Gedankensplitter – Buttermilch Zitronen Kuchen

buttermilch zitronen kuchen (3)Passend zum Thema „fruchtig“ habe ich heute ein weiteres Rezept für die Gedankensplitter-Aktion für euch. Dieses Mal einen wirklich sehr erfrischenden Kuchen, den ich mir grade an warmen Sommertagen, an denen Torte einfach viel zu schwer ist, gut vorstellen kann.buttermilch zitronen kuchen (2)Auch wenn es nicht so oft bei mir Rezepte gibt, dürfte inzwischen klar geworden sein, dass ich selten ganz nach Vorschrift vorgehe. Beim Kochen arbeite ich gerne „frei Schnauze“ während ich bei den meisten Gebäckarten doch lieber eine grobe Anleitung habe. 😉 Dieses Mal habe ich mich recht nah ans Rezept gehalten, das ich letztes Jahr bei Ein H(a)eppchen Glück gefunden habe. Das Rezept habe ich euch verlinkt, schreibe es euch aber trotzdem nochmal auf. Ich habe vor allem Agartine statt Gelatine verwendet, da ich ja Vegetarierin bin und wie immer deutlich weniger Zucker genommen.  buttermilch zitronen kuchen (4)Für den Boden nehmt ihr 200g Vollkornbutterkekse, zerkrümelt sie (z.B. mit einem Nudelholz oder auch im Mörser) und mischt sie mit 80g geschmolzener Butter. Ich bin bei diesen Keksböden immer versucht, mehr Butter zu nehmen, weil das Ganze so krümelig wird und ich vorher immer befürchte, die Butter reicht nicht aus und es fällt alles auseinander. Das passt aber schon! Sonst läuft einem die Butter nachher wieder raus, wenn man Pech hat. Die Mischung gebt ihr auf den Boden einer Springform und drückt ihn fest. Ich tue noch Backpapier drunter, das muss aber nicht unbedingt sein. buttermilch zitronen kuchen (5)Für die Buttermilch-Quarkmasse vermischt ihr 500g Magerquark, 250g Naturjoghurt, 200ml Buttermilch, 70g Zucker (laut Rezept 120g, wäre mir aber deutlich zu süß) und dem Abrieb einer Zitronenschale. Ich gestehe, dass ich hier normalerweise immer Zitroback benutze, da ich für das Lemoncurd aber eh Biozitronen gekauft habe, habe ich dieses Mal echte Zitrone benutzt. 😉

Kocht nun die Agartine auf. Ich meine ich hätte 2 Tütchen und damit 400ml benötigt. Schaut einfach, was auf eurer Packung steht, das weicht ja seltsamerweise auch immer mal wieder ab… Die aufgelöste Agartine mischt ihr zügig mit den kalten Zutaten. Wartet, bis die Masse ein wenig abgekühlt ist und hebt jetzt 200g geschlagene Sahne unter. (Wenn die Masse noch zu heiß ist, schmilzt die Sahne.) Jetzt könnt ihr die Masse auf den Keksboden geben und zum Abkühlen und Fest-werden in den Kühlschrank stellen.

Ich weiß nicht, ob nur ich das Problem habe oder ob das etwas agartine-spezifisches ist, aber ich lege immer mehrere Schichten Backpapier unter solche Kuchen, da (vermutlich) die Flüssigkeit, die ich mit der Agartine zur Quarkmasse gegeben habe, unten wieder rausläuft und das gibt wirklich eine klebrige Sauerei im Kühlschrank, das lasse ich lieber vom Backpapier (und ggf. etwas Küchenrolle) auffangen. Es sei denn eure Springform schließt richtig dicht, aber dann saugt sich der Boden voll. Von daher weiß ich nicht wirklich, was dabei besser ist…buttermilch zitronen kuchen (6)Für das Lemoncurd (kannte ich vorher gar nicht) kocht ihr den Saft von 4 Zitronen mit 1-2 EL Speisestärke und wieder 70g Zucker auf. (Hier laut Rezept 150g, aber glaubt mir, der Kuchen ist auch so richtig süß!) Wenn die Flüssigkeit etwas eingedickt ist, rührt ihr 80g Butter unter. Lasst die Mischung ein wenig abkühlen und rührt 3 gut verquirlte Eier unter. Als das Lemoncurd nicht mehr ganz so heiß/warm war, habe ich es in eine Spritztülle gefüllt und spiralförmig auf dem Kuchen verteilt.

Ich muss gestehen, dass der Kuchen im Originalrezept tausend mal besser aussieht, aber er war wirklich lecker und bisher ist es mir noch nicht gelungen, Kuchen zu backen, die einem Rezeptbuch entsprungen sein könnten. ^^buttermilch zitronen kuchen (1)

Den kleinen Herzkuchen gab’s dann noch für meine Schwiegermutter, denn den großen hatte ich zum Muttertag für meine Mutter gemacht und mein Mann wollte auch etwas für seine Mutter mitnehmen. 😀

Und hier wie immer mein „Aufruf“ euch mit eurem fruchtigen Beitrag in die Galerie einzutragen. 😉  Wir würden uns freuen!


Eure Irma

P.S.: Das Thema für Juli steht inzwischen auch schon fest, falls ihr etwas mehr Bedenkzeit braucht: Tag am Meer! – und auch hier sind wieder Beiträge jeder Art willkommen!

Advertisements

6 Gedanken zu “Gedankensplitter – Buttermilch Zitronen Kuchen

  1. backenundkochenmitcarla schreibt:

    Hallo 🙂
    Das sieht wirklich köstlich aus! Am liebsten würde ich es sofort essen :)!
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du Lust und Zeit hast bei mir vorbei zu schauen :)!
    Liebe Grüße!

  2. Laura schreibt:

    Auch wenn ich nicht so der Fan von Kuchen und Torten mit Sahne bin, aber sieht doch echt aus wie aus dem Backbuch entsprungen 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Wie lieb von dir! Ich bin irgendwie immer unzufrieden wie meine fertigen Backwerke aussehen. Aber in den Büchern wird soweit ich weiß eh kein richtiges Essen abgebildet. ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s