Balea Milch&Honig Maske für ein babyweiches Hautgefühl

Normalerweise kaufe ich ungern Gesichtsmasken, die es nur in 1-2 Portionsgrößen gibt. Für einen Mädelsabend vor einiger Zeit habe ich aber einige aus dem dm mitgenommen, die jedoch fast alle liegen geblieben sind. Stattdessen haben wir ja selbst Masken gemacht, wovon ich euch hier berichtet hatte. Deshalb kann ich sie jetzt alle selbst testen und als erstes hatte ich mir innerhalb von 6 Tagen zweimal die Milch & Honig Maske von Balea gegönnt.

 

Balea Milch & Honig Maske1

 

Die Maske enthält 2 x 8ml und kostet unter 1 Euro. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich nur 45 Cent bezahlt habe.

Die Maske befindet sich in einem Plastiksachet mit 2 voneinander getrennten Beutelchen. Auf dem Sachet sind Honig und Blüten abgebildet, auf der Rückseite befinden sich Herstellerversprechen, Anwendungshinweise und Inhaltsstoffe.

 

Herstellerversprechen:
„REGENERIEREND
Die Erholung der gestressten Haut unterstützen: Balea Milch & Honig Maske mit Macadamianussöl wirkt intensiv pflegend und schützt Ihre Haut vor Feuchtigkeitsverlust – sie fühlt sich samtig-weich an.
• Mandelmilch verbessert die Elastizität Ihrer Haut.
• Akazienhonig verwöhnt die Haut und bindet Feuchtigkeit.
• Vitamin E schützt Ihre Haut vor schädigenden Umwelteinflüssen.“

Balea Milch & Honig Maske2

 

Wie man sich bei dem Namen der Maske schon denken kann, ist die Maske nicht vegan.
Disodium Edta ist laut Codecheck Info weniger und Carbomer eingeschränkt empfehlenswert. Die restlichen 40 Inhaltsstoffe werden als empfehlenswert eingestuft, bis auf Parfum, bei dem wie immer nur eine Einzelfallbewertung möglich ist. Die Maske ist frei von hormonellen Stoffen, enthält jedoch Palmöl.
Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit den Inhaltsstoffen.

 

Die Dosierung ist neben dem überflüssigen Müll der anfällt einer der Punkte, die mich bei diesen Masken Sachets immer stört. Zunächst muss ich die Packung einreißen, was relativ gut ging, aber dazu führt, dass ich die Packung nicht verschließen kann. Die Menge, die für eine Anwendung vorgesehen wird (8ml) ist für mich immer viel zu viel. Ich brauche schätzungsweise nur 5ml. Da bleibt jedes Mal die Frage – was mache ich mit dem Rest? Wegschmeißen finde ich blöd, lange aufbewahren kann man ihn aber auch nicht, da die Packung wie gesagt nicht mehr zu verschließen ist. Für eine zweite Anwendung reicht es meist nicht. Ich finde diese Lösung alles andere als ideal, habe aber dieses Mal fast den kompletten Inhalt eines Beutelchen pro Anwendung verbraucht.
Die Anwendung an sich und das Verteilen der Maske geht schnell und einfach. Man verteilt die Maske gleichmäßig und bei 8ml sehr großzügig. Die Reste, die auf der Hand bleiben, benutze ich als Handcreme.

Den Duft finde ich richtig toll. Die Maske riecht wunderbar nach Honig, ein bisschen würzig, aber nicht aufdringlich. Da ich Honig auch so in selbst gemischten Masken liebe und die tolle Wirkung kenne, finde ich den Geruch sehr angenehm und assoziiere mit dem Geruch direkt das Gefühl, meiner Haut etwas Gutes zu tun. Als mein Mann letztens ins Bett kam, meinte er übrigens auch, ich würde so lecker nach Honig riechen. 🙂 Das war natürlich, als die Maske schon ab war. Der Geruch bleibt also.

Balea Milch & Honig Maske3Die Maske ist weiß und sehr cremig. Sie wirkt reichhaltig, aber nicht fettig. Auch als Handcreme (ich benutze wie gesagt die Reste dafür) finde ich sie sehr angenehm.

Die Maske fühlt sich kühl und frisch auf meiner Haut an. Schon während der Anwendung habe ich das Gefühl, dass meine Haut beruhigt wird und würde die Maske am liebsten länger auf meinem Gesicht lassen.

Nach 15 Minuten nehme ich mir jedoch ein paar Kosmetiktücher und nehme die Maske wieder ab. Auf der Packung ist von einem Kosmetiktuch die Rede. Das reicht aber, wenn man die 8ml benutzt hat, beim besten Willen nicht aus. Ich brauchte 4 bis 5 Tücher, um die komplette Maske zu entfernen. (Wieder recht verschwenderisch…)
Mein Gesicht fühlt sich erfrischt und zart an. Noch 2 Tage nach der Anwendung ist meine Haut babyweich. Nach der zweiten Anwendung habe ich sogar das Gefühl, dass meine Haut ebenmäßiger ist als zuvor. Ich neige (v.a. im Sommer) eher zu fettiger als zu trockener Haut und hatte befürchtet, dass diese reichhaltige Maske meine Haut noch stärker nachfetten lässt. Das ist aber zum Glück nicht der Fall. Meine Haut wird gut mit Feuchtigkeit versorgt, ist aber nicht öliger als zuvor. Trockene Hautstellen (bei mir meist der Nasenrücken) bleiben sogar mehrere Tage weich ohne trockene Hautschuppen, mit denen ich sonst zu kämpfen habe. Ich finde die Wirkung fantastisch, sodass ich die Maske innerhalb von 6 Tagen 2x benutzt habe, was bei mir eher selten vorkommt und auch schon ein paar Mal nachgekauft habe.

An dieser Stelle möchte ich zwar auch eine klare Kaufempfehlung aussprechen, da ich mit der Maske mehr als zufrieden bin, aber auch auf den entstehenden Müll hinweisen. Wenn ich die Maske 2x wöchentlich anwende, habe ich innerhalb eines Jahres nicht nur über 50 solcher Sachets verbraucht und jede Menge Müll produziert, sondern vermutlich auch einiges an Produkt verschwendet, da immer Reste in dem Sachet bleiben und es eher unrealistisch ist, dass alle Frauen genau 8ml pro Anwendung benötigen. Wenn es die Maske in einer Tube mit etwa 100ml zu kaufen gäbe, könnte das Produkt vermutlich günstiger verkauft werden, ich könnte die Menge entnehmen, die ich benötige und ich hätte deutlich weniger Müll. Ich werde die Maske mit Sicherheit auch weiterhin ab und zu kaufen, da ich das Hautgefühl danach wirklich fantastisch finde und das Anrühren von Masken doch etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt, aber es wird eher eine Ausnahme bleiben, da ich eine solche Verschwendung ungern allzu stark unterstützen möchte.

 

Kauft ihr solche Masken in Sachets für 2 Anwendungen? Falls jemand einen guten (TV-freien) Maskentipp in der Tube oder im Tiegel für mich hat, würde ich mich sehr freuen. 🙂

Eure Irma

Advertisements

9 Gedanken zu “Balea Milch&Honig Maske für ein babyweiches Hautgefühl

  1. Mimi im Wunderland schreibt:

    Oooooh das Problem mit dem zu viel kenn ich auch sooo gut! Ich hasse das immer, vor allem bei Peel-Off-Masken wo es dann ja nur noch länger dauert bis es trocknet und man das Ganze wieder abziehen kann. -.-‚

    Ich hab letztens auch überlegt ob ich mir meine geliebte Synergen Maske gegen unreine Haut mal in ein kleines Töpfchen fülle. Der Müll wäre natürlich immer noch da, aber die Dosierung wäre einfacher. Ich weiß nur nicht, wie es dann mit der Haltbarkeit aussieht.

    • irismaya2 schreibt:

      Ja genau, bei den peel-off Masken ärger ich mich auch immer am meisten. ^^ Hmm, also auf die Idee bin ich jetzt noch nicht gekommen. Aber ich frag mich auch, warum die das nicht einfach in 2 Variationen anbieten, zumindest 2, 3 verschiedene Masken. Ärgerlich…

  2. Ninjaprooved schreibt:

    Ich liebe solche Masken. Ich kaufe mir die oft in Schottland, dann auch gerne und lieber aus der Tube. Erinner mich mal daran wenn ich wieder drüben bin, dann bring ich dir was mit. Dieses Tuetengeschmiere geht mir auch oft auf den Nerv z.B. liegst in der Wanne willst ne Maske auflegen, geht der Scheiß ned auf lach. Umarmung 😘

  3. Dreaming Belle schreibt:

    Ich mag die auch – aber aus genannten Gründen kaufe ich eher selten Masken. Ich glaube bei Lush gibt es Masken im Tiegel, den man dann sogar zurückgeben kann, aber zu denen kann ich nichts sagen. Sonst mischen wir eben weiter selber – macht ja auch Spaß.
    Liebe Grüße
    Kathi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s