Braun Silk-épil 9 flex

//Werbung*// Nach langer Zeit durfte ich noch einmal an einem Produkttest über Konsumgöttinnen teilnehmen und stelle euch heute den Silk-épil 9 flex von Braun vor.

Als erstes ist mir die hübsche Tasche aufgefallen. Natürlich sagt das Packaging alleine nichts über die Qualität eines Produkts aus, kann aber doch ein nettes Extra sein und das ist es in diesem Fall definitiv. Nicht nur der Epilierer, auch die Transporttasche wirkt einfach wertig und durch die vorgegebenen “Abteilungen” für die einzelnen Aufsätze ist sie ideal fürs Reisen.

Die Aufsätze lassen sich leicht austauschen und die komplette Bedienung ist quasi selbsterklärend. Es liegen aber auch eine Kurz- und eine etwas ausführlichere Anleitung dabei. 

Das Design des Epilierers macht viel her und er liegt sehr gut in der Hand. Sowohl die Trocken- als auch die Nass-Epilation gehen einfach von der Hand und die Aufsätze lassen sich gut reinigen.

Generell ist die Anwendung sehr einfach und angenehm. Nass ist das Epilieren etwas sanfter, aber auch weniger effektiv. Man muss häufiger über die gleiche Stelle gehen. Wer also nicht allzu empfindlich ist, sollte trocken epilieren.

Der Aufsatz mit den kleinen Rädchen gefällt mir persönlich am besten, da er in einem die Haut massiert. 

Der Aufsatz für “optimalen Hautkontakt” ist angeblich etwas weniger sanft, aber ich konnte vom Empfinden her und auch von der Gründlichkeit her keinen großen Unterschied feststellen.

Mein einziger Kritikpunkt für das komplette Gerät inklusive Zubehör gilt dem Aufsatz für Gesichtsepilation bzw. für Achseln und Bikinizone. Hier wird im Grunde nur der Anwendungsbereich verkleinert, sodass von den 40 Pinzetten nur ein Bruchteil zum Einsatz kommt.

Grade unter den Achseln bin ich persönlich sehr empfindlich. Durch die wenigen nutzbaren Pinzetten verlängert sich die schmerzhafte Anwendung nur. Hier bin ich wirklich gar nicht überzeugt. Auch gefällt mir nicht, dass ich – egal ob Gesicht, Achseln oder Bikinizone – in einem eher kleinen Bereich weiterhin mit dem großen Epilationskopf arbeiten muss. Ich habe  das Gefühl, dass es dadurch nicht sonderlich präzise geht.

Hier wäre meiner Meinung nach ein kleinerer Aufsatz mit näher aneinanderliegenden Pinzetten sinnvoller und v.a. angenehmer gewesen. 

Wer den Epilierer aber v.a. für die Beine (oder andere größere Bereiche) verwendet, sollte das nicht weiter stören.

Neben den Epilieraufsätzen bietet der Silk épil 9 flex noch einen Rasier- bzw. Trimmeraufsatz und eine Peelingbürste.

Die Peelingbürste kann natürlich für den ganzen Körper verwendet werden, aber da durch das Epilieren immer mal wieder Haare einwachsen, macht es eben an den Regionen Sinn, an denen man auch Haare entfernt. 

Vor dem Epilieren kann es Poren öffnen und so die Epilation weniger schmerzhaft machen, danach eben eingewachsenen Haaren vorbeugen. Ich finde es also sehr sinnvoll, sie in diesem Set hinzuzufügen,

Auch den Trimmeraufsatz und Rasierer finde ich eine praktische Ergänzung, wobei es den Silk épil 9 flex meines Wissens in verschiedenen Zusammenstellungen zu kaufen gibt, je nachdem wofür man ihn eben benötigt. 

Der Epilierer bietet mit dem vielen Zubehör ein tolles Gesamtpaket und eine denkbar leichte Anwendung sowohl nass als auch trocken.

Wie vorteilhaft die “Flexfunktion” gegenüber einem Modell ohne komplett beweglichen Kopf wirklich ist, ist ohne vergleichbares Modell schwer zu beurteilen. Der Epilierer passt sich aber auf jeden Fall gut an den Körper an. 

Die Senso Smart Funktion – ein rotes Licht, das bei zu starkem Druck leuchtet – ist bei mir kein Mal bei einer normalen Anwendung angegangen. Für mich also ein überflüssiges Extra. 

Fazit:

Wer einen guten Epilierer im Komplettpaket sucht, ist hier definitiv richtig, muss aber auch ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Mir persönlich wäre der Epilierer vermutlich zu teuer oder ich würde mich zumindest erstmal für das “Basis Set” nur mit 1 Epilieraufsatz sowie Rasierer und Trimmer entscheiden.

Abraten würde ich Frauen, die v.a. für kleine Bereiche wie im Gesicht einen Epilierer suchen und dort auch eher empfindlich sind. Ich denke in dem Fall sollte man sich nach einem Gerät umgucken, das genau dafür gedacht ist und kein x in 1 Gerät kaufen. 

Eure Irma

//*Der Epilierer wurde mit kostenlos von Braun und Konsumgöttinnen zur Verfügung gestellt. Vielen Dank dafür!//

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.