Splatter Nails auf Gradient

Splatter Nails standen schon lange auf meiner „zu lackieren“ Liste, so hat die #frischlackiertchallenge mal wieder dafür gesorgt, dass ich eine neue Technik ausprobiere. Und auch wenn ich dieses Mal mit dem Ergebnis recht zufrieden bin, kann ich mit Sicherheit sagen, dass es für eine längere Zeit die letzten Splatter Nails gewesen sein werden…

essence nothing but lovestoned (1) essence nothing but lovestoned (2)Farblich habe ich mich an diesem Halloween Design von Denise orientiert, das mir sehr gut gefiel. Auch wenn es nicht genau die gleichen Farben sind, fiel mir eine ältere LE von essence mit drei passenden Lacken ein – like an unforgettable kiss. Alle vier Lacke hatte ich mir damals im Sale gekauft und natürlich noch keinen davon lackiert. Dabei sind sie echt hübsch! Nun denn, für den Gradient durfte als Base der hellste der drei Töne „nothing but lovestoned“ auf die Nägel und ich war überrascht, wie extrem gut mir dieses Apricot-Orange auf meinen Nägeln gefiel! essence nothing but lovestoned (3) essence nothing but lovestoned (4)Der Auftrag war einwandfrei, der Lack deckt bei mir in zwei Schichten und der Pinsel war wirklich angenehm. Ich freu mich schon auf die anderen drei Nuancen, die Farben sind vielleicht nichts total Besonderes, aber durchaus hübsch und wenn die Lackiereigenschaften stimmen, dann freu ich mich auch sehr über einen feinen Cremelack. 🙂 Und wie gesagt gefällt mir dieser Ton wirklich sehr auf meinen Nägeln, auch wenn ich Apricot im Fläschchen immer etwas öde finde. essence nothing but lovestoned (5)Zusammen mit dem pinken und lilafarbenen Lack der LE habe ich dann ein Gradient auf die Nägel getupft. Vorher habe ich großzügig Latexmilch aufgetragen, sowohl für den Gradient als auch das folgende Gesplatter. Leider ist meine Latexmilch ziemlich eingetrocknet und nur noch ein kleiner brauchbarer Rest befindet sich im Fläschchen. 😦

Da ich ein wenig Angst vor der Sauerei hatte, habe ich alles brav mit Schmierpapier ausgekleidet und ein paar Strohhalme zurechtgelegt.essence nothing but lovestoned + gradient + splatter nails(6) essence nothing but lovestoned + gradient + splatter nails(7)Bzw. zuerst hatte ich es mit abgeschnittenen Q-Tips versucht, da ich das mal irgendwo gelesen hatte (ich weiß leider nicht mehr wo…), aber das hat bei mir leider gar nicht funktioniert.

Auch mit den Strohhalmen wollte es am Anfang nicht klappen, denn der ganze Lack war nur am Rand des Halms, nie im Halm  selbst. Nach zig Versuchen habe ich den Strohhalm dann einfach ins Fläschchen gesteckt und wirklich seeeehr großzügig Lack aufgenommen, den ich dann schleunigst und vollkommen kreuz und quer ohne Sinn und Verstand durch die Gegend gepustet habe. Hier würde ich also ganz klar keinen teuren Indie für nehmen wollen…essence nothing but lovestoned + gradient + splatter nails(8) essence nothing but lovestoned + gradient + splatter nails(9)Das Ergebnis waren schwarz-weiß gesprenkelte und beschmierte Hände (nein, nicht nur Finger), da ich auch ständig irgendwo reingepatscht habe, und leider auch einiges an Lack im Bücherregal… Zum Glück konnte ich das ohne große Probleme entfernen, aber das Cleanup an Händen und Nägeln hat wirklich ewig gedauert. Vieeel schlimmer als beim Marblen! essence nothing but lovestoned + gradient + splatter nails(10) essence nothing but lovestoned + gradient + splatter nails(11) essence nothing but lovestoned + gradient + splatter nails(13)Der kleine Finger hat zwar einen dicken Flatschen abgekriegt, aber ansonsten mochte ich das Ergebnis sehr. Schon allein der Gradient ist so schön sommerlich.

Den Top Coat habe ich mir dann gespart. Wenn schon Chaos, dann richtig. 😉

essence nothing but lovestoned + gradient + splatter nails(12)

V.l.n.r.: p2 Color Vicitm – 500 eternal; essence like an unforgettable kiss – 01 nothing but lovestoned, 04 pink me, 03 you let my heart skip a beat; essence the gel nail polish – 33 wild white ways

Bei den Maniswappies hatten mir im Nachhinein ein paar Mädels geschrieben, dass sie Splatter Nails nicht direkt auf die Nägel, sondern als DIY Decals auf Folie machen und auch bei Insta habe ich heute den Tipp gesehen. Wenn es ein nächstes Mal geben sollte, probiere ich es vielleicht so. ^^

Übrigens solltet ihr euch unbedingt Steffis Galerie und/oder den Hashtag bei insta (#frischlackiertchallenge) ansehen. Grade zum Thema Splatter Nails sind wie ich finde ganz fantastische Ergebnisse zusammen gekommen!

Eure Irma

Advertisements

6 Gedanken zu “Splatter Nails auf Gradient

  1. frischlackiert schreibt:

    Das mit den Stielen der Q-Tips habe ich auch erst probiert – ging bei mir auch nicht so, da irgendwie gar nix rauskommen wollte. Also bin ich dann auch beim Strohhalm geblieben. Die Idee mit den farbigen Gradient und den schwarz-weißen Splattern sieht wirklich umwerfend aus! Liebste Grüße!

  2. kunterdunkle schreibt:

    Für das Ergebnis haben sich die gelassenen Nerven aber gelohnt =)
    Ich finde die Splatternails sehr schick!
    Marble werde ich ja nie wieder versuchen, vielleicht sollte ich mich mal an dieser Matscherei versuchen 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s