IsaDora Perfect Matt Lipstick – nude pink

Hallo zusammen, ich durfte mir  ja letztens wieder Testprodukte bei pinkmelon aussuchen und habe mich für den matten Lippenstift von IsaDora in der Nuance 07 nude pink entschieden, da mir der Gloss Stick aus der letzten Testphase sehr gut gefallen hat. Vielen Dank an dieser Stelle an pinkmelon!

Bevor ich euch aber von dem Lippenstift erzähle eine kurze Vorbemerkung: Möglicherweise habe ich „falsch“ gesucht, aber es hat doch ganz schön gedauert, bis ich herausgefunden habe, in welchem „Rahmen“ dieser Lippenstift erhältlich ist und auch jetzt bin ich mir nicht 100%ig sicher. Der Lippenstift taucht immer wieder in Verbindung mit der Nude Essentials Kollektion von IsaDora auf, die ab Februar erhältlich ist. Jedoch gehört zu dieser Kollektion kein matter Lippenstift, was mich etwas verwirrt hat. Im normalen Sortiment von IsaDora gibt es, wenn ich richtig informiert bin, aktuell 7 Nuancen der Perfect Matt Lipsticks, jedoch keine Nummer 07 mit Namen nude pink. Nach etwas längerem Suchen kann ich es mir nur so erklären, dass nude pink zeitgleich mit der Nude Essentials Kollektion auf den Markt kommt, (was ja auch passen würde), aber nicht Teil der Kollektion ist, sondern ins Standardsortiment übergeht. So viel dazu. Wenn ihr andere Informationen habt oder meine Vermutung bestätigen könnt, könnt ihr das gerne in die Kommentare schreiben. 🙂

Aber jetzt zum Lippenstift selber.

DSCI0039
Die Perfect Matt Lipsticks enthalten 4,5g und kosten ca. 12,99€.

Die Verpackung des Lippenstifts spricht mich persönlich gar nicht an. Im Gegensatz zu der Aufmachung vieler anderer Produkte von IsaDora wirken die Lippenstifthülsen auf mich ein wenig billig. Die Lippenstifthülse ist aus schwarzem Plastik mit einem silbernen Schildchen mit dem IsaDora Schriftzug. Die matten Lippenstifte tragen auf der Hülse noch eine weiße Aufschrift „MATT“, die auf mich alles andere als edel wirkt. Hinzu kommt, dass man wirklich jeden Fingerabdruck auf der Hülle sieht – nicht gerade hübsch. Eine matte Hülle für einen matten Lippenstift hätte mir deutlich besser gefallen.
Aber das ist klagen auf hohem Niveau und die Verpackung ist zwar gerne mal Kaufanreiz, aber spielt im Endeffekt keine großartige Rolle, wenn es um die Bewertung des Produkts geht. Denn auch wenn mich die Hülle optisch nicht anspricht, ist sie sonst doch sehr solide: Der Deckel lässt sich leicht öffnen und schließen, muss jedoch kurz einrasten, sodass er nicht einfach abfällt und der Lippenstift lässt sich ohne Probleme herausdrehen. Also alles in Ordnung. 🙂

DSCI0041

 

Herstellerversprechen:
„Dieser hochpigmentierte Lippenstift überzeugt durch ein angenehmes Tragegefühl und schenkt den Lippen ein satinmattes Finish. Er enthält Inhaltsstoffe wie Papayafruchtextrakte, Orchideenblütenextrakte und Triglyceride, die die Lippen pflegen, mit Feuchtigkeit versorgen und schützen. Die cremig-leichte Textur verschmilzt mit den Lippen und haftet lange.“

 

Der Lippenstift hat keinen besonderen Duft, also hier weder Plus- noch Minuspunkt.
Kommen wir aber zu dem Punkt, an dem ich mich unglaublich in nude pink verliebt habe! Der Lippenstift hat eine super zarte Konsistenz, ist weich und lässt sich absolut fleckenfrei und gleichmäßig auftragen. Das Gefühl beim Auftragen ist mehr als angenehm. Mehr kann ich eigentlich nicht dazu sagen – perfekt buttrige Konsistenz, ohne zu verschmieren, zu kleben oder „wegzulaufen“.

DSCI0047Die Farbe würde ich beim besten Willen nicht als Pink bezeichnen, allerdings ist im Englischen mit Pink meistens Rosa gemeint (was ich schon immer irritierend fand und wodurch die Aussage vieler Männer „Pink und Rosa sind doch das Selbe“ in gewisser Weise gar nicht mal so daneben ist, aber das ist ein anderes Thema) und mit Rosa als Farbbezeichnung würde ich mich schon eher einverstanden erklären. Farbbezeichnungen liegen mir leider nicht sonderlich, wie ihr wisst, aber am ehesten würde ich nude pink als altrosa einstufen. An sich ist der Name sehr passend, denn zumindest auf meine Lippen bezogen, stellt nude pink meine Lippenfarbe in aufgehübscht dar. Der Farbton liegt wirklich extrem nah an meiner natürlichen Lippenfarbe, durch das cremig-matte Finish (wenn es das denn geben sollte) sehen meine Lippen aber viel geschmeidiger und gleichmäßiger aus. Die perfekte Farbe (für mich), wenn man natürlich, dezent (oder sogar ungeschminkt) aussehen, aber nicht auf einen Lippenstift verzichten will. Die Deckkraft ist mittelstark, was bei einem Produkt, das sich als „nude“ bezeichnet, aber recht passend ist und keineswegs stört. Ich trage meistens 2 Schichten auf, aber auch schon bei einer gefällt mir das Ergebnis für den Alltag sehr gut. Für den Swatch seht ihr auf meinem Handrücken links sehr dezent 1 Schicht und rechts daneben 2 Schichten.

Auch mit der Haftfestigkeit bin ich sehr zufrieden, auch wenn diese aufgrund der Farbähnlichkeit mit meinen Lippen etwas schwieriger zu beurteilen ist als normalerweise. Was mir besonders gefällt ist, dass der Lippenstift zu keinem Zeitpunkt in die Lippenfältchen läuft oder verschmiert. Zudem trägt er sich gleichmäßig ab, was ich, auch bei einem Nude-Ton, sehr wichtig finde.

DSCI0053Besonders positiv überrascht war ich von der pflegenden Wirkung, denn bisher habe ich mehrfach die Erfahrung gemacht, dass Lippenstifte generell, aber besonders matte Produkte meine Lippen austrocknen und ich entweder eine Lippenpflege unter dem Lippenstift auftragen oder schon nach kürzester Zeit umsteigen muss. Nude pink dagegen pflegt meine Lippen wirklich toll. Sie fühlen sich stundenlang geschmeidig an und das angenehme zarte Gefühl beim Auftragen merke ich noch lange Zeit später. Nude pink hat mich in diesem Punkt so sehr überzeugt, dass er ohne Probleme den ganzen Tag meine Lippenpflege ersetzen kann. Zum Teil benutze ich ihn sogar seltener als meine übliche Lippenpflege, weil er meine Lippen über Stunden hinweg geschmeidig hält! Bei wirklich spröden und trockenen Lippen konnte ich ihn bisher (zum Glück) noch nicht testen, aber vermutlich würde ich hier doch auf andere Produkte zurückgreifen, da die Perfect Matt Lipsticks doch vorrangig Lippenstifte sind. Zumindest nude pink kann aber auch was den Pflegeaspekt angeht absolut überzeugen!

Ich denke aus meinen bisherigen Beschreibungen wird klar, dass ich den Lippenstift liebe und ihn nicht mehr missen will. Es ist mit Abstand mein liebster Lippenstift, auch wenn die Farbe nicht gerade außergewöhnlich ist. Bei den tollen Eigenschaften werde ich mir auch bei dem etwas höheren Preis das restliche Sortiment beizeiten einmal genauer anschauen. Aber erstmal muss ich mich natürlich an meine Schmink- und Kaufumstellung gewöhnen, bevor ich mir so einen „Luxus-Lippi“ leiste. 😉

 

Und was sagt ihr zu meinem Liebling? Zu langweilig oder kennt ihr vielleicht die Perfect Matt Lipsticks von IsaDora und könnt meine Begeisterung teilen…?

Eure Irma

Advertisements

14 Gedanken zu “IsaDora Perfect Matt Lipstick – nude pink

  1. schattenbinder schreibt:

    Super schön! Ich mag den unaufdringlichen Ton. Und er sieht nach Frühling aus, das ist doppelt toll!

    LG
    Steffi

  2. kleinstadtfluesterin schreibt:

    Steht dir super! Mit den IsaDora-Produkten, die ich habe (Gewinn), bin ich auch total zufrieden und ich werde die Marke in Zukunft auf jeden Fall beim Beauty-Einkauf berücksichtigen und mir einige Produkte auch mal genauer anschauen.

  3. Kat schreibt:

    Aii der ist ja toll! Genau meine Farbe! Zu langweilig auf keinen Fall! Super alltagstauglich 😉
    Liebe Grüße Kat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s