Baby Bär mit Stamping

Direkt eine kleine Vorwarnung – heute gibt’s eine leichte Bilderflut, denn ich bin dezent verliebt in meinen ersten Lack von Bear Pawlish mit dem zauberhaften Namen „Baby Bears Breath“! bear pawlish - baby bears breath (4)Ich hatte euch ja letztens meine Bestellung beim Nailista Shop gezeigt und unter anderem durfte dieses Schätzchen bei mir einziehen. Eigentlich ist das gar nicht mal so unbedingt mein bevorzugtes Farbschema, aber ich hatte mich direkt in die Swatchbilder verliebt. Zudem finde ich Markenname und -logo einfach total niedlich, der Name des Lacks hat die Entscheidung dann endgültig besiegelt.bear pawlish - baby bears breath (1)

bear pawlish - baby bears breath (2)Wer meinen EInkäufen und Blogbeiträgen ein wenig folgt, weiß, dass es häufig lange dauert, bis ich einen neuen Lack auch wirklich benutze oder zumindest zeige, denn ich habe noch fast 400 Lacke, die noch nicht solo auf die Nägel durften (auch wenn ich die meisten doch schon mal für ein Design benutzt habe). Schande über mich, ich bin dabei, das zu ändern!!

Auf jeden Fall ist der kleine Baby Bär eine Ausnahme, denn er durfte schon ein paar Tage nachdem das Paket bei mir angekommen war seinen Soloauftritt genießen.bear pawlish - baby bears breath (3)

bear pawlish - baby bears breath (5)Und was ist er für ein Schätzchen!! Ich finde diesen Lack einfach traumhaft schön. ❤

Ich kann die Farbe gar nicht richtig beschreiben. Irgendwas zwischen Beige, Altrosa, Grau und Flieder mit gaaaanz vielen zauberhaft funkelnden Holopartikeln. (Deshalb auch mit Absicht die unscharfen Fotos.) Auf Instagram habe ich übrigens noch ein Video vom Gefunkel gepostet, das ihr euch gerne hier ansehen könnt.bear pawlish - baby bears breath (6)

bear pawlish - baby bears breath (10)Den Pinsel fand ich zunächst etwas ungewohnt, da er relativ kurz ist, aber der Auftrag war trotzdem recht problemlos und die Trockenzeit auch super. Durch das extreme Gefunkel und die ungewöhnliche Farbe hätte eventuell sogar eine Schicht gereicht, für die Bilder war die zweite aber doch notwendig, da man hier ungleichmäßge Stellen einfach viel leichter sieht.bear pawlish - baby bears breath (7)

bear pawlish - baby bears breath (8)

bear pawlish - baby bears breath (9)

Da bei der #novemberlackliebe heute das Thema Stamping ist und meine MoYou Plates auch noch zu wenig Beachtung gefunden haben, habe ich mir die  Nummer 11 aus der Princess Collection geschnappt und ein wenig gestempelt. Außerdem passt das Design natürlich perfekt zum Stamping-Sonntag von der lieben Sandra. 🙂

bear pawlish - baby bears breath (11) + stamping moyou princess 11

V.l.n.r.: Bear Pawlish – Baby Bears Breath; essence nail art stampy polish – 002 stamp me! black; MoYou Princess – 11

bear pawlish - baby bears breath (12) + stamping moyou princess 11

bear pawlish - baby bears breath (13) + stamping moyou princess 11Im Nachhinein mag ich auch das Stamping sehr, denn es sieht meiner Meinung nach echt schick aus, ohne zu sehr vom Lack abzulenken, was man bei so einem Traumlack (ja, ich wiederhole mich) nun ja auf keinen Fall will. bear pawlish - baby bears breath (14) + stamping moyou princess 11

bear pawlish - baby bears breath (15) + stamping moyou princess 11Gestamped habe ich mit dem schwarzen Stampinglack von essence. DIe Schrift wurde leider nicht überall komplett übertragen und ich frage mich, ob es an der Stamping Plate liegt. Denn vor ein paar Tagen habe ich eine andere Plate (und auch einen anderen Lack) benutzt und hatte absolut keine Probleme. Testweise hatte ich bei diesem Schriftzug auch mit meinem p2 eternal auf ein Blatt Papier gestempelt und da ziemlich genau die gleichen Lücken entstanden sind, denke ich wie gesagt, dass die Plate einfach an den Stellen nicht tief genug ist, aber sicher bin ich mir nicht…

An sich scheint stamp me! black nämlich in Ordnung zu sein, auch wenn ich nicht weiß, warum ein Stampinglack unbedingt matt sein muss. Die Deckkraft ist gut und die Konsistenz passt auch. Ein normaler schwarzer Lack mit guter Deckkraft würde es wohl auch tun, aber solange der hier nicht leer ist, werde ich ihn weiterhin für schwarze Stampings benutzen..bear pawlish - baby bears breath (16) + stamping moyou princess 11bear pawlish - baby bears breath (17) + stamping moyou princess 11

Und nun natürlich die Frage  der Fragen – habt ihr euch auch in den kleinen Baby Bären verliebt oder findet ihr, ich übertreibe maßlos? Er gehört ab jetzt auf jeden Fall zu meinen Top 10 Lacken und ich finde, ich habe einige Schönheiten in meiner Sammlung. 🙂

Eure Irma

19 Gedanken zu “Baby Bär mit Stamping

  1. Annika schreibt:

    Er ist wirklich super schön *-*, wie kannst du uns Suchtis nur sowas vor die Nase halten 😀 Und das mit dem Essence Lack verstehe ich auch nicht ganz, früher war der schwarze Stampinglack von denen ja auch nicht matt :-/ aber naja, über das Stamping muss ja meist eh noch topcoat.

    Liebe Grüße 🙂

  2. Caline schreibt:

    Och nein ist das ein süüüßer Name! Und die Marke ist auch so niedlich! *.*
    Das ist ein sehr hübscher Lack, der mir an deinen Nägeln richtig gut gefällt! Mir ganz persönlich wäre er wahrscheinlich zu rosa, aber so hier bei dir: Wow! 🙂

  3. Kathi ⛄ schreibt:

    Was für eine schöne Farbe, die ist ja bezaubernd und dazu der Name ♥ Erinnert mich total an Glitterlacke, die ich früher in Italien im Urlaub gekauft habe. Und das Stamping – wirklich schön.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.