Gastpost: Nähanleitung Glockenrock vom Teepüppchen

diy_GlockenrockHeute überlasse ich meiner lieben Kathi das Wort, die sich bereit erklärt hat, einen Beitrag für meinen Blog zu schreiben und einen ihrer wunderbaren Röcke hier vorzustellen – inklusive Nähanleitung. Allein der Stoff ist schon wieder ganz zauberhaft!! Aber nun genug von mir. Überzeugt euch selbst und schaut unbedingt mal auf Kathis Blog vorbei! 🙂

Ich bin Kathi vom Blog Teepüppchen, wo ich vor allem Genähtes, Outfits, die von den fünfziger Jahren inspiriert sind, und generell Dinge, die ich sehr mag, zeige.

Heute darf ich hier bei Irma einen Post schreiben, was mich wirklich freut, da ich ihren Blog ausgesprochen gerne mag.
Wir haben jetzt schon eine recht lange Zeit Kontakt durch das Bloggen, auch wenn wir über ganz unterschiedlich Themen schreiben, und ich finde es immer wieder schön, von ihr zu lesen.

Heute möchte ich euch also zeigen, wie man einen Glockenrock mit einem gesammelten Bund macht – das bietet sich besonders für Stoffe an, deren Print eine bestimmte Richtung hat oder auch wenn der Stoff nur 1,15 m breit liegt.

Material:

– Stoff (näheres zu den Maßen unten)
– Garn, Nähmaschine
– Reißverschluss (ca. 25 cm)
– Bundband in der Breite eurer Wahl
– Stoffschere, Stecknadeln, Maßband etc.

So geht’s:

diy_Glockenrock_2Beginnen wir mit dem Zuschneiden (1). Dazu braucht ihr erstmal eure gewünschte Länge, ihr messt also von der Taille bis (in meinem Fall) etwa zu den Knien, natürlich kann der Rock auch wesentlich kürzer oder länger sein. Gebt dann oben und unten noch je 2 cm Nahtzugabe hinzu, bei mir sind das dann insgesamt etwa 60 cm. Dann schneidet ihr Stoffstreifen. Ich finde 3 Streifen zu je 1,15*0,60 sind genug, dann ist der Rock schön weit. Für den Bund (2), das Bundband (in der Länge eurer Taille) auf den Stoff legen und mit etwa 2 cm Nahtzugabe oben und unten, sowie 1,5 cm links und rechts ausschneiden.

Jetzt die Stoffbahnen nebeneinander anordnen und mit Steppstich zusammen nähen (3). Lasst aber, wenn ihr den Kreis quasi schließt, oben etwa 25 cm frei, um später den Reißverschluss einfügen zu können. Schlagt dann den Stoff unten zweimal je 1 cm ein und säumt so den Rock (4). Dort wo die zwei Stoffstreifen immer aufeinander treffen, würde ich empfehlen, sie voneinander weg umzuschlagen.
diy_Glockenrock_3Danach geht es schon an den Bund, der vorher schon zugeschnitten wurde, und das Bundband wird jetzt auf den Stoff für den Bund gebügelt und dieser in der Mitte gefaltet. Danach den Bund mit dem Print verkehrt herum und der offenen Seite nach oben auf den Rock legen und erstmal dort feststecken (5), wo später auch der Reißverschluss hin soll. Dann die vordere Mitte des Bundes auf die vordere Mitte des Rocks stecken. Als nächstes (und das müsst ihr einige Male wiederholen) die Mitte des Bundes zwischen zwei Markierungen auf die Mitte des Rocks zwischen zwei Markierungen (also z.B. zwischen der vorderen Mitte und der RV-Markierung) stecken und dabei omega-förmige (Ω) Faltungen mit etwa 1,5 cm Breite falten (6). Wenn dann alles festgesteckt ist, könnt ihr mit etwa 2 cm Abstand den Bund am Rock feststeppen (7) und anschließend den überstehenden Stoff mit einem Zickzackstich versäubern.
diy_Glockenrock_4Jetzt geht es an den Reißverschluss, dafür den Reißverschluss verkehrt herum (mit dem Schieber nach unten) auf die Printseite des Stoffs legen und an der äußeren Seite entlang nach unten steppen (8), für die andere Seit das gleiche machen (auch wenn das meistens schwerer ist).
diy_Glockenrock_5Und dann seid ihr auch schon fertig! Ich hoffe die Anleitung war verständlich – wenn es Fragen gibt, könnt ihr diese gerne hier (oder auf meinem Blog) stellen und ich werde versuchen, alle Probleme zu klären.

Ich wünsche euch schöne und entspannte Oktober-Tage (die vielleicht ja  etwas Zeit zum Nähen bieten?) und ich würde mich freuen, wenn ihr bei mir vorbeischaut!

Kathi

Advertisements

3 Gedanken zu “Gastpost: Nähanleitung Glockenrock vom Teepüppchen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s