Tapis de Fleur

//Werbung*// Während ich mir wegen geringen Lacküberfluss(es?) *hust* normalerweise bei Pinkmelon ganz bewusst keine Lacke mehr aussuche, habe ich eine Ausnahme dieser „Regel“ gemacht, als die letzten Testprodukte anstanden und kann euch nun drei süße Minilacke der Marke Faby vorstellen. Entschieden habe ich mich für diese drei Minilacke weniger wegen des Farblacks, sondern eher weil gute Base und Top Coats doch wirklich nie schaden können und ich da auch gerne Neues ausprobiere – auch wenn ich bei beiden Bereichen schon so meine Favoriten habe.

Alle drei Lacke enthalten 5ml und sind für 4,50 Euro, bzw. der Top Coat für 5,95 Euro erhältlich und haben alle einen sehr graden und flach gebundenen Pinsel, mit dem zumindest ich sehr gut klar gekommen bin.

Ob der Nourish Base Coat* wirklich besonders „pflegt“ und nährt, konnte ich nicht feststellen (ist finde ich generell schwierig), er hat auf jeden Fall eine sehr angenehme Konsistenz und trocknet zügig. So zügig, dass ich zwischen Base Coat und der ersten Schicht Farblack nicht warten muss, sondern direkt mit der neuen „Runde“ beginnen kann, was mir ganz ehrlich wirklich wichtig bei einem Base Coat ist. Tapis De Fleur* ist ein wirklich schöner Farbton, den ich leider nicht so ganz farbgetreu einfangen konnte. Er wirkt auf meinen Bildern etwas zu rot oder sogar rot-orange, dabei ist er mehr pinkstichig und korallig. Bisher hatte ich meistens das Gefühl, dass meine Kamera mehr ein Problem mit Lila hat, aber in letzter Zeit ist mir ein paar Mal aufgefallen, dass pinke Lacke zu rot auf meinen Fotos wirken. Kennt das jemand und hat vielleicht einen Tipp für mich? Denkt euch den Lack also einfach in pinker. Er deckt schon mit der ersten Schicht sehr gut, eine zweite habe ich trotzdem aufgetragen.

Auch der Fast Dry Top Coat* hat mich nicht enttäuscht, sondern genau das getan, was der Name verspricht. Ich bin also schon gespannt, ihn in Kombination mit anderen Lacken, insbesondere zähen und langsam trocknenden zu testen. Gehalten hat die Mani bei mir fast komplett ohne Tip Wear ganze 4 Tage, was tatsächlich lang ist. Am 5. Tag splitterten an zwei Nägeln Ecken ab, was für mich sofort Ablackieren heißt. Lieber 3 Wochen kein Lack drauf, als abgesplitterten, da bekomm ich ja wirklich zu viel. 😉

Ach und entschuldigt bitte den eigentlichen Anfängerfehler, direkt vor den Fotos die Nagelhaut zu ölen. Mir ist es wie so oft zu spät aufgefallen. 😉

Meinen kompletten Testbericht findet ihr übrigens hier, falls ihr euch noch ein wenig ausführlicher über das Faby Mini Trio informieren wollt. 😀  Habt ein schönes Wochenende und geht nicht ein in der Hitze!

Eure Irma

//*Die Produkte wurden mir kostenlos von FABY und Pinkmelon zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!//

6 Gedanken zu “Tapis de Fleur

  1. Alice // tanzendefarben schreibt:

    Hallo Irma,

    ein toller Beitrag mit hübschen Fotos! 💖
    Das Problem mit Korall-Lacken habe ich ab und zu auch, ich lege dann beim Bearbeiten immer einen leichten Kaltfilter darüber, um wenigstens etwas an die echte Farbe heranzukommen.
    Hab einen schönen Tag!

    Liebe Grüße,
    Alice von tanzendefarben

    • irismaya2 schreibt:

      Ich glaub die großen kosten auch um die 15-20 Euro. Bei den Minis gehts echt, aber ist natürlich nicht mit der Preisklasse von essence&Co zu vergleichen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.