Frühjahrspinseln | Pastell Gradient

Weiter geht es mir Lauras und meiner Challenge mit dem Thema Pastell Gradient. Da ich aktuell oder vielleicht auch schon etwas länger in großer Pastellliebe entbrannt bin, habe ich mich mit der Lackwahl etwas schwer getan. Mint oder flieder oder rosa oder apricot oder zitronengelb. Oder oder oder und davon dann natürlich etliche in der Sammlung… Um es mir etwas leichter zu machen, habe ich mal nur die „special“ Pastelllacke rausgekramt und da wurde ganz schnell klar dass endlich mal die Neon Glitter Lacke von yes Love zum Einsatz kommen.

Ich habe diese Lacke ehrlich gesagt viel später entdeckt als die meisten und da gab es sie dann schon recht lange nicht mehr, wobei ich bis heute gar nicht weiß, wie man an die Marke ran kommt… Zu meinem Glück befinden sich aber inzwischen vier Lacke der Reihe in meinem Besitz, wenn ich mich recht entsinne, war der rosane hier (mit dem spannenden Namen G11-1) der erste Lack, den ich von Laura geschenkt bekommen habe. Ist ja dann irgendwie auch ganz passend. 🙂 Wobei ich mir nicht ganz sicher bin, denn ich habe noch einen anderen rosafarbenen, vielleicht war es auch der…

Der Lack ließ sich ganz gut auftragen, die Partikeldichte war auch gut, wobei ich schon recht viel gefischt habe, einfach damit die Farben halbwegs gut verteilt sind. Deckkraft und Trockenzeit waren dagegen nicht ganz so optimal, weswegen bei den drei Schichten ein schnelltrocknender Top Coat Pflicht ist.

Ich finde den Lack jedenfalls einfach nur toll, die kunterbunten Konfettipartikel kommen richtig gut zur Geltung!

Kombiniert habe ich G11-1 mit (Achtung Verwechslungsgefahr!) dem fliederfarbenen G1-1. Auf den Bildern ist der Effekt doch seeeeehr subtil, in natura war der Farbunterschied schon etwas stärker.

An sich mochte ich das Gradient schon sehr gerne, nur sind durch das Tupfen echt viele Partikel auf den Nägeln gelandet und besonders der lilafarbene enthält nicht ganz so viele große, dafür umso mehr kleine orangefarbene Partikel, die sich dann ziemlich geknubbelt an meinen Nagelspitzen versammelt haben.  Das war mir irgendwie etwas too much, vielleicht wäre es da sinnvoller erst mir einem „normalen“ Lack den Gradient zu tupfen und erst am Ende mit den Partikellacken… Mal sehen, ob ich das mal ausprobiere.

Trotz des ungewollten Chaos auf den Nägeln, bin ich ganz zufrieden, denn Partikellacke sind wie ihr vermutlich wisst meine liebsten, mit einer zarten Base kriegt man mich quasi immer.

Lauras Gradient ist dagegen etwas klassischer und gefällt mir dann ehrlich gesagt doch deutlich besser. Irgendwie so rein, zart und ganz ohne Chaos. 😉 Ihren Beitrag findet ihr hier.

Fühlt euch herzlich dazu eingeladen, mitzumachen und euer Gradient in die Galerie einzutragen. 😀

Eure Irma

Merken

Advertisements

6 Gedanken zu “Frühjahrspinseln | Pastell Gradient

    • irismaya2 schreibt:

      Hey hey schön von dir zu lesen. 😀 Ich komm zur Zeit leider auch null zum Kommentieren… :/ und dankeschön, ich muss mal schauen, ob andere von den Partikeln her mehr harmonieren…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s