Projekt Lackbilanz | Y wie Yes Love

Uff, seit August wartet mein Projekt Lackbilanz auf Fortsetzung, aber vergessen ist es nicht… So schleppe ich mich dahin und kann aber nun zumindest den zweiten (bzw. natürlich vorletzten) Buchstaben des Alphabets (vorerst^^) abhaken.

Hier kommen also meine bisher ungezeigten Lacke der Marke Yes Love, die ich komplett von anderen übernommen habe, bis auf den fliederfarbenen alle von meiner lieben Isi.

Dieser weiße Lack stammt aus der Colour Concrete Reihe und irgendwie habe ich im Kopf, dass er leicht sandig war. Entweder hab ich da was falsch abgespeichert oder ich habe einfach direkt Top Coat aufgetragen…

In jedem Fall wurde der Lack bereits aussortiert, denn so 100% konnte mich die Mischung aus weißer Base mit bunten Sprenklern (die irgendwie an Softeis erinnern, oder?) nicht überzeugen.

Bekannter ist wohl die Neon Glitter Reihe und ich bin echt froh, dass ich über verschiedene befreundete Lackbegeisterte an inzwischen 4 Stück der Reihe gelangt bin. Dieses Exemplar hat mir Nadine vor 2 Jahren überlassen.

Ich finde bei allen muss man ein wenig aufpassen, dass sie sich glatt auftragen lassen, aber das Ergebnis entlohnt einen dann doch. Zumindest ich bin ja bekennender Partikel-Fan. 😉

Ein bisschen weh tun mir die Bilder des rosafarbenen Vertreters. Den Nagelrand habe ich einfach nicht richtig sauber hinbekommen, da hat auch das Clean up nur bedingt geholfen… Autsch, ich mag das ja echt gar nicht, also Zähne zusammenbeißen und durch. ^^

Hier habe ich übrigens eine farbig halbwegs passende Base lackiert. Ich habe tatsächlich keinen (!!) besser passenden Rosaton, was mich bei 600 Lacken und großer Rosaliebe echt gewundert hat. Jedenfalls hilft die Base definitiv die Oberfläche zu glätten, da sich nicht unnötig viele Partikel übereinander knubbeln.

Erstaunlicherweise ist aber mein ganz klarer Favorit das Gelb. Ich mag die Kombi hier einfach super gerne, das können mir auch die ganzen Gelbhasser unter euch nicht ausreden. 😉

Allerdings wirkt der Lack hier auch kräftiger durch die Base, eigentlich ist der Yes Love etwas pastelliger. Aber mir gefällt er so glaube ich noch besser.Kurzes Zwischenfazit bevor ich mich im nächsten Jahr meinen W7 Lacken widme: Angefangen habe ich das Projekt im Mai mit 473 ungezeigten Lacken, im August war die Zahl auf 480 gestiegen. Nach etlichen aussortierten, kaum Neuzugängen und doch ein paar gezeigten bin ich mit diesen 4 bei 372 gelandet. Nicht schlecht oder? 😉 Wer verrät mir seine Bilanz? Ich bin ja immer total neugierig!

Eure Irma

Advertisements

2 Gedanken zu “Projekt Lackbilanz | Y wie Yes Love

  1. happyface313 schreibt:

    🙂 der flieder- und pinkfarbene Lack sind wahnsinnig schön!
    Der Kontrast der Partikelchen gefällt mir a besonders gut!
    Ganz liebe Grüße und schöne Feiertage,
    Claudia 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.