Mein „Nachkaufdeo“ – Wasserlilie von CD

Heute mal wieder ein schon etwas älterer Testbericht von mir, aber meine Meinung ist noch genauso.

Das CD Deo Wasserlilie ist das erste Deo, das ich mir auf der Suche nach einem Deo ohne Aluminiumsalze gekauft habe. Inzwischen besitze ich zwar auch einige andere Kandidaten, aber da ich mit diesem Deo im Großen und Ganzen recht zufrieden bin, habe ich es mir schon mehrfach nachgekauft. Deshalb möchte ich euch heute erzählen, warum das Deo für mich ein (dauerhaftes) Nachkaufprodukt geworden ist.

CD Deo Zerstäuber Wasserlilie 1

Das Deo kostet etwa 2,70 Euro für 75ml und befindet sich in einer einfach runden Glasflasche, durch die man die Deoflüssigkeit sofort sehen kann, was ganz praktisch ist, wenn man im Auge behalten will, wann man sich das nächste Deo kaufen sollte. Da es sich um einen Deo Zerstäuber handelt, liegt unter dem milchig weißen Plastikdeckel ein Sprühkopf.

Inhaltsstoffe:
Alcohol denat., Aqua, Glycerin, Parfum, Polyaminopropyl Biguanide, Nymphaea Alba Flower Extract, Phenoxyethanol, Citric Acid, Alpha-Isomethyl Ionone, Benzyl Benzoate, Benzyl Salicylate, Eugenol, Geraniol, Hexyl Cinnamal, Limonene, Linalool, Butylphenyl Methylpropional, Citral, Citronellol, Coumarin.

Wie alle Produkte von CD entspricht auch der Deo Zerstäuber dem markeneigenen Reinheitsgebot und ist demnach frei von Mineralölen, Silikonen, Parabenen, Farbstoffen sowie tierischen Inhaltsstoffen.

Herstellerversprechen:
„CD Deo Zerstäuber mit natürlichen Extrakten der Wasserlilie bietet lang anhaltende Frische, Sicherheit und Pflege. – Hautverträglichkeit dermatologisch bestätigt; Für empfindliche Haut geeignet; Keine weißen Rückstände; Ohne Aluminiumsalze.“

CD Deo Zerstäuber Wasserlilie 2
Der Duft ist direkt nach dem Aufsprühen sehr intensiv und ganz leicht beißend. Diese sehr intensive Note verfliegt aber recht schnell, wodurch der Geruch einfach nur frisch ist. Ob Wasserlilien so riechen, kann ich nicht sagen, am ehesten würde ich den Duft aber als zart-blumig beschreiben. Auf jeden Fall nicht zu süß oder zu schwer.
Unter anderem aus diesem Grund kaufe ich das Deo immer wieder. Ich mag super gerne fruchtige und sehr süße Düfte und kaufe jedes Mal ein neues Dufterlebnis – auch beim Deo. Aber manchmal passt das einfach nicht und ich möchte auch nicht jeden Tag nach irgendetwas Essbarem riechen. Deswegen ist der Duft „Wasserlilie“ für mich ideal, wenn ich keinen anderen Favorit habe und einfach nur „frisch“ riechen möchte. Es ist auf jeden Fall ein Geruch, den man jeden Tag tragen kann, ohne dass er einem schnell zu viel wird.

Das Auftragen des Deos ist nicht besonders schwierig, allerdings muss man schon ein paar Mal sprühen, um eine „gute“ Dosierung zu erhalten. Zumindest geht es mir so. Wie die meisten Zerstäuber braucht das Deo kurze Zeit, um einzuziehen. Innerhalb etwa einer Minute ist die Haut aber nicht mehr wirklich feucht, sondern eher samtig weich, was ich sehr angenehm finde.
Dazu kommt, dass ich aus verschiedenen Gründen ungern permanent ein Deospray benutze und mir der Zerstäuber sowohl für mich als auch für die Umwelt deutlich gesünder erscheint.

So, nun zum wichtigsten Punkt eines Deos – der Wirkung. Da ich oben schon geschrieben habe, dass ich das Deo immer wieder kaufe, könnt ihr euch denken, dass ich auch mit der Wirkung zufrieden bin.
Auch wenn auf dem Deo etwas von 24 Stunden Schutz steht – an solche Versprechen glaube ich schon lange nicht mehr und daran werde ich das Deo auch nicht messen.
Das Deo verhindert nicht, dass ich schwitze, aber reduziert deutlich den Schweißgeruch, der sich sonst nach einiger Zeit bildet. Bei vielen anderen Deos habe ich das Gefühl, dass der Geruch des Deos durch Schweiß auf unangenehme Weise intensiviert wird. Das ist bei diesem Deo nicht der Fall, weswegen ich es besonders gerne benutze, wenn ich weiß, dass ich lange unterwegs sein werde und keine Möglichkeit habe, mich zwischendurch frisch zu machen. Auch beim Sport benutze ich das Deo hin und wieder, aber da ist es mir eigentlich nicht so wichtig, da ich direkt nach dem Sport duschen gehe.
Den einzigen Abzug kriegt das Deo von mir, weil es doch nach der Rasur ordentlich brennt. Da Alkohol enthalten ist, ist das auch nicht wirklich verwunderlich, aber ein Deo, das angibt, für empfindliche Haut geeignet zu sein, sollte meiner Meinung nach etwas sanfter wirken.

Da ich das Deo im Wechsel mit anderen benutze, ist die Ergiebigkeit für mich eher schwierig einzuschätzen. Jedoch habe ich das Gefühl, deutlich länger von diesem Zerstäuber als von einem Deospray zu haben, nicht zuletzt weil ich seltener „nachsprühe“. Ich denke, dass das Deo auch bei täglichem Gebrauch einige Monate halten würde.

Da ich das Deo „regelmäßig“ nachkaufe, spreche ich definitiv auch eine Kaufempfehlung aus, besonders, wenn ihr wie ich auch gerne mal Abstand zum typischen Deospray nehmt und Wert auf aluminiumfreies Deo legt.

 

Wie gesagt probiere ich auch bei Deos immer wieder neue Sorten aus, aber dieses hier benutze ich schon lange sehr gerne. Wie ist das bei euch? – Ein festgelegtes immer-wieder-kauf-Deo oder viel Abwechslung? Für Empfehlungen bin ich ja immer offen. (Z.B. wenn ihr ein TVfreies Deo mit Vanilleduft kennt, ich war ja total verliebt in das von impulse..).

Eure Irma

Advertisements

12 Gedanken zu “Mein „Nachkaufdeo“ – Wasserlilie von CD

  1. happyface313 schreibt:

    🙂 Ich benutze dieses Deo schon seit langer Zeit und bin total zufrieden damit! Meist benutze ich genau diese Variante. Wenn ich in den Urlaub fahre, schaue ich immer nach kleinen „Tester-Flaschen“, die es bei Budni oder Rossmann gibt. Dann nehme ich auch den Deo-Roller oder das Spray in der Dose, was auch immer gerade angeboten wird.
    Die einzige Alternative ist Hidrofugal – aber das enthält leider Alu…
    Schönen Abend und liebe Grüße 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Hehe, da haben wir wohl mal den gleichen Geschmack. 🙂 Ich hab die anderen noch gar nicht probiert muss ich gestehen, hab sonst meistens noch schön duftende Sprays von Balea, aber eigentlich könnte ich den anderen CDs auch mal ne Chance geben. Hab allerdings noch ein paar Deos auf Vorrat. ^^
      Dir auch noch einen schönen Abend!!

  2. Minchens Lackstube schreibt:

    Oh dieses Deo benutze ich auch aber in Granatapfel 🙂
    Ich liebe dieses Deo. Ich hatte damals mein erstes Deo von CD in der Schön für mich Box und war hin und weg von diesem Duft, ich glaube der Duft hieß Glücksmomente? :D. Wasserlilie werde ich auch Testen sobald Granatapfel geleert worden ist. 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Ja, Glücksmomente gibt’s davon auch. Vielleicht probier ich als nächstes mal die anderen Sorten, wenn die auch so gut sind.. 🙂 Finde den Duft von Wasserlilie auf jeden Fall so einen Jeden-Tag-Duft. Manchmal ist mir einfach nicht nach fruchtig oder süßlich schwer. ^^

  3. Chillkröte schreibt:

    Oh, die Irma und ich duften gleich 🙂 Hab das auch schon mehrmals gekauft, da es das einzige ohne Aluminium ist, das auch wirkt, meiner Meinung nach. Und mein Mann hat mal gelesen, wie schädlich Alu-Deos sind, also ist es sicher nicht verkehrt…

    • irismaya2 schreibt:

      Hehe. 😀 Ja das stimmt. Ich hab auch ein paar Body Sprays von Balea ohne Aluminium, aber die sind von der Deowirkung her viel schlechter und wirklich eher als Bodysprays zu gebrauchen oder an unstressigen Tagen. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s