Lila Ombré

Ombré ist wohl die simpelste Möglichkeit aus einer einfachen Maniküre ein Design zu zaubern. Und trotzdem habe ich es noch nie probiert. Da es bei einer Nailart-Challenge auf Insta sowie bei N.A.I.L. diesen Monat die Vorgabe Ombré gab, hatte ich endlich mal einen Grund, das zu versuchen. Außerdem hatte ich nochmal Lust auf Lila und mache heute deswegen nochmal bei den LilaLauneLacken mit. 🙂

Wie gesagt sind Ombré Nails denkbar einfach, denn man muss nichts weiter tun, als jeden Nagel mit einem anderen Lack zu bepinseln. Man braucht also weder mehr Zeit noch mehr Geschick als für eine normale Mani. Nur eine nicht allzu kleine Auswahl an Lacken ist natürlich von Vorteil, da bei Ombré Nails alle Lacke aus einer „Farbfamilie“ kommen und es um einen Farbverlauf von hell nach dunkel innerhalb des gleichen Farbtons geht.

DSCI0203

Auch bei fast 400 Farblacken ist es gar nicht so einfach, denn wirklich schön sieht es meiner Meinung nach nur aus, wenn alle Lacke ein gleiches Finish haben. Somit kann man direkt alle Schimmer-, Glitzer-, Sand-, Jelly-, Crelly-, Neon- und Metalliclacke aussortieren, wenn man sich wie ich für ein einfaches Cremefinish entscheidet. Dann sollten die Farbunterschiede in etwa ähnlich sein. Bei mir ist zum Beispiel der Unterschied zwischen zweitem und drittem Lack deutlich stärker als zwischen den anderen Nuancen, aber ich habe keinen Zwischenton gefunden und ich finde, es fällt nicht zu negativ auf.

DSCI0206

DSCI0219

Inzwischen gibt es ja von Catrice und essence Ombré Top Coats. Der Catrice Lack soll verdunkeln, der von essence aufhellen. Prinzipiell eine tolle Idee, vor allem wenn man nicht so viele Lacke in einer Farbe besitzt, aber die Umsetzung ist mehr als ausbaufähig, wie man z.B. hier bei Andrea oder hier bei Denise sehen kann.

Also wenn ihr Lust auf Ombré habt, würde ich tatsächlich dazu raten, 5 Nagellacke in verschiedenen Abstufungen eurer Lieblingsfarbe zu kaufen oder mit Weiß selbst zu mischen.

DSCI0220

DSCI0223Übrigens werden Ombré Nails sehr oft mit einem Gradient verwechselt. Ich hoffe ich erzähle jetzt keinen Mumpitz, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass der Unterschied darin liegt, dass die Ombré Nails innerhalb eines Farbtons gehalten sind, bei einem Gradient ist es dagegen vollkommen schnuppe, welche Farben ihr benutzt. Mit Gradient meint man auch eigentlich eher den aufgetupften Farbverlauf auf einem Nagel und nicht über mehrere Nägel hinweg. Prinzipiell egal, hauptsächlich soll es ja gut aussehen, aber ich bin doch ein Fan von klaren Bezeichnungen. 😉

DSCI0227Dass der gute Orly In A Snap auf den Bildern mit drauf ist, liegt natürlich einerseits an der Farbgebung der Flasche, aber vor allem daran, dass es echt mein liebster Top Coat ist und selbst der zickigste und langsamste der 5 Lacke (von Catrice) im Handumdrehen trocken war.

Jetzt habe ich noch die Lacke für euch. Allerdings habe ich das Bild wie man kaum übersehen kann relativ stark nachbearbeitet, da die Farben der Lacke auf den anderen Bildern einfach nicht farbgetreut waren. Ich habe leider oft das Problem, dass Lilatöne auf meinen Fotos  viel kühler dargestellt werden, als sie sind.  Hier kommen wir der eigentlichen Farbgebung schon deutlich näher:

DSCI0190

V.l.n.r.: Catrice Candy Shock – 01 Scream: Ice Cream!; p2 Just DREAM like – 040 lilac joy; Rival de Loop High Shine – 13; essence like an unforgettable kiss – 03 you let my heart skip a beat; Maybelline Color Show – 554 Lavender Lies; Orly – In A Snap

Wie gefallen euch Ombré Nails? Habt ihr genug Lacke dafür zuhause oder müsstet ihr nochmal lostigern? Ich werd auf jeden Fall nochmal Ombré Nails in anderen Farbtönen ausprobieren, da ich manchmal einfach zu wenig Zeit für ein Design habe und mir dieser einfache Effekt wirklich gut gefallen hat!

Jetzt wünsch ich euch erstmal ein schönes, wenn auch verregnetes Wochenende. 🙂

Eure Irma

Advertisements

17 Gedanken zu “Lila Ombré

  1. Ninjaprooved schreibt:

    Lila, die heiße Versuchung. Ich liebe diese Farbe und egal ob Ombre oder Sombre, ich habe von all dem ja keine Ahnung. Finde die aber richtig toll. Ich werd nachher mal stöbern in meinen Schätzen. Umarmung 😘

  2. Kathi schreibt:

    Ich finde das Design wie gesagt sehr schön – und ich finde Violett- und Lilatöne bieten sich da schon sehr an, das mit der Farbaufnahme der Kamera kenne ich nur zu gut – meine Kamera hat zum Beispiel totale Probleme mit Rot. 😐
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!

    • irismaya2 schreibt:

      Danke 🙂 Ja ich glaub die meisten Kameras haben so merkwürdige Schwächen, aber ich muss mir über kurz oder lang sowieso mal ne neue zulegen…
      Lieb Grüße 🙂

      • Kathi schreibt:

        Gerne. Wahrscheinlich – jede hat so ihre Macken. Und ich sollte mich mal mit meiner genauer auseinandersetzen. 😀

  3. happyface313 schreibt:

    🙂 Mit lila bist Du bei mir immer richtig.
    Ich hab das ja auch mal mit dem essence pastel ombré getestet, aber das ist kein Vergleich zu Deinem Selbstversuch.
    Schönen Sonntag und liebe Grüße 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      🙂 stimmt ist ja total dein Farbschema. 🙂 Die top coats sind einfach nicht so richtig ausgereift, wirklich schade…
      Dankeschön und liebe Grüße zurück!

  4. Ida Heartshaped Dream schreibt:

    Ich mag Ombres total gerne! Besonders mit Cremelacken sieht es immer so edel aus. 🙂
    Aber es stimmt schon. Es ist nicht so leicht, die passende Lacke zu finden. Die ist das aber sehr gut gelungen, finde ich. 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Ich fand die bei anderen auch immer so toll, eigentlich echt seltsam, dass ich es noch nie versucht habe… Danke, das war aber mehr ein Glücksgriff, für andere Farben müsste ich vermutlich neue Lacke kaufen… ^^

  5. Beauty and More schreibt:

    wirklich super schön, deine nagellänge und form finde ich auch im moment perfekt, bin richtig neidisch 😉
    ich finds auch sehr schwer von einer farbfamilie fünf lacke zu finden, die dann auch noch von hell nach dunkel gehen und dazu noch ein gleiches finish haben, aber diese ombre lacke sind wirklich keine alternative wie ich finde… aber der aufwand lohnt sich ja wie man bei dir sieht! sehr hübsch 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Ui, dankeschön! Erstaunlicherweise bricht mir viel häufiger mal ne Ecke ab seitdem ich sie kürzer habe, aber ich mag sie trotzdem so auch lieber. 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      thank you so much! i’m sorry, i thought about translating my texts but i’m afraid it would take me too long… hope the pics speak mostly for themselves ^^

  6. frautaubenblau schreibt:

    Ich finde das ja tooootal toll, obwohl Lila eigentlich nicht so meine Farbe ist, aber die zarten Fliedertöne und dann der gelungene Farbverlauf – überzeugt mich total! Warum auch immer habe ich Ombré Nails noch nie ausprobiert. Sollte ich mal ändern! Ich glaube am ehesten kriege ich das mit blauen Lacken hin, oder Mint, ansonsten hab ich gar nicht so viele Lacke aus einer Farbfamilie..

    • irismaya2 schreibt:

      Das freut mich aber, dankeschön! 🙂 Ja, ich weiß ja auch nicht, wieso ich mit den Ombrés so lange gewartet habe, dabei ist es ja häufiger so, dass man eigentlich gar keine Zeit für ein Design hat und das perfekt passen würde… ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s