In 80 Tagen um die Welt 5.0

Vielleicht habt ihr schon mitbekommen, dass es eine neue Runde von „in 80 Tagen um die Welt – ein Nagellack auf Reisen“ gibt. Heute zeige ich euch Tarot Reader, den ihr schon auf 8 anderen Blogs bewundern konntet. Zuletzt war er bei Jenny  zu sehen.

Gestartet wurde diese Runde von Anna, die auf Hanutas Nagellacksammlung bloggt und sie hat einen Lack ins Rennen geschickt, dessen Marke mir bis dato völlig unbekannt war. Eigentlich war ein ganz anderer Lack für Aktion geplant gewesen, aber der ist schon auf dem Weg zur ersten Station verloren gegangen. Schön, dass es Tarot Reader bis zur neunten Station geschafft hat. Die zehnte und letzte Station wird er hoffentkich auch noch unbeschadet erreichen. 🙂

Hier könnt ihr euch bei Anna nochmal die Regeln zur Aktion durchlesen,  selbst gezeigt hat sie Tarot Reader hier.

misa tarot reader (1) misa tarot reader (2)Ich gebe zu, dass ich nicht alle Beiträge komplett gelesen habe, aber ein bisschen im Auge behalten habe ich die Reise des Kleinen schon. Dadurch war ich vorgewarnt, denn es wurde mehr als einmal erwähnt, dass Tarot Reader ordentlich stinkt.

Und ich muss sagen – das war wirklich nicht untertrieben. Ich mag den Geruch von Nagellack generell sehr gerne, aber seit der Schwangerschaft und auch jetzt nach der Geburt der Kleinen achte ich schon darauf, nicht gerade die Lacke mit den übelsten „Dämpfen“ zu benutzen, sodass mich der hier fast aus den Latschen gekippt hat. Wirklich extrem chemisch und unangenehm und das so intensiv, dass meine Nägel noch Stunden nach dem Lackieren und sogar nachdem ich gebadet hatte, bestialisch gestunken haben…misa tarot reader (3)Vom Lackierverhalten her fand ich Tarot Reader dagegen sehr angenehm. Der Pinsel ist recht dünn, fächert aber gut auf und der Auftrag war wirklich toll. Dafür, dass ich drei Schichten lackiert habe und keinen (schnelltrocknenden) Top Coat benutzen durfte, war das Ganze auch recht schnell trocken.

Auch nach der dritten Schicht ist Tarot Reader nicht wirklich deckend, wie man sieht, aber ich finde es noch in Ordnung. Über einem roten Cremelack würde er sich aber sicher auch gut machen.

Dass er mir optisch so gut gefällt, hätte ich gar nicht gedacht, denn der leicht pinke Schimmer hat mich bei den anderen Stationen immer ein wenig schwanken lassen, ob ich ihn mag oder nicht. Einmal lackiert fand ich ihn aber richtig toll und auch mein Mann war so angetan, dass er mir von alleine ein Kompliment für meine Nägel gemacht hat – und das will was heißen. 😀

Leider war auch die Haftfestigkeit richtig mies und ich hatte schon nach wenigen Stunden Tipwear und richtige Absplitterungen. Zuerst habe ich ausgebessert, aber schon am gleichen Tag gab es die nächsten fehlenden Ecken, also wurde am nächsten Morgen ablackiert. misa tarot reader (4)Insgesamt ein durchwachsenes Fazit. Hübsch ist er, aber wegen des Gestanks und der schlechten Haftfestigkeit, bin ich nicht wirklich traurig, dass mich der Kleine wieder verlassen muss.

Nun noch die obligatorischen von vorne – von links – von rechts Bilder dieser Blogaktion und dann bin ich wirklich gespannt ob, wann und bei wem es vielleicht demnächst die sechste Runde geben wird. 🙂misa tarot reader (5) misa tarot reader (6) misa tarot reader (7)Heute Morgen habe ich das Stinktier übrigens schon zur Post gebracht sodass er bereits auf dem Weg zu seiner letzten Station bei Yvonne von The Beauty of Oz ist.

Eure Irma

4 Gedanken zu “In 80 Tagen um die Welt 5.0

  1. Anne schreibt:

    Oh, was für eine coole Idee. Davon bekomme ich nie was mit, manno!
    Schade, dass der Lack so stinkt und so schnell Tipwear verursacht, denn schön anzusehen, ist er 🙂

  2. Ida schreibt:

    Der Lack ist wirklich nicht mein Fall. Und dann auch noch so ein Stinker, nee!

    Übrigens bin ich noch immer total irritiert von deinen neuen Fotos. 😀 Diese Bilder, auf denen man auch die Klamotten und die Haare sieht…ich wundere mich dann am Ende immer, wenn ich feststelle, dass ich auf deinem Blog bin. 😀 Aber ich bin auch eh nicht so der Fan von solchen Bildern. Das ist irgendwie gerade so ein Trend und mir zu Mainstream…

    • irismaya2 schreibt:

      Hehe, ich mag solche Bilder total und fands immer mega schade, dass ich die nie machen konnte. Aber das ist ja wirklich Geschmackssache. Lustig dass du das als Mainstream bezeichnest, von den Blogs die ich lese machen nur zwei so eine Art von Bildern 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.