Fruchtige Pünktchen und Streifen

Heute noch ganz flott ein kleines Nailart, das ich vor ein paar Wochen gepinselt habe.
Bei Insta zeige ich auch immer einen Großteil meiner Neuzugänge und als ich meine 3 Neuankömmlinge von Jennys Blogsale gezeigt habe, hat mich eine „Leserin“ gebeten, very cherry zu lackieren.

Gesagt, getan. Die Bilder gibt es aber erst jetzt. 😉

DSCI0001

DSCI0005

DSCI0006Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich nach wie vor nicht entscheiden kann, ob ich den Lack mag oder nicht. Ich hatte ihn einfach noch ausgesucht, damit sich die Versandkosten auch lohnen. Ihr kennt das ja bestimmt. Ich weiß auch nicht so ganz, was ich von dem Lack erwartet habe, aber naja, ich kann mich beim besten Willen nicht entscheiden. Im einen Moment finde ich ihn nicht nur öde, sondern fast schon hässlich und im anderen bin ich echt begeistert. Das ging mir so, als ich ihn getragen habe, aber auch jetzt bei den Bildern bin ich hin und hergerissen…

Very Cherry war in einer essence TE namens fruity erhältlich, die vollkommen an mir vorbeigegangen ist, da ich damals noch nicht so extrem auf dem Nagellacktrip war und noch nicht einmal wusste, was eine LE ist. Der Name leuchtet mir wirklich kein bisschen ein, für mich sind Kirschen weder pfirsichfarben (haha) noch lila. Vielleicht wisst ihr da ja was.

Lackieren ließ er sich ganz gut, allerdings habe ich 3 Schichten gebraucht, bis ich halbwegs zufrieden war.

Da ich mich solo mit very cherry nicht so 100%ig anfreunden konnte, habe ich einen meiner Instant Artists von Orly rausgeholt und ein paar Pünktchen und Streifchen als Verzierung gemalt.

DSCI0016Ich weiß nicht so genau, woraus die Instant Artists bestehen, es sind auf jeden Fall keine wirklichen Lacke, vielleich ähnlich wie Acrylfarben, schätze ich. Auf dem Rücken steht nur „water-based paint“ und man kann sie auch mit Wasser abwischen, weswegen ein Top Coat Muss ist.

Die Instant Artists – dieser heißt übrigens Rose, auch wenn ich Purple passender finde – haben einen sehr dünnen langen Pinsel und den typischen Orly „Grip“ am Deckel. Das Fläschchen muss man vor Gebrauch schütteln und den Pinsel wirklich gut abstreifen. Danach kann man recht einfach gerade Linien ziehen. Für die Punkte habe ich dann doch ein Dotting Tool genommen und auch bei anderen Motiven würde ich zu einem anderen Pinsel raten.

Die Instant Artists haben gegenüber Lack den Vorteil, dass man sie abwischen kann, wenn man nicht zufrieden ist und nicht komplett von vorne beginnen muss. Sie sind ganz praktisch und in den Fläschchen auch echt hübsch, aber ich habe sie ehrlich gesagt nur im Kaufrausch eingepackt. Wirklich notwendig sind sie nicht, auch wenn ich gerne mit ihnen arbeite (auch mit Stripern von anderen Marken). Ein normaler Striping Brush und Nagellack bzw. Acrylfarbe, je nachdem womit ihr lieber malt, tut’s meiner Meinung nach vollkommen.

Aber nun endlich zum Design, das eigentlich keiner weiteren Erklärung bedarf:

DSCI0027

DSCI0031

DSCI0035

DSCI0037Ich weiß, es ist super einfach und alles andere als perfekt, aber ich mochte es richtig, richtig gerne! Wie gefällt es euch? Arbeitet ihr auch gerne mit „speziellen“ Stripern oder kauft ihr euch so „überflüssige“ Sachen eher nicht? Ach und wie findet ihr very cherry? Würde mich mal interessieren, ob jemand meine Zwiegespaltenheit nachvollziehen kann. 😀

Eure Irma

26 Gedanken zu “Fruchtige Pünktchen und Streifen

  1. Iris schreibt:

    bei der Fruity-Le hatte jeder Lack einen anderen Geruch. Einen farblosen Überlack mit Geruch hat es auch gegeben. Den hab ich, riecht furchtbar 😂 Dieser hier sollte also nach Kirsche riechen.

    • irismaya2 schreibt:

      Aaaah, okeee. Danke für die Aufklärung. 😀 Allerdings kann ich das nun gar nicht bestätigen. Der riecht sowohl im Fläschchen als auch auf den Nägeln wie ganz normaler Nagellack. ^^

  2. Katha schreibt:

    Mir gefällt das Design auch richtig gut! 🙂
    Ich habe aus der LE den grünen Lack und ich weiß auch nicht so ganz ob er mir gefallen soll oder nicht 😀 die Farben sind irgendwie ein bisschen komisch… Aber wie gesagt, mit dem Muster, das du drauf gemalt hast gefällt es mir richtig gut 🙂

  3. Chillkröte schreibt:

    Also erstmals ist dein Design richtig, richtig hübsch. Zu dem Fruity… Hmm, mir gings damals genau wie dir, als die LE rauskam, hatte ich im Ganzen vielleicht 10 Nagellacke, und registrierte keine LE’s, TE’s etc. Dann hab ich aber auf einem Blog Bilder von den Fruitys gesehen, und sie aufzutreiben, war eine lange Zeit über meine Aufgabe. Fast ein Jahr lang dauerte es, bis ich sie vor kurzem erkreiselte! Hab grün, rosa und den deinen lachsfarbenen ergattert. Und hab mich bis jetzt mit anstarren zufrieden gegeben, wie crazy ist das denn… Also ich lackiere jetzt echt bald einen davon, damit ich weiss, ob sich die Dauerjagd überhaupt gelohnt hat 😉 Rein optisch sag ich aber ja, definitiv, auch solo!

  4. Dreaming Belle schreibt:

    Mit dem Design gefällt mir der Lack gut, aber ohne ist er nicht so meins. Kann deinen Zwiespalt nachvollziehen. Cherry sehe ich da auch nicht – außer vielleicht eine, die noch nicht reif ist. 😀
    Liebe Grüße

  5. kleinstadtfluesterin schreibt:

    Ich mag den Lack richtig gerne und mir gefällt er „pur“ sogar noch ein bisschen besser 🙂 Tolle Sommerfarbe!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.