essence Adventskalender

essence AdventskalenderAuch wenn das Jahr 2015 vorbei ist und wohl keiner mehr an seinen Adventskalender denkt, möchte ich euch meinen heute doch noch flott vorstellen. Ich denke mal, dass viele von euch den gleichen hatten oder zumindest schon viele Bilder auf Instagram oder anderen Blogs gesehen haben, aber trotzdem möchte ich euch den essence Adventskalender noch zeigen, schließlich war es mein erster Nagellack-Adventskalender und damit für mich etwas besonderes. 🙂

Bevor ich mit dem Kalender beginne aber erstmal ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr habt das Geböllere gut überstanden und freut ich wie ich, dass nun wieder Normalität einkehrt. 😉

Im letzten IN & OUT Beitrag hatte ich bereits erzählt, dass meine Mutter mir diesen Kalender geschenkt hatte. Eigentlich dachte ich, dass ich jeden Tag oder zumindest zweimal die Woche meine aktuellen Türchen auf Instagram zeige, aber schon am ersten Tag wurde deutlich, dass die Kalender zwar mit dem gleichen Inhalt, aber nicht in der gleichen Reihenfolge befüllt waren, sodass jemand am ersten Tag vielleicht den pinken, jemand anders den hellblauen Lack hatte. Deshalb habe ich wie einige andere auch von der Idee Abstand genommen und stattdessen die Bilder gesammelt. Das ist auch direkt mein erster Kritikpunkt am Kalender, denn mir persönlich wurde ein wenig die Freude genommen, dass ich schon nach einer Woche so gut wie alle Lacke kannte, die im Kalender versteckt waren. Nun denn, ich habe natürlich trotzdem jeden Tag mein Türchen geöffnet und da ich einige der Sprüche, die im Kalender standen, wirklich nett fand, habe ich sie immer mit fotografiert.

Ich zeige euch meine Lacke jetzt in der Reihenfolge, in der ich sie im Kalender gefunden habe und schreibe immer kurz meine Meinung zu den Lacken. Ganz unten gibt es sie nochmal in der „richtigen“ Reihenfolge (die Lacke haben natürlich Nummern) mit ein paar Swatches.

essence Adventskalender 1

1. nail polish 10 do you hear the jingle bells?

Ein goldener Glitzerlack, passt perfekt in den Winter. Ich trage eher selten Gold pur auf den Nägeln, aber hübsch sieht er aus, da freue ich mich aufs Lackieren!

essence Adventskalender 2

2. nail polish 03 my wishlist

Ein sehr zartes Rosa. Hab ich schon einige in meiner Sammlung, ist also nicht mein Favorit, aber kann man doch immer wieder gebrauchen, zumal dieses Rosa wirklich sehr zart ist. Möglicherweise besitze ich noch nichtmal ein Dupe. Die Deckkraft wirkte beim Swatchen auch zufriedenstellend.

essence Adventskalender 3

3. top coat 03 add on magic!

Mein erster Gedanke war „joa, Glitzer Topper… Hab ich schon tausende“. Aber letzte Woche habe ich auf Insta ein paar Tragebilder gesehen, das sah wirklich vielversprechend aus!

essence Adventskalender 4

4. nail polish 01 message from the northpole

Tatsächlich dachte ich kurz, es sei der gleiche Lack wie im dritten Türchen, aber dieser hier gehört nicht zu den Toppern, sondern zu den normalen Lacken, wobei ich nicht ganz weiß warum. Ich werde ihm auf jeden Fall mal eine solo Chance geben.

essence Adventskalender 5

5. nail polish 13 rudolph’s favorite

Ein ganz klassisches Dunkelrot. Hab ich zwar schon genug von, aber kann ja eigentlich nie schaden. 😉

essence Adventskalender 6

6. Nagelfeile Stiefel

Am 6. Dezember gab’s dann eine Nagelfeile in Stiefelform mit einer rauheren und einer feineren Seite. Eigentlich ja ganz süß, aber ich hab schon genug Nagelfeilen und diese hier ist mir vermutlich auch ein wenig grob.

essence Adventskalender 7

7. nail polish 05 meet me at the chimney

Hmm, komische Farbe. Pastelliges Olivgrün? Hellgelb mit Beige? Ich bin ja farblich nicht so empfindlich, aber über diesen Lack habe ich mich nicht gerade riesig gefreut…

essence Adventskalender 8

8. top coat 01 snowflakes are kisses sent from heaven

Wieder ein Topper, gefällt mir ganz gut. Ich habe zwar von essence schon einen Schneetopper, aber dieser hier enthält nicht nur Hexagone, sondern auch Barglitter und feinen Glitzer. Wird vermutlich erst nächsten Winter zum Einsatz kommen, aber gefällt mir so ziemlich gut.

essence Adventskalender 9

9. top coat 02 candy cane lemonade

Eeehm ja. Oder eher nein. Natürlich erinnert dieser Ombré Top Coat an den aus dem Catrice Sortiment, mit dem man wirklich nur wenig anfangen kann. Auf Altrosa okay, aber sonst ziemlicher murks und ich war meinen grade erst los geworden…

essence Adventskalender 10

10. nail polish 09 the night of magic

Auf den ersten Blick fast schwarz, ist aber doch ein sehr dunkles Blau. Nichts spektakuläres, aber sieht ganz hübsch aus.

essence Adventskalender 11

11. top coat 05 see you in my dreams!

Und schon wieder Glitzer. Die Topper sind für meinen Geschmack etwas einfallslos, 3 davon sowie die 01 der angeblichen Farblacke sind doch wirklich sehr ähnlich. Dieser hier ist ein wenig pink-orange-stichig, auf dem Swatchstick sieht man das allerdings nicht mehr. Mal sehen, wie er sich über einem anderen Lack macht.

essence Adventskalender 12

12. nail polish 07 winter wonderland

Hellblau ist wie ihr wisst nicht ganz so meine Farbe. Aber dieses hier ist schön hell und pastellig und eignet sich bestimmt gut als Basis für diverse Designs.

essence Adventskalender 13

13. nail stickers

Die Sticker finde ich ganz nett, auch wenn mir ein paar Motive zu weihnachtlich sind. Ich benutze generell nicht oft Sticker, deswegen muss ich noch überlegen, ob ich sie behalte oder aussortiere.

essence Adventskalender 14

14. nail polish 12 berry-tale

Defintiv einer meiner Favoriten, wenn nicht sogar mein Liebling aus dem Kalender. Ein super schönes und kräftiges Dunkelviolett, der richtig toll schimmert!

essence Adventskalender 15

15. nail polish 06 sweet caramel sweets

Joa, beige ne… Muss jetzt nicht unbedingt sein. Generell ist mir der Kalender etwas nude-lastig gewesen, aber auch hier dem Lack werde ich eine Chance geben.

essence Adventskalender 16

16. nail polish 02 made with love

Keine Ahnung, was mit diesem Lack passiert ist, aber es ist der einzige, der von der Konsistenz her zäh war und bei dem das Fläschchen so aussah, als wäre da schon einige Mal mit lackiert worden… Schlecht deckendes und sehr helles Apricot. Wird wie alle anderen getestet, aber gefällt mir auf den ersten Blick nicht wirklich.

essence Adventskalender 17

17. nail polish 11 kiss under the mistle toe

Dieser hier gehört wohl wie berry-tale zu meinen Lieblingen. Ich mag ja Grün echt gerne und dieses hier gefällt mir besonders gut. Tannengrün habe ich nicht oft in meiner Sammlung und kiss under the mistletoe geht schon ganz leicht in Richtung Petrol. Gefällt mir mit Sicherheit auch auf den Nägeln gut. 🙂

essence Adventskalender 18

18. nail polish 15 from me to you

Rot? Terracotta? Irgendwas in die Richtung auf jeden Fall. Sieht ganz hübsch aus und passt sogar zu meinem aktuellen Lieblingsoberteil. ^^

essence Adventskalender 19

19. nail polish 14 have a very pink x-mas!

Für Pink bin ich ja prinzipiell immer zu haben, aber ein bisschen Glitzer on top hätte jetzt für meinen Geschmack nicht geschadet. Reine Pinktöne habe ich nämlich wirklich en masse.

essence Adventskalender 20

20. Nagelfeile Lebkuchen

Yeah, noch eine Feile. Hier gilt das gleiche wie bei der Steifelfeile, von daher wird sie aussortiert. Ich denke auch für jeden anderen hätte eine Feile gereicht, mal ganz abgesehen davon, dass ich den Lebkuchen auch optisch nicht so toll finde.

essence Adventskalender 21

21. nail polish 04 what a grey-t night!

Kommt leider auf den Bildern nicht so rüber, aber what a grey-t night! hat einen super interessanten Schimmer, der ein bisschen Richtung Lila geht. Auf den bin ich echt gespannt!

essence Adventskalender 22

22. nail polish 08 my dear reindeer

Noch ein grauer Lack. Finde ich auch ganz hübsch, aber auch wenn ich mich wiederhole, irgendwie nichts besonderes…

essence Adventskalender 23

23. top coat 04 north pole princess

Und zum Schluss dann den absoluten Flop unter den Lacken. Fragt mich nicht, was das sein soll. Ziemlich geleeartig und milchig und diese komischen Flakes. Bei dem bin ich mir ziemlich sicher, dass er sich nicht gut machen wird, aber Test folgt natürlich noch…

essence Adventskalender 24

24. Kosmetiktäschchen

Glitzer-Overdose in Form eines Kosmetiktäschchens. Sieht ja ganz süß aus, aber kann ich nun wirklich nichts mit anfangen. Hier merkt man dann doch, dass essence sich wohl mehr an Teenies richtet.

Swatches

Kommen wir zu den Swatches der insgesamt 20 Lacke. Ihr kennt ja meine Kamera inziwschen, viel besser krieg ich es leider nicht hin, da müsst ihr dann auf die Tragebilder warten – oder bei Arlett vorbeischauen. Die hatte hier im Oktober bereits den Kalender geplündert und alle Lacke geswatched.

essence Adventskalender Lacke (1)essence Adventskalender Lacke (2)essence Adventskalender Lacke (3)essence Adventskalender Lacke (4)essence Adventskalender Lacke (5)essence Adventskalender Lacke (6)essence Adventskalender Lacke (7)essence Adventskalender Lacke (8)

Fazit

Ich fand es wirklich nett, einen Nagelllackkalender zu haben und habe die einzelnen Türchen gerne geöffnet – auch wenn die Überraschungen dank Insta nicht mehr sehr groß waren. Der Kalender war wirklich süß gestaltet mit den vielen Sprüchen und die Lacke scheinen qualitativ vom ersten Eindruck her wirklich in Ordnung zu sein (bis auf bei mir 02 made with love, da stimmt wirklich was nicht).

Mir persönlich gefällt die Topper-Auswahl nicht, ich hätte mir weniger Topper oder ansonsten mehr Variation gewünscht und auch bei den Farblacken bin ich ein wenig über die Auswahl enttäuscht. Die Lacke passen größtenteils gut in den Winter, aber 11 der 15 Farben sind reine Cremelacke, die zwar teilweise glänzend, teilweise semi matt trocknen, aber ansonsten recht unspektakulär sind. Ein bisschen Glitzer, ein Metallic- oder Sandlack hätten meiner Meinung nach nicht geschadet.

Der Fairness halber sollte man aber dazu sagen, dass es natürlich auch „normale“ Leute gibt, die sich den Kalender gekauft haben und sich nun über hübsche neue Farben freuen. Als Nagellackblogger mit einem Lackbestand im dreistelligen Bereich hat man dann vielleicht einfach zu hohe Ansprüche. 😉 Aber auch so gefallen mir die meisten Lacke gut, auch wenn ich sie mir einzeln wohl bis auf wenige Ausnahmen nicht gekauft hätte.

Wie wäre euer Urteil für den Kalender ausgefallen? Hattet ihr auch einen Nagellack- oder Kosmetikkalender? War für mich auf jeden Fall mal was anderes, sonst hatte ich eigentlich immer Tee-Kalender, die sind auch schön. 😀

Eure Irma

14 Gedanken zu “essence Adventskalender

  1. FashionqueensDiary schreibt:

    Ich muss ja ehrlich sagen, dass ich auf einigen Blogs die „Türchen“ mitverfolgt habe und letztendlich total enttäuschend finde, was da so zum Vorschein kam. Wie du schon schreibst: viel Nude, viele „langweilige“ Farben. Einzig den „kiss under the mistle toe“ finde ich ganz schick – der Rest -.-

  2. happyface313 schreibt:

    🙂 Ich hatte den Kalender ja auch und habe fast täglich darüber gebloggt. Damit die Überraschung nicht zerstört wird, habe ich aber als 1. Foto immer den Kalender mit der entsprechenden Tageszahl gepostet und erst viel später Lack- und Swatchfotos gezeigt.

    Grundsätzlich hat mir der Kalender sehr gut gefallen. Den gelblich-grünen Lack habe ich sofort weiterverschenkt (war nicht traurig darüber) und den gelartigen Topper fand ich überhaupt nicht gut. Ach, ja, der Ombré Lack war auch nicht so der Hit.

    Das war auch mein 1. Lack-Adventskalender. Wenn es so etwas wieder geben sollte, werde ich mir sicherlich dieses Jahr auch wieder einen zulegen.

    Dir auch noch ein gutes neues Jahr und liebe Grüße 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Find ich super, dass du das so gemacht hast. 🙂 ich bin inzwischen doch ziemlicher indie fan und da ich das essence shelfie mit so gut wie allen creme Lacken die man „braucht“ habe, war er für mich einfach ein wenig langweilig. Aber die meisten werden schon zu ihrem Einsatz kommen 🙂

  3. Älono schreibt:

    Ich hoffe ja, irgendwann auch noch einen kleinen Post zu veröffentlichen und ein paar Dupes raus zu suchen, aber irgendwie bin ich momentan definitiv zu verplant 😀
    Mein extra importierter Adventskalender war zwar auch eine schöne Sache in den USA (danke an meinen Freund und seine Eltern, die ihn gesucht bzw. eingeflogen haben), allerdings war ich doch ziemlich ernüchtert – ein paar Lacke sind wirklich hübsch, aber vieles doch ziemlicher Standard, den ich schon zigfach bei mir stehen habe! Wo war bloß das ganze Bling-Bling? 😦
    Und die unterschiedliche Reihenfolge gehört auch zu den Dingen, die mich am meisten gestört haben – irgendwo sah ich mal einen tollen Lack, freute mich und hielt ihn erst Wochen später selbst in den Händen, furchtbar.

    • irismaya2 schreibt:

      Das fänd ich super und deine Neuzugänge will ich ja sowieso noch sehen. 😀 genau das – steht irgendwie schon alles in anderer Form in der Sammlung. ^^ wir haben Probleme 😄

  4. kunterdunkle schreibt:

    Ich hatte den Adventskalender auch und fand es schon seltsam, dass die Lacke unterschiedlich verteilt waren. Nach dem ersten Türchen hatte ich Sorge, morgens das falsche Türchen geöffnet zu haben 😉
    Insgesamt fand ich es auch schade, dass zwei Feilen im Kalender waren, war ansonsten aber ganz zufrieden für so einen Lackkalender. Es war auch mein erster und neben dem Balea-Adventskalender gefiel er mir sehr gut.

    • irismaya2 schreibt:

      Ich bin ja auch nicht nur unzufrieden, aber ich denke schon, grade die topper hätte man abwechslungsreicher gestalten und ein bisschen weniger nude rein packen können. Ansonsten fand ich es auch einfach nett, jeden Tag ein Türchen zu öffnen 🙂

  5. Ida schreibt:

    Mein Urteil fiel ähnlich aus. Zu viele normale Cremelacke, die ich nicht gebrauchen kann, kaum Winterliches und relativ gleichartige Topper. Schade.
    Message to the North Pole würde ich an deiner Stelle nicht solo ausprobieren. Ich trage den gerade als Topper und er wird NIEMALS auch nur annähernd decken. 😀

    • irismaya2 schreibt:

      Ich glaub wir lack-junkies haben einfach schon zu viele normale Lacke für so einen Kalender. Müsste es mal mit Indies geben. 😀
      Ich befürchte es auch, aber es reizt mich schon 😅

  6. Beauty and More schreibt:

    Ich hatte den Kalender ja auch und habe mich dann irgendwann gelangweilt ^^ Obwohl eig ganz schöne Töne dabei sind, aber für mich hätte es auch etwas abwechslungsreicher sein können. 🙂 LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.