Gedankensplitter – herbstliches Basteln mit Serviettentechnik

titelHui, ich weiß gar nicht richtig wie ich anfangen soll, denn dieser Beitrag ist etwas ganz Besonderes für mich! Vielleicht habt ihr es in den letzten 2 Tagen schon auf anderen Blogs entdeckt, denn 6 der Maniswappies -Mädels und ich haben uns zusammen getan und unsere eigene Blogaktion gestartet – Gedankensplitter!

Worum es genau geht und wie das Ganze funktionieren soll, könnt ihr hier auf meiner neuen Aktionsseite nachlesen. Kurz gesagt geht es um eine Themenvorgabe, zu der wir mit euch zusammen in welcher Weise auch immer kreativ werden wollen.

Für den Startmonat Oktober haben wir uns das Thema „Herbst“ ausgesucht, zu dem nun wirklich alle Möglichkeiten offen sind. Die ersten Beiträge gab es bereits gestern und vorgestern, heute bin ich dran uns es folgen noch 4 weitere, die ich euch unten verlinkt habe.

Da ich mal aus der Beauty-Ecke raus wollte, habe ich mich für etwas Gebasteltes entschieden und dabei für Serviettentechnik, die ich früher wirklich geliebt, aber über die Jahre doch sehr vernachlässigt bis fast vergessen habe.DSCI0001Ihr braucht dafür:

  • Serviettenkleber (gibt es für ca. 4 Euro im Schreibwaren- oder Bastelladen)
  • eine Schere
  • einen Pinsel
  • einen Becher mit Wasser zum Auswaschen
  • verschiedene hübsche Serviettenmotive
  • und natürlich ein paar Dinge, die ihr mit euren Servietten verschönern wollt

DSCI0015Ich habe mir ein paar einfache Gläser, zwei unifarbene Notizbücher und einfache Postkarten aus Tonkarton ausgesucht sowie natürlich Servietten mit herbstlichen Aufdrucken.

Zuerst bepinselt ihr euren Gegenstand (wie hier z.B. das Notizbuch) mit dem Serviettenkleber und wascht den Pinsel danach am besten direkt aus. Während der Kleber antrocknet, schneidet ihr euer Serviettenmotiv aus (oder reißt es auch, je nachdem, welche Optik ihr bevorzugt) und entfernt die unteren Lagen der Serviette (die meisten Servietten sind dreilagig), sodass nur noch die dünne Lage mit dem Motiv übrig ist.DSCI0031Jetzt legt ihr das Serviettenmotiv auf das Notizbuch (oder was auch immer ihr verziert) und klebt es mit einer neuen Ladung Serviettenkleber fest. Streicht dabei von innen nach außen, um Blasen möglichst zu vermeiden. Besonders auf gerundeten Gegenständen wie meinen Gläsern ist es nicht ganz zu verhindern, also überlegt euch am besten vorher, wo euer Motiv Falten haben darf. 😉 Benutzt nicht zu viel Kleber, damit die Serviette nicht aufweicht und zerreißt.

Jetzt heißt es eigentlich nur noch warten und trocknen lassen. Man muss ein wenig Geduld mitbringen, weswegen ich mehrere Sachen auf einmal verziert habe. Während die Buchvorderseite trocknet, kann ich schon mit dem Glas anfangen und die Zeit, bis ich mit der Rückseite anfangen kann, für andere Gegenstände nutzen.

Ich habe alle Sachen noch mit ein wenig Glitzer verziert und so sehen meine fertigen Basteleien aus:ergebnisse (7)Als kleinen Tipp würde ich noch nicht zu dunkle Hintergründe empfehlen und großflächige Motive möglichst reißen. Außerdem ist es immer ganz gut, ein paar einfarbige Servietten da zu haben, um Flächen auszufüllen, ohne das ganze Erscheinungsbild überladen wirken zu lassen.

Es sind nicht alle Dinge so geworden, wie ich sie mir vorgestellt hatte, aber mit ein wenig Abstand gefallen sie mir doch recht gut und ich finde, so etwas selbst gemachtes kann man immer schön verschenken.ergebnisse (29)

ergebnisse (20)

ergebnisse (14)

ergebnisse (11)

ergebnisse (18)Wie bereits erwähnt sind in unserer ersten Runde Gedankensplitter alle 7 Mädels in der ersten Oktoberwoche am Start. Folgende Beiträge findet ihr bei uns für den Herbst:

Den Anfang hat Älono am 1. Oktober mit einem herbstlichen Stamping gemacht.
Für den 2. Oktober hat auch Laura ein Nageldesign gezaubert.
Heute gab es meine herbstlichen Basteleien.
Michelle hat ein Herbst-Make-up für den 4. Oktober vorbereitet.
Auch bei Angelina seht ihr am 5. Oktober ein AMU in Herbstfarben.
Am 6. Oktober hat Annika herbstlich bemalte Tassen für euch.
Und zum krönenden Abschluss hat Samy für den 7. Oktober ein herbstliches Outfit ausgeführt.

Vorbeischauen lohnt sich auf jeden Fall! 🙂

Wie gefallen euch meine Basteleien und verschenkt ihr selbst gerne gebastelte Sachen? Was sagt ihr zu unserer neuen Blogaktion? Ich würde mich sehr freuen, wenn der ein oder andere Lust hätte, sich diesen Monat herbstlich-kreativ auszutoben und sich in unsere Galerie einzutragen! (Auch wenn meine Galerie WP-bedingt erst durch Anklicken sichtbar wird, bei den anderen Mädels sieht das Ganze etwas hübscher aus ^^.)

Eure Irma

21 Gedanken zu “Gedankensplitter – herbstliches Basteln mit Serviettentechnik

  1. Laura (Elle) schreibt:

    Ehrlich gesagt kannte ich diese Technik garnicht vorher, aber das ist ja ganz cool! Auf den Gläsern gefällt mir das irgendwie nicht so gut, aber gerade für Notizbücher etc ist es ziemlich cool, mache ich bestimmt auch bald mal 🙂 schade, dass ich das zu meiner Au Pair Zeit noch nicht kannte 😀

    • irismaya2 schreibt:

      Ach ich hab das früher geliebt, aber bin ein wenig aus der Übung. ^^ Das Eichhörnchen-Glas mag ich persönlich am liebsten, aber das ist ja Geschmackssache. 🙂 Hast du dich da viel gelangweilt oder wieso?

  2. lipstickbunnies schreibt:

    Moin!
    Die Idee mit den herbstlichen Büchern ist süss.So kann man bestimmt auch toll ein Foto Album gestalten. Und die Windlichter sehen auch so putzig aus.

    Hab einen schönen Feiertag
    xoxo

    • irismaya2 schreibt:

      🙂 Ja, da kann man total viel mit machen, ein Album ist eine schöne Idee, aber dazu fehlte mir grade ehrlich gesagt die Zeit. 😉 Dankeschön, hoffe du hattest auch ein schönes Wochenende!

  3. Caline schreibt:

    Oooh, wow! Wie schön die geworden sind 🙂
    Ich hab’s nicht so sehr mit der Kreativität, von selbst komme ich nicht so schnell auf so hübsche Ideen. Aber es gefällt mir wirklich gut, sehr passend. Denn Kerzen und Herbstdeko müssen einfach sein 🙂
    Liebe Grüße!

  4. Chillkröte schreibt:

    Hi liebe Irma, ich finde sowohl deine hübschen Gläser, als auch diese neue Kategorie echt spitze! Als Blogparadenliebhaberin möchte ich natürlich gerne einen Beitrag leisten, ich hab eine Maniküre mit passendem Rezept geplant und hoffe auf baldige Umsetzung 🙂 *seufz*

  5. Kathi schreibt:

    Sieht wirklich schön aus, ich habe das vor eiiger Zeit auch mal gemacht. Generell finde ich selbstgemacht Geschenke immer schön, wenn ein Gedanke dahinter steckt, also das nicht die letzte verzweifelte Idee war. Weißt du, was ich meine?
    Liebe Grüße

    • irismaya2 schreibt:

      Dankeschön. 🙂 Ja genau, ich verschenke sonst noch sehr gerne Gutscheine, auch wenn das nicht sehr kreativ ist, aber dann macht man wenigstens nochmal was schönes zusammen. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.