der vier-Wochen-Rückblick #19

PicMonkey CollageGuten Morgen ihr Lieben! In den letzten Tagen stehe ich immer früher auf und versuche meinen Morgen produktiv zu nutzen. Ehrlich gesagt würde ich lieber ein, zwei Stündchen länger schlafen, aber mit Baby entscheidet man das halt nicht mehr selbst. 😉 Auf jeden Fall habe ich mich deshalb schon zu früher Stunde an meinen monatlichen Rückblick, der wieder mal fällig ist, gesetzt. Bin natürlich zwischendurch unterbrochen, aber doch noch vor Mittag fertig geworden. ^^

Lackbilanz

Den Anfang machten more than a feeling und pretty cool life aus der essence Sortimentsumstellung. Für LiFub! ging es dann mit electriiiiiic weiter, der schon viel zu lange auf seinen Einsatz warten musste und auch für das vorletzte Thema der 31DC gab es als Basis mit love is in the air einen essence Lack zu sehen.
Für einen Gastbeitrag bei den Handsome Girls gab es ANNYs girls‘ day als Basis für ein Design zu sehen, für LiFub! hatte ich dann die Nummer 384 von Artdeco, ein ziemlich hässliches Lackexemplar, für euch.
Auf zwischenzeitlich kurzen Nägeln hatte ich dann L’Ombre À Sanssoci und the masked ball gezeigt. Bei Flagstone Rush waren sie dann schon wieder ein gutes Stück gewachsen. 😉

Für die Farbvorgabe silber bei LiFub! gab es bei mir dann eine Glitzerkombi aus watery waste und glitter it von Maybelline und mit bag of bones konnte ich dann auch nochmal bei wirlackieren teilnehmen.
Where is the party? war eines meiner ganz alten Schätzchen, das inzwischen leer ist, Dove ein wunderschöner Thermo Lack, dem man mit nur einem Bild einfach nicht gerecht werden kann. Mit tannengrün und taurus ging es dann für LiFub! weiter und das war dann gestern der letzte Lack, den ich euch in den letzten vier Wochen gezeigt habe.

Mit 512 ungezeigten Lacken habe ich im Januar die Lackbilanz gestartet. In den letzten Monaten gab es so einiges Hin und Her, Rauf und Runter. Stehen geblieben war ich Mitte September dann bei 489 Lacken. Inzwischen bin ich bei 478 Lacken, was ich ziemlich gut finde, da sich die Zahl langsam aber deutlich in die richtige Richtung hinbewegt. Auf mein Wanderpaket warte ich allerdings immer noch, wer weiß wie die Lackbilanz dann aussehen wird…

Privates

Die letzten Wochen waren ehrlich gesagt ziemlich anstrengend und nervenaufreibend. Wie ihr vielleicht auf Insta mitbekommen habt, musste ich mit meiner Kleinen ins Krankenhaus. Sie hatte auf dem Küchenboden gespielt und wohl irgendetwas in den Mund genommen. Krabbelte zu mir, stand auf, hustete und würgte, wurde ganz rot im Gesicht. Nach ein wenig heftigem Rückenklopfen und einmal Erbrechen war es erstmal gut, aber ich hatte schon einen guten Schreck bekommen.
Etwa eine halbe Stunde später wollte ich sie füttern, aber schon beim zweiten Löffel schien sie wieder keine Luft zu kriegen, würgte, rang nach Luft und fing an, blau anzulafen. Wie ihr euch vorstellen könnt, wurde ich ziemlich panisch, legte sie über mein Knie, klopfte wie wild auf ihr rum, drückte ihr in den Bauch und legte sie in alle mögliche Positionen, bis sie sich nochmal ganz ordentlich übergeben musste und schlimm weinte. Danach hat sie noch eineige Zeit gehustet, aber ich hatte den Eindruck, was auch immer ihr im Hals gesteckt hatte, war nun weg.
Wieder eine Stunde später kam mein Bruder vorbei und spielte mit meiner Tochter. Die beiden alberten und tobten rum und da fing sie wieder an zu würgen und rot anzulaufen. Da bei meinem Kinderart besetzt war, rief ich einen Krankenwagen.
Im Krankenhaus wurde sie etliche Male untersucht, aber man konnte nichts entdecken. Also blieben wir zwei zur Beobachtung m Krankenhaus. Es war eine ätzende Nacht. Meine Tochter schläft immer bei mir und das ausklappbare Elternbett hat logischerweise kein Gitter. Also blieb ich quasi die ganze Nacht wach, damit sie nicht aus dem Bett fiel. Ständig piepste der blöde Apparat im Raum, alle paar Stunden kam eine Schwester rein, bis um etwa 3 Uhr nachts die Maschine ausgewechselt wurde, die den Puls meiner Tochter messen sollte. War wohl defekt gewesen… Jedenfalls war zum Glück alles unauffällig und wir konnten nach Hause.
Am nächsten Tag fand ich im „Morgengeschäft“ dann den Übeltäter. Meine Tochter hatte ein Stück Plastik, um genau zu sein das harte Ende eines Tesa Power Strips, verschluckt, welches hart und groß (1qcm) wie es war, in ihrer Speiseröhre stecken geblieben sein muss. Zum Glück ist alles gut gegangen, aber mir hat die Situation wirklich zugesetzt. Meine Tochter verschluckt sich ständig, auch an ihrer eigenen Spucke, wenn sie sonst gar nichts im Mund hat, aber jetzt klingeln bei mir jedes Mal die Alarmglocken und mein Herz fängt an zu rasen… Ich denke, das wird mit der Zeit nachlassen, aber im Moment bin ich wirklich noch ein wenig angespannt, was das Thema angeht und Babys stecken sich ja bekanntlich alles in den Mund.

Auch ansonsten hatten wir viel zu tun, denn ich habe hauptsächlich mit der Hilfe meines Bruders das Kaninchenzimmer umgebaut. Tatsächlich habe ich es das letzte Jahr einfach nicht mehr genutzt und die kaninchenfreie Hälfte mutierte immer mehr zur eingestaubten Rumpelkammer. Um die Kaninchen habe ich mich kaum noch gekümmert, weil sie ja frei im Zimmer rum liefen und alles voller Stroh war, wo ich meine Tochter nicht reinsetzen wollte. Jetzt haben wir richtig ordentlich ausgemistet und geputzt und anschließend die alte Vogelvoliere meines Bruders aufgebaut, wo die Kaninchen jetzt drin leben. Sie haben zwar jetzt weniger Platz als vorher, aber das Zimmer ist nun frei, ich kann mich mit meiner Tochter zu ihnen setzen und dann können sie auch das ganze Zimmer nutzen, so lange ich aufpassen kann. Das Zimmer ist sauber und kann wieder benutzt werden. Es war viel Arbeit, aber ich bin wirklich zufrieden. 🙂

Wie oben schon angemerkt, wacht meine Tochter, obwohl es später hell wird, immer früher auf. In den letzten Tagen meistens schon um viertel vor 6. Da sie immer noch total müde ist, aber noch eine Zeit braucht, um wieder einzuschlafen, und ich auch wirklich wieder etwas Bewegung brauche, packe ich sie mir jetzt schon früh ins Tuch und bin diese Woche zweimal eine halbe Stunde „powerwalken“ gewesen. So bin ich wacher, wir beide bekommen frische Luft und die Kleine schläft schneller wieder ein. Das versuche ich jetzt erstmal beizubehalten.

Tatsächlich war die letzten Wochen wirklich einiges los, hab ich das Gefühl, mit zwei Wochen Katzen einer Freundin versorgen, dem Geburtstag von meinem Mann, einem Familienausflug in einen Wildpark, Treffen mit Freundinnen und den größeren „Abenteuern“, die ich oben erwähnt habe. Am Sonntag steht noch der 85. Geburtstag meiner Oma an, wo zum ersten Mal seit mein Opa gestorben ist, also zum ersten Mal seit fast drei Jahren die ganze Familie mit allen Cousins und Cousinen zusammen sein wird. Einerseits freue ich mich, andererseits werde ich meinen Opa dort bestimmt besonders vermissen. Ich bin wirklich gespannt, wie es wird…

Links

  • Endlich bin ich mit meiner Seite zu allen möglichen Blogaktionen fertig geworden. Würde mich freuen, wenn ihr mal reinklickt und mir ein Feedback da lasst. 🙂
  • Ein super süßes 3D Katzenpfötchen Design zur Frischlackiertchallenge hat Vola von Lackschaft gezaubert. EInfach eine tolle Idee!

Auch wenn ich endlich einen Großteil meiner abgespeicherten Links „abgearbeitet“ und auch mal wieder ein paar Kommentare auf diversen Blogs verteilt habe, habe ich nicht so viele Beiträge gefunden, die ich unbedingt teilen möchte. Aber das kann ja wieder kommen. 🙂

Eure Irma

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

8 Gedanken zu “der vier-Wochen-Rückblick #19

    • irismaya2 schreibt:

      Da meine Kleine eh nur eingepackt im Tuch schläft, nutze ich die Zeit immer und stell mich mit dem Laptop ans Bügelbrett und kümmer mich dann um den Blog Kram 😉

  1. happyface313 schreibt:

    🙂 Das ist ja ganz schön heftig mit Deiner Tochter gewesen.
    Wie gut, dass ihr dann noch in die Klinik gefahren seid und die Ärzte den Übeltäter gefunden haben.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße 🙂

  2. Ida Heartshaped Dream schreibt:

    Super, dass es mit deiner Lackbilanz weiter voran geht! 🙂
    Oh je, ich kann mir vorstellen, dass du total Panik bekommen hast bei dem Vorfall mit deiner Kleinen. Schrecklich sowas, wenn man quasi machtlos ist. 😦
    Deine Seite mit den Blogaktionen finde ich sehr gut, weil sie so ausführlich ist. Leider kann man ja nicht immer und überall dabei sein, aber ich mag solche Aktionen auch sehr und mache gerne irgendwo mit. 🙂 Es ist immer schade, wenn geliebte Aktionen beendet werden oder pausieren. Ich vermisse den Mottomonat ganz schrecklich irgendwie… 😦

    • irismaya2 schreibt:

      Langsam aber es wird 😄 ja wir haben heute noch einen 1. Hilfe Kurs für Babies und Kleinkinder gemacht, hätte ich eventuell vor ein paar Wochen gut gebrauchen können 😉
      Das freut mich, ich bin einfach ein hoffnungsloser Listen Führer 😅 Oh ja das war auch meine Lieblings Aktion.. 😦

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.