihrem Glauben, sondern schreibt immer mal wieder ganz offen über ihre Liebe zu Gott, was mich jedes Mal unglaublich freut!

Judith von Judy’n’Beauty

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr drei mitmacht, aber nehme es euch natürlich auch nicht übel, wenn ihr das aus welchem Grund auch immer nicht möchtet. 🙂

 

So ihr Lieben, wie immer freue ich mich, wenn ihr so viel Text ertragen habt. Wenn euch die ein oder andere von den insgesamt 25 Fragen anspricht, könnt ihr mir natürlich gerne in den Kommentaren schreiben, wie ihr dazu steht oder wie das bei euch aussieht! 🙂

Eure Irma

Advertisements

27 Gedanken zu “Liebster Award x4

  1. Mimi im Wunderland schreibt:

    Also ich fands interessant zu lesen. Ich meine auch dass wir in diesem Jahr noch mindestens einmal Twin Nails machen sollten. 😀

    Und für eingebildet halten mich auch viele. Dabei bin ich oft einfach nur zurückhaltend beim ersten Treffen; man will ja nicht gleich lospoltern und potentielle neue Freunde vergraulen. Das kommt erst, wenn ich sie schon fest in meinen Fängen habe *fieses Lachen* Nein Scherz. Aber ich mache auch oft einen falschen Eindruck schon allein wenn ich über Beautykrams rede. Viele halten mich dann für oberflächlich oder „tussig“ und das bin ich gar nicht. Ich interessier mich eben nur für Kosmetik.

    Und hach, vielen Dank für deine Komplimente. :3 Sowas hört man doch gern. :3

    • Mimi im Wunderland schreibt:

      Ach und ja, ich erkenn manche Bloggerinnen auch an ihren Bildern. 😀 Manche haben einzigartige Nägel (deine sind zB immer so lang und schmal, die erkenn ich auch bei Instagram ohne zu gucken wer gepostet hat oder die von Lack’n’Roll auch zB) oder einen bestimmten Stil Produkte zu fotografieren oder Überschriften auszuwählen. Irgendwie witzig 😀

    • irismaya2 schreibt:

      Ja genau, ich glaub das Problem haben Leute, die etwas zurückhaltender sind häufig. Irgendwie schade. Aber andererseits bleiben vielleicht so auch eher die „richtigen“ Leute übrig. 😉

  2. Sophia schreibt:

    Klar bin ich zufrieden 😉 Mir fiel dann später auch auf, dass die Fragen seehr Jahreswechsel-spezifisch waren… Und danke für dein Lob! ❤ Dass das mit dem Stampen doch noch klappt, hätte wahrscheinlich keiner erwartet 😉
    Ich bewundere es übrigens, dass du jetzt schon Lehrerin bist!! Wow, richtig zügig, das schaffen die Wenigsten so schnell und auch bei mir wird es noch etwas dauern bis ich endlich fertig bin…
    Veronica Mars habe ich auch eine Zeit geschaut und fands super, bis auf das Ende 😦 Es gibt übrigens einen nachfolgenden Kino Film, der die Geschichte weiter erzählt, habe ihn aber auch noch nicht gesehen (falls dich das interessiert^^)

    • irismaya2 schreibt:

      Na das freut mich doch. 🙂
      Ach lieb von dir. 🙂 Ich weiß gar nicht was du studierst, fällt mir grade auf… ^^
      Ja genau, den Film haben wir uns letztens angeschaut. Der war zwar nicht schlecht, konnte den Cliffhanger aber auch nicht wieder wett machen.. Schade..

      • Sophia schreibt:

        Oha, dann lohnt sich der Film also gar nicht? Hmhm, eig schade…
        Ich studiere Jura, bin „schon“ im fünften Semester und Referendariat kommt dann ja auch noch nach dem ersten Examen^^
        Übrigens kann ich Mimi und dir nur zustimmen 😉 Ich bin auch eher schüchtern (zumindest am Anfang^^) und mir wurde früher auch oft gesagt, dass ich arrogant wirke… Vllt sagt man das ja jetzt nicht mehr so offen, weil man ja erwachsen ist? 😀 Naja vllt haben wir aber auch inzwischen ne ganz tolle superliebe Ausstrahlung 😉

      • irismaya2 schreibt:

        Nee, das würd ich so nicht sagen. An das Niveau der Serie kommt der Film meiner Meinung nach nicht dran, aber an sich war er eigentlich gut. Nur spielt er halt 9 Jahre später… diese ganzen verlorenen Jahre. Ich war ein großer Fan von Veronica und Logan, schon vor dem ersten Kuss. 😀 Ja, also kann man sich schon gut angucken, aber so richtig zufriedenstellend ist es irgendwie nicht…
        Ui krass, Jura ist vom Studium her aber glaub ich auch ein anderes Kaliber als Lehramt.
        Haha, bestimmt. Jetzt finden uns immer alle auf Anhieb total süß. 😀

  3. Sophia schreibt:

    Ach herrje, das ist ja nen Zeitsprung… Naja dann werd ich meinen Freund mal überreden, mal wieder nen Film zu schauen 😉
    Ach herrje, ich denk das Problem bei Jura ist, dass es so zeitintensiv ist… Also Semesterferien hat man eig nicht mehr. Aber ansonsten ist es nicht soo intellektuell anspruchsvoll (wie zB Mathe, Physik wo man auch mal nachdenken muss) und das finde ich eigentlich sehr schade…
    Was unterrichtest du eigentlich für Fächer?

    • irismaya2 schreibt:

      Musst du mir dann sagen, wie er euch gefallen hat. 🙂
      Ja das kenn ich aber von meinem Studium. In Belgien sind die Ferien immer genau vor den Prüfungsphasen oder von Praxiswochen. Das war auch nicht ohne. Dafür dauert das Studium halt nicht so lange. Und der Beruf ist besser. 😉
      Ich hab ja im Moment ne eigenen Klasse (2. Schuljahr) da mach ich alles außer Reli und Englisch, also Deutsch, Mathe, Sachunterricht, Sport, Musik und Kunst. 🙂

      • Sophia schreibt:

        Aber klar!^^
        Oha, das ist ja auch heftig… Aber es hat schon echt Vorteile, wenn man dann früher fertig ist!
        Ist ja auch cool, dass du da soviel unterrichtest, wird bestimmt nie langweilig 🙂 Ist aber wahrscheinlich auch viel zum vorbereiten…

      • irismaya2 schreibt:

        Na das auf jeden Fall, allein finanziell! Ja total, mich auf ein Fach zu beschränken, würde mir extrem schwer fallen. Klar muss man viel vorbereiten, v.a. wenn man relativ neu im Beruf ist, aber mit Klassenleitung hat auch viele Vorteile, auch von den Vorbereitungen her. Man kriegt schneller Routine rein und das spart dann ja wieder an den Vorbereitungen. 🙂

  4. Natascha schreibt:

    Den Award hast du so was von verdient, lese deinen Blog auch sehr gerne!
    Und Tausend Dank für die Nominierung! Freue mich wie Bolle. Es wird wahrscheinlich etwas dauern, bis ich alle Antworten zusammenstelle (es ist mein 3. Award), ich mache aber auf jeden Fall mit! LG, Natascha

    • irismaya2 schreibt:

      Ach wie süß von dir, danke! 🙂
      Freue mich sehr, dass du mitmachen wirst! Und bei mir brauchst du dich nicht zu rechtfertigen, ich hab ja auch was länger gebraucht. ^^

  5. Minchens Lackstube schreibt:

    Uh sehr schön das Du mitgemacht hast 🙂 Ja ich hab das selbe Problem das man mich für eingebildet hielt dabei war ich einfach nur Schüchtern und bin es vor einem oder zwei Jahren noch gewesen bis ich dann mit den Kids in der Schule gearbeitet habe, dort bin ich wie ein Blümchen aufgeblüht. 😀 Lehrerin wäre auch noch ein Beruf für mich ❤ Ein sehr schöner Post 🙂

    Lg ❤

    • irismaya2 schreibt:

      Aber klar doch! Ich bin nur nicht so ganz von der schnellen Sorte. 😀
      Ach wie schön! Mich hat die Arbeit mit Kindern auch sehr verändert und mir sehr viel gegeben! Was genau hast du denn gemacht oder machst du?

      • Minchens Lackstube schreibt:

        Ich bin Integrationshelferin in einer Schule für Behinderte Kinder und kann mir keinen besseren Job vorstellen als diesen ^^ aber wie gesagt der Beruf des Lehrers würde mich auch noch sehr reizen. ^^

  6. happyface313 schreibt:

    🙂 Das ist aber echt interessant!
    Ich hätte z.B. Mordsbammel mit frisch lackierten Nägeln zu tippen…ich würde garantiert irgendwo anhauen.
    Was bereitest Du denn für Unterricht vor?
    Deine Unterwasserwelt ist so was von schön – ich bin total verliebt in dieses zauberhafte Nageldesign!
    Ganz liebe Grüße 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Schön, dass du den Beitrag gelesen hast (so lang mal wieder…) und dass er dir gefällt. 🙂
      Meinst du was für Fächer ich vorbereite oder was ich da so mache?
      Und vielen Dank für das Kompliment, das freut mich wirklich unglaublich!!

  7. nailcyclopedia schreibt:

    Sehr interessant zu lesen! Toller Post. Ich finde es toll, dass du so offen über deinen Glauben sprichst. Mich würde es interessieren, was dich dazu bewogen hat dein Leben so zu ändern. Kann natürlich aber auch verstehen, wenn dir das zu privat ist 🙂
    Liebe Grüße
    Nina

    • irismaya2 schreibt:

      Vielen lieben Dank, das bedeutet mir viel, dass ich darüber so reden kann!
      Die Frage ist keineswegs zu persönlich, aber die Antwort wäre etwas zu lang für einen Kommentar. ^^ Ganz kurz gefasst waren es unglaublich viele Gespräche und Diskussionen über einerseits das Thema Schöpfer oder Zufall und andererseits über Authentizität der Bibel, die mich rational überzeugt haben. Einen persönlichen Bezug zu Gott habe ich aber erst, seitdem ich offen dazu gestanden habe, dass ich an ihn glaube. Aber ich überleg sowieso, ob ich mal was dazu schreibe. Mal sehen. Hoffe die Antwort ist erstmal zufriedenstellend. 😉 ich freu mich auf jeden Fall sehr, dass du gefragt hast!
      Und auch sehr gefreut hab ich mich übrigens, als ich dich bei Insta heute unter meinen neuen Followern gesehen habe. 🙂 Danke!

      • nailcyclopedia schreibt:

        Danke für deine Antwort. Also ich fände einen Post dazu auf jeden Fall spannend!
        Und ja manchmal vergesse ich ganz, dass viele der tollen Blogs die ich lese, auch bei Insta vertreten sind und dann hatte ich schon häufiger den „Huch, die kennst du doch“-Moment 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s