Blumenkohl à la Papa

panierter blumenkohl (2)Heute gibt’s ein easy peasy Rezept von mir, das aber schon lange zu meinen Lieblingen gehört. Und bevor ihr jetzt alle los schreit – mir ist  klar, dass bei dem Titel was schief gelaufen ist. 😉

Bevor ich also auf das Blumenkohl Rezept eingehe kurz zum Titel. Und zwar werden die meisten von euch ja Aristocats kennen. Unter anderem gibt es dort die Szene, in der die Katzen eine absolute Delikatesse serviert bekommen – Crème de la Crème à la Edgar. Ich hab mir darunter immer etwas mega Leckeres vorgestellt und auch wenn es Ewigkeiten her ist, dass ich den Film gesehen und das Kassettenhörspiel gehört habe, habe ich sofort wieder die Stimme und die Betonung im Ohr. Irgendwie ist das total bei mir hängengeblieben und da es den panierten Blumenkohl immer bei meinem Vater gab, hatte ich automatisch, als ich es mal selbst ausprobiert habe, „Blumenkohl à la Papa“ im Kopf. Grammatikalisch ist das natürlich Quatsch und es müsste eher „au Papa“ heißen, aber ich glaube selbst das wäre in diesem Kontext falsch und das sagt man wohl auch nicht so. Allerdings kenn ich mich mit „Kochjargon“ nicht aus, deshalb bleibt es nun bei dieser Bezeichnung. Basta! Und damit genug palavert, kommen wir zum Rezept.

Die Zubereitung ist wirklich denkbar einfach. Ihr nehmt einen ganzen Blumenkohl, säubert ihn und entfernt natürlich die Blätter. (Besser in der umgekehrten Reihenfolge….) Bei Bio-Blumenkohl würde ich ihn vielleicht noch 10 bis 15 Minuten in kaltes Salzwasser legen, falls sich kleine Würmer oder so im Blumenkohl versteckt halten.

Dann kocht ihr den Blumenkohl für etwa 10 Minuten in Salzwasser, bis er gar und noch gut bissfest ist.

Anschließend gebt ihr ihn in eine Auflaufform, bestreut ihn mit Paniermehl, Pfeffer und Muskatnuss und verteilt einzelne Scheibchen kalte Butter über den Kohl.

Der Blumenkohl kommt nun für etwa 10 bis 15 Minuten bei 190° C in den Ofen und fertig! Für meinen Geschmack passt der Blumenkohl so super zu allen möglichen Beilagen. Besonders gern mag ich ihn zu Nudeln mit Soja Schnitzel und dunkler Sauce, aber auch Kartoffeln oder Reis passen wirklich gut. 🙂

Habt ihr auch so ein ganz einfaches Rezept, dass ihr schon seit Kindheitstagen total liebt? Vielleicht habt ihr ja Lust, mir euer Rezept in die Kommentare zu schreiben oder zu verlinken. Ich versuch immer offen für neue (vegetarische) Koch-Ideen zu sein. 🙂

Eure Irma

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s