e.l.f. Cosmetics | Rose Gold Sunset

//Werbung*// Ich bin ja schon lange nicht mehr up to date, was neue Marken oder auch Sortimentsumstellungen angeht. Daher war mir e.l.f. Cosmetics, bis ich sie bei Pinkmelon in der Testproduktliste entdeckt habe, überhaupt kein Begriff. Ein kurzer Blick auf die Firma – vegan und tierversuchsfrei – und ein noch kürzerer Blick auf die Farbauswahl der Sunset Palette und es war klar, dass ich diese Palette testen musste!

Mir sind Trends ehrlich gesagt ziemlich egal und mit Highlighting, Strobing, Illuminating, Dewy, Hastenichtgesehen kann ich persönlich gar nichts anfangen. Aber alles in Richtung Roségold darf gerne weiter beliebt bleiben. Ich liebe es in jedem Bereich, völlig egal ob Augen, Lippen, Nägel, Schmuck oder sonstiger SchnickSchnack. Auch mein MP3 Player und Füller passen in die Farbrange, aber das ist ein anderes Thema. 🙂

Die Sunset Palette hat mich also sofort angesprochhen und deswegen möchte ich sie euch heute abseits meiner üblichen Testbericht Verlinkung etwas genauer vorstellen. Wer lieber meinen Testbericht bei Pinkmelon liest, kann das gerne hier tun. 🙂

Allgemeine Infos

Die Rose Gold Sunset Palette von e.l.f. Cosmetics ist eine Zusammenstellung von 10 warmen und aufeinander abgestimmten Tönen mit verschiedenen Texturen/Finishes. Neben Sunset gibt es noch die Variante Nude Rose Gold mit deutlich helleren und kühleren Tönen. Beide Paletten sind für 10,95 Euro bei dm erhältlich, wobei die Sunset Palette mit 12g weniger als ihre Schwesterpalette (14g) enthält.

 

Herstellerversprechen

“Die e.l.f. Cosmetics Rose Gold Eyeshadow Palette Sunse beinhaltet 10 perfekt aufeinander abgestimmte Lidschatten in warmen Schattierungen. Die Mischung aus glänzenden, seidigen und matten Texturen kann als Lidstrich, auf dem Lid und in der Augenfalte aufgetragen werden, um eine professionell konturierte und verblendete Wirkung zu erzielen. Die Palette ist tierversuchsfrei und vegan.”

Pigmentierung, Textur, Eigenschaften

Ich habe die Töne für die Swatches mit meinem Finger aufgetragen, beim AMU mit verschiedenen Pinseln. Mit dem Finger waren  Krümel quasi nicht vorhanden, auch beim Auftrag mit den Pinseln hielt es sich aber in Grenzen und ich kann mich nicht über Fallout beklagen.

Fast alle Töne kommen über einer Lidschatten Base (siehe Swatch untere Reihe) deutlich intensiver raus, auch wenn ich die Pigmentierung schon ohne Base ziemlich überzeugend finde (v.a. wenn man mit anderen Farben in ähnlicher Preisklasse vergleicht.) Eine Base ist für mich für die Haftfestigkeit ohnehin ein Muss.

Die Farben ließen sich auch sehr gut schichten und verblenden. Beschreibung der einzelnen Farben könnt ihr in meinem Testbericht nachlesen.

Auf der Base aufgetragen hält der Lidschatten den ganzen Tag. Das AMU auf den Fotos habe ich bei einem Ausflug getragen, bei dem ich temperatur- und laufbedingt durchaus ins Schwitzen geraten bin. Als ich mich abends gegen 22h abgeschminkt habe, sah das AMU fast komplett aus wie am Morgen, lediglich mein Eyeliner war etwas verwischt.

Die Zusammenstellung der Palette ist einfach super und macht sowohl dem Namen Rose Gold als auch Sunset alle Ehre. Die Zusammenstellung aus matten und glitzernden Tönen, aus Gold, Braun bis Rost und Beere finde ich sehr stimmig und gelungen. Einzig ein hellerer matter Ton sowie wenn man den Namen genau nimmt ein tatsächliches Roségold fehlt mir ein wenig. Wenn man (wie ich für die Bilder) ein AMU nur mit dieser Palette schminken möchte, ist das helle Beige-Braun (Farbton 4) für meinen Geschmack etwas zu dunkel zum Grundieren und Verblenden. Normalerweise würde ich einen helleren Ton für einen sanfteren Übergang bei meiner Hautfarbe wählen. Wer weitere Lidschatten zur Verfügung hat (oder dunklere Haut als ich), den stört die eher dunkle Zusammensetzung der Palette vermutlich weniger. Was das Roségold angeht so wird dieses in der kompletten Farbzusammenstellung ganz wundervoll aufgegriffen, sodass ich den Namen durchaus passend finde, es befindet sich aber kein einzelner Ton, den ich so bezeichnen würde unter den Zehnen. Nummer 2 und 6 fehlt das Rosa/Rosé, Nummer 3 das Gold und der Schimmer/Glitzer, Nummer 8 ist schlicht zu intensiv beerig um wirklich Zart-Rosé zu sein. Aber wie erwähnt – die Zusammenstellung stimmt einfach!

AMU

Ich bin ein großer Fan von sowohl beerigen als auch goldenen Looks, die  mit diesen Tönen sowohl natürlich als auch auffallend/intensiv umgesetzt werden können. Um das Spektrum der Palette und auch das Thema Sonnenuntergang ein wenig aufzugreifen, habe ich mich an etwas für mich Neues gewagt und einen Übergang auf dem beweglichen Lid geschminkt.

Zum Grundieren, Verblenden und Abdunkeln habe ich die Töne 4, 5, 9 und 10 verwendet. Augenmerk lag dann aber hauptsächlich auf dem beweglichen Lid, auf dem ich anschließend Concealer aufgetragen und als dieser trocken war einen Übergang von 1,2 über 6 und 7 zu 8 aufgetupft habe.

Die Grenze vom beweglichen zum unbeweglichen Lid ist mir nicht ganz so sauber gelungen, aber ehrlich gesagt fällt das nur mit (halb) geschlossenem Auge auf und ich war ziemlich begeistert für meinen ersten Versuch. Dass dieses AMU auch für einen Wenig-Schminker und somit Laien wie mich schnell umsetzbar ist, ist definitiv der tollen Qualität der Palette zu verdanken, die weiche Übergänge und intensive Farben ermöglicht.

Da mein Eyeliner (offensichtlich) zum passenden Zeitpunkt eingetrocknet ist und es somit kaum möglich war auch nur einen kleinen Wing zu zeichnen, habe ich spontan das Make up noch mit einem goldenen Glitzer abgerundet, bevor Mascara zum Einsatz kam.

Fazit

Mal völlig abgesehen von meiner Unfähigkeit, meine Augen vernünftig zu fotografieren, von Selfies ganz zu schweigen, war ich nicht nur mit dem AMU zufrieden, sondern bin auch wirklich begeistert von der Palette.

Sie gefällt mir einfach unglaublich gut. Es könnte noch ein hellerer matter Ton oder vielleicht noch ein richtiges Rose Gold ergänzt werden, aber auch so können viele schöne AMUs umgesetzt werden, von dezent bis ausgefallen. Zu meiner kleinen aber feinen Lidschattensammlung ist die Rose Gold Sunset eine wundervolle Ergänzung.

Wie gefällt euch die Palette und habt ihr Produkte von e.l.f. schon ausprobiert?

Eure Irma

//*Die Rose Gold Sunset Palette  wurde mir kostenlos von Pinkmelon und e.l.f. Cosmetics zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!//

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.