der vier-Wochen-Rückblick #15

PicMonkey CollageVier Wochen sind wieder um und es wird Zeit für meinen Rückblick. Lacktechnisch bin ich zur Zeit echt zufrieden und auch sonst kann ich nicht groß klagen. 🙂

Lackbilanz

Tarot Reader durfte einen kurzen Zwischenstopp bei mir einlegen, er war im Rahmen von „in 80 Tagen um die Welt“ bei mir. Bei Lacke in Farbe … und bunt! gab es von mir mit happy mal wieder eine Festplattenleiche. Einen ziemlich hässlichen Lack von Hema mit zum Glück nicht ganz so hässlichem Glitzer obendrauf dank My Big Green Wedding hátte ich für das Thema sparkle & glitter hervorgekramt.
Crush on blue von essence gab es zum Blue Friday, aber auch als Base für ein missglücktes Streifenstamping für die 31DC, einen recht neuen Lack in meiner Sammlung – grace von Picture Polish – hatte ich für die Frischlackiertchallenge lackiert.
Carmine red von kiko und Lenas Farbwunsch magenta haben mich veranlasst, ein wenig über die Farben zu recherchieren, wobei ich jetzt auch nicht schlauer bin als vorher.
Positiv überrascht hat mich nothing but lovestoned, von dem ich nicht gedacht hätte, dass er mir so gut auf meinen Nägeln gefällt.
Mit freaky orange bin ich dann direkt in der gleichen Farbfamilie geblieben,  nur deutlich kräftiger.

Als nächstes durfte nach fast anderthalb Jahren in einem Karton Excalibur auf die Nägel, den ich für einen silbernen Lack gar nicht schlecht auf den Nägeln fand. Richtig toll fand ich dagegen holographic green, den ich schon vor Ewigkeiten lackiert hatte. Für wir lackieren steht mir diesen Monat nicht so viel zur Auswahl. Vermutlich werde ich meine winzige O.P.I Sammlung unterkriegen. 😉 Den Anfang hat auf jeden Fall der hübsche romantically involved gemacht.
Auch endlich auf die Nägel durfte cosmic forces von Emily de Molly, den ich zusammen mit Laura gezeigt habe.
Mit lila ging es auch bei LiFub! weiter, wo ich violet gezeigt habe und mal wieder ein wenig farbverwirrt war.
Der extrem sheere keepin‘ it teal war dann meine Base fürs Sugar Spun Design der Gruppenpinselei, ein Stamping auf under the pink der zum Thema delicate print der 31 DC.
Für wir lackieren habe ich I don’t give a Rotterdam! lackiert, der mir auf meinen eigenen Nägeln leider nicht gefiel.
Zu guter Letzt gab es für LiFub! und als Basis für meine Kiwinägel noch aloha dreams zu sehen.

Zu Beginn der Lackbilanz hatte ich 512 ungezeigte Lacke, die ich beim letzten Rückblick endlich auf 500 reduzieren konnte. Inzwischen bin ich bei 486 angekommen, also absolut zufriedenstellend für einen Monat würde ich sagen. Allerdings sind inzwischen wieder ein paar Lacke auf dem Weg zu mir, da ich meinen Kaufstopp beenden konnte. Wenn alle angekommen sind, muss ich mal schauen, ob ich mir ein neues Ziel bis zur nächsten Bestellung setze, damit ich nicht ständig „von vorne“ anfangen muss.

Privates

Hach ja, hier wird es wohl weiterhin immer im Babytalk ausarten, schließlich dreht sich jetzt tatsächlich alles um meine Kleine und für mich ist es einfach total aufregend, was sie alles Neues lernt. Seit zwei Wochen kann sie sich ganz alleine vom Rücken auf den Bauch drehen und natürlich auch andersrum. Vorher hatte es schon ein paar Mal geklappt, aber an einem Tag hatte sie ganz offensichtlich buchstäblich richtig den Dreh raus und seit dem rollt sie hier quasi durch die Gegend. Sie kann zwar noch nicht richtig robben, sich aber sowohl im Kreis als auch um die eigene Achse drehen, weswegen man sie keine 5 Minuten alleine lassen kann. In dem Zeitraum hat sie es schon geschafft, sich zwei Meter von ihrer Spieldecke runter durchs Zimmer zu bewegen. Bald kommt der Laufstall, weil so ist es mir einfach zu unsicher.

Mit der Beikost klappt es dagegen noch nicht und nachdem sie eine Woche lang den mit Liebe von mir gekochten Brei abgelehnt hat, haben wir beschlossen, nochmal eine Pause zu machen und in ein paar Wochen einen neuen Versuch zu unternehmen. Aber eine Erdbeere hat sie schon gegessen. 😀

Das Einzige, was ich wirklich anstrengend finde, ist der Schlafmangel. Ich kann mich im Moment nicht wirklich überwinden, früh schlafen zu gehen, weil ich abends wenn die Kleine neben mir oder auch im Tuch schläft noch ein paar Sachen erledigen kann. Wenn sie mich dann nachts mehrfach zum Trinken weckt und morgens um 6 „aufstehen“ will, bereue ich das dann meistens, mache am Abend aber wieder den gleichen Fehler. ^^ Außerdem will sie nur an jemandem dran schlafen, heißt auf meinem Arm, auf meinem Bauch liegend, neben mir oder meinem Mann, im Tragetuch… Das ist zwar irgendwo total süß, aber auch manchmal anstrengend, da ich sie zum Schlafen nicht einfach mal in ihr Bettchen legen kann. Dort wacht sie sofort auf. Mal schauen, wie lange das bei ihr noch so ist. Aber ich beschwer mich nicht, ich kuschel unglaublich gerne mit ihr und solange sie diese Nähe noch braucht, müssen andere Dinge eben liegen bleiben. Ich denke das wird früh genug kommen, dass sie ihren „Freiraum“ haben will.

Ich könnte echt ewig so weiter schreiben. In vier Wochen tut sich einfach enorm viel und wir können immer mehr Dinge mit ihr machen. Mein Mann war z.B. letztens fast 6 Stunden mit der Kleinen unterwegs und ich konnte die Zeit zuhause alleine nutzen.  Oder wir waren bei Freunden und haben den kompletten Tag dort verbracht und ein kooperatives Brettspiel (Andor) gespielt. Das ging auch echt super mit Baby, vor ein paar Wochen wäre es noch schwierig gewesen. Das Spiel hat uns übrigens so gut gefallen, dass wir auch mal nach kooperativen Brettspielen gesucht und uns jetzt für ein anscheined recht ähnliiches (Robin Crusoe) entschieden haben. Kennt ihr das oder andere Spiele vielleicht, die ihr empfehlen könnt? Also kooperative Spiele, die möglichst auch zu zweit zu spielen sind. Ich spiele nämlich nicht so gerne gegeneinander, vor allem nicht gegen meinen Mann, der spielt immer fies. 😀

Links

  • Sophe hat sich meiner Lackbilanz angeschlossen und Ida hat ja quasi gleichzeitig mit mir angefangen. Vielleicht habt ihr auch Lust zu zählen?
  • Tine lässt uns an ihrem 5. Hochzeitstag teilhaben und zeigt neben wie immer wunderbaren Nagelbildern auch ein paar von ihren Hochzeitsfotos. Ich finde es ja immer toll, quasi ein bisschen hinter die Kulissen zu blicken.
  • Caline zeigt einen selbst gemischten blauen Holo. Super hübsch!
  • Anja hat zwei Magnetlacke von Bow und Masura miteinander verglichen. Die sind ja im Moment total in. Vielleicht kommt davon bei meiner nächsten HP Bestellung auch einer ins Körbchen, mal sehen.

Ich freu mich ja, dass auch wieder ein paar Links zusammen gekommen sind. So ganz langsam leert sich meine Leseliste, aber da sind noch einige Beiträge, bei denen ich noch kommentieren möchte. Außerdem habt ihr vielleicht gemerkt, dass manche Kommentare nicht freigeschaltet wurden. Ich habe inzwischen angefangen, die ganzen Kommentare zu beantworten, aber es wird noch etwas dauern bis ich durch bin. Auch wenn ich mit großer Verzögerung antowrte, könnt ihr euch sicher sein, dass ich mich über jeden Kommentar freue. Ich werde jetzt auch vielleicht nicht mehr auf alle Kommentare antworten, einfach damit ich mal durchkomme und manchmal gibt es auch nicht mehr zu sagen, als ein einfaches Danke. 😉 Ich hoffe das ist okay für euch. Auf andere Kommentare kann ich dadurch vielleicht wieder schneller und ausführlicher antworten. 🙂

Eure Irma

Advertisements

4 Gedanken zu “der vier-Wochen-Rückblick #15

  1. Ida Heartshaped Dream schreibt:

    Super, dass du mit deiner Lackbilanz so gut vorankommst. 🙂
    Und deinen Babytalk lese ich wirklich unglaublich gerne. ♥ Bei mir wird es zwar noch einige Jahre dauern, bis ich ein Kind haben werde, aber ich merke momentan, wie dieses Muttergen sich in mir ausbreitet. 😀 Im Bekanntenkreis gibt es auch zwei Babys im Moment und letztes Wochenende habe ich einer Freundin geholfen, auf ihren Sohn (6 Monate) und die beiden Nachbarskinder (1,5 Jahre und 5 Jahre) aufzupassen. Nach drei Stunden war ich sowas von platt! 😀 Aber die sind ja auch süß, die Kinder. Und es war spannend zu sehen, wie toll und einzigartig die verschiedenen Altersgruppen sind und was man mit denen machen kann. 🙂

    • irismaya2 schreibt:

      Das freut mich. 🙂 Ich glaube für viele ist es auch toll, erstmal bei anderen zu schnuppern. 😉 Wenn ich zusätzlich noch auf die Tochter meiner Freundin aufpasse (beide fast 6 Monate) finde ich das auch echt anstrengend, da bin ich immer froh, wenn sie wieder abgeholt wird muss ich gestehen. 😉

    • irismaya2 schreibt:

      Hm, da wirkten die Reviews irgendwie relativ durchgewachsen zu, der Name ist mir bei meiner Suche auch ein paar Mal über den Weg gelaufen… Aber danke für den Tipp, ich behalts mal im Hinterkopf. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s