creamy tea

Lena hat sich diese Woche für Lacke in Farbe … und bunt! gelb gewünscht und da ich zufälligerweise erst vor Kurzem creamy tea, den gelben Vertreter der damaligen Satin Supreme Reihe von p2, lackiert habe, kann ich bei dieser Runde nochmal mitmachen. 🙂

Wie alle Lacke der Reihe hat creamy tea einen sehr dünnen Pinsel, der nicht allzu stark auffächert. Man braucht also eventuell einen Pinselstrich mehr als gewohnt, aber ansonsten ist das Lackieren easy. Der Lack ist etwas flüssiger und wirkt durch den „fließenden Schimmer“ im frisch lackierten Zustand noch etwas „satiniger“ als getrocknet.

Das Finish mag ich sehr, schön dezent und ein bisschen edel – obwohl es ein gelber Lack ist. Aber mit diesem seeeehr zarten Gelbton können sich vielleicht auch Gelb-Gegner anfreunden. Mir jedenfalls gefällt der Lack gut. Nächste Woche werde ich dann zum ersten Mal bei der 7. Runde aussetzen, denn taubenblau kam in letzter Zeit nicht auf die Nägel und da ich ohnehin noch ein paar Beiträge geplant habe und zur Zeit ja schnell hinterher hinke, passt mir die „Pause“ ganz gut. 😉

Eure Irma

Merken

Advertisements

Ein Gedanke zu “creamy tea

  1. Lena schreibt:

    Huch, das Gelb ist ja tatsächlich erträglich! Wahrscheinlich, weil es so kühl ist – aber gut, ich mag ja die Satin-Finishes generell sehr gerne 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s