die große Dupesuche | 5. Teil: orange

Erinnert ihr euch noch an meine Dupesuche? Ehemm… Dass aus dem ursprünglichen Plan, jeden Monat eine Farbe zu vergleichen, nichts wird, ist ja schon vor einiger Zeit klar geworden, dass jetzt aber ganze 5 Monate zwischen gelb und orange vergehen, hatte ich eigentlich nicht so vorhergesehen. Aber Hauptsache es geht überhaupt voran. ^^

Tatsächlich muss ich gestehen, dass diese Beiträge einfach mehr Arbeit sind als ursprünglich gedacht. Sticks raussuchen und sortieren, entscheiden welche Lacke verglichen werden sollen und ebenfalls raussuchen, lackieren, fotografieren, Notizen machen, Fotos sortieren (dieses Mal sind von über 300 exakt 30 übrig geblieben…), bearbeiten, Text schreiben. Da ich unter Orange auch apricot- und korallfarbene Lacke gezählt habe und auch mehr potentielle Dupes in meiner Sammlung in dem Farbbereich vorhanden sind, gab es dieses Mal ein paar mehr Vergleiche. Fangen wir an mit den „normalen“ Orangetönen.

Hier war ich tatsächlich überrascht, wie viel heller der Essie ist. Off to miami ist der einzige Lack, der nur 2 Schichten benötigt, bei den anderen, die etwas sheer sind, habe ich jeweils 3 lackiert. Off to miami ist wie man sieht etwas rötlicher, aber die anderen drei sind sich farblich doch recht ähnlich.

Hier habe ich den essie drauf behalten und ein paar hellere Orangetöne verglichen, die allerdings für mein Empfinden immer noch orange und noch nicht direkt apricot sind. Auch der catrice benötigte 3 Schichten, die anderen beiden 2. Wie auch im oberen Bild sind sich die beiden mittleren Lacke am ähnlichsten und der beauty2k Lack ist für mich quasi DAS klassische Orange und wird definitiv in meiner Sammlung bleiben.

Hier war mir im Vorhinein klar, dass es sich nicht um Dupes handelt, es sind aber die einzigen beiden orangefarbenen Lacke mit einem schimmernden oder glitzernden Finish. Wie unterschiedlich die beiden Lacke sind, hat mich dann ehrlicherweise doch überrascht. Im Fläschchen wirkte copper flash auf mich kräftiger als auf den Nägeln.

Kommen wir zu den apricotfarbenen Lacken, bei denen ein Vergleich interessant sein könnte. Während pimp my shrimp noch mehr in Richtung orange fällt (ihn habe ich ja oben auch schon gezeigt), sind die anderen drei doch klar apricot, espanola way mehr orange, die beiden Lacke von essence mehr rötlich/rosa, womit sie sich auch eindeutig am ähnlichsten sind.

Und hier fängt es an kritisch zu werden. Auch wenn mir auch in natura die Farbeinordnung oft nicht leicht fällt, ist es auf den Fotos fast nicht mehr möglich. Ab hier handelt es sich um korallfarbene Lacke, die auf den Bildern viel zu wenig rot-pink und dafür viel zu orange wirken. Eigentlich sollte pimp my shrimp als Orientierung dienen, denn die Farbe ist wirklich speziell und passt so ein bisschen in alle drei Farbkategorien (orange, apricot, korall), aber auf dem Bild hilft der Vergleich nicht viel. Ich hoffe ihr glaubt mir, wenn ich sage, dass besonders summer calling und peach delight tatsächlich um eeeeeeiniges koralliger aussahen. Auch hier von vornherein klar keine Dupes, wenn man vom Finish absieht wirkten die Lacke rein farblich aber sehr ähnlich, lackiert war auch die Farbähnlichkeit viel geringer.

Auch hier muss ich leider sagen, dass die Bilder lügen. Bis auf mandarine Bay würde ich alle Lacke als kräftige Koralltöne einordnen. Nomaddicted to red trocknet dabei matt und ist dem Namen entsprechend rötlicher als die anderen, mandarine bay mehr orange, aber die anderen beiden sind für mich definitiv korall, auch wenn awesome apricot etwas anderes von sich behauptet.

Ohje, ich schäme mich ein bisschen euch diese Bilder zu zeigen. Die sind echt nichts geworden, aber andererseits ist mir die Vollständigkeit irgendwie wichtig. Ich bin dann doch ein Listen- und Ordnungsfanatiker was solche Dinge angeht. Auch hier stellt ihr euch die Lacke bitte koralliger vor. Meet me at coral island ist ein wenig wässrig und benötigte als einziger drei Schichten. Überrascht hat mich die Ähnlichkeit zwischen off to miami und awesome apricot, hatte ich ersteren doch vorher noch zu Orange zugeordnet. Hier zeigt sich für mich wieder, wie unterschiedlich Farben nicht nur in verschiedenem Licht, sondern auch neben anderen Farben wirken können. (Wie zum Beispiel wenn man ein und denselben Lack vor verschieden farbigen Hintergründen fotografiert.) Und nein, auch hier keine waschechten Dupes, aber doch wieder zu ähnlich, um alle Lacke zu behalten.

Zum Schluss noch die schimmrig-glitzendern Kandidaten unter meinen orange-koralligen Lacken. Während pearly salamander red kräftiger ist, hat er den wenigsten oder feinsten Schimmer. Pear drops ist mehr jelly, mehr pink und enthält sehr starken Glitzer, während poppy red (was für ein unpassender Name…) sandig trocknet und sehr intensiv golden glitzert.

Und wie auch sonst hier nochmal alle meine orangefarbenen Lacke im Überblick, wobei ihr auf dem ersten Bild die „nicht zuzuordnenden“ Lacke seht, auf dem zweiten die mehr koralligen, auf dem dritten die apricotfarbenen und auf dem vierten die „normal“ orangefarbenen. Als Notiz an mich habe ich mir noch aufgeschrieben, einzelne Lacke noch einmal bei den Dupesuchen Rot, Pink und Nude miteinzubeziehen. Überschneidungen gibt es ja immer. 😉

Und nun der für mich immer etwas kritische Part: von 31 Lacken habe ich tatsächlich 15 aussortiert. Ob ich nach dem Lackieren nicht wieder schwach werde und vielleicht einen wieder in die Sammlung schmuggeln will (besonders bei Sunbaker könnte es kritisch werden ^^) wird sich zeigen, aber fürs erste bin ich mehr als zufrieden mit meiner Sammlungsverkleinerung. Falls an dem ein oder anderen Lack Interesse besteht, könnt ihr mir wie immer gern einen Kommentar oder eine Mail schreiben, der Großteil hat es noch nicht offiziell in den Blogsale geschafft, Ein bisschen Bammel hab ich ja schon vor der Dupesuche Rot, denn da warten noch ein paar mehr Lacke auf mich. Eventuell werde ich das Ganze aufteilen in Hell- und Dunkelrot, damit es hier voran geht und ich das Projekt nicht wieder 5 Monate warten lasse… Ich trage es mir mal für August in den Kalender ein, mal sehen, ob ich mich dieses Mal an meinen Plan halte…

Eure Irma

Merken

Merken

7 Gedanken zu “die große Dupesuche | 5. Teil: orange

  1. lackislove schreibt:

    Wow. Da hast du dir aber echt viel Arbeit gemacht. Ich finde es toll, dass du dir die Zeit für solche Monsterpost nimmst uns freue mich auf den nächsten. 🙂

  2. Frau von Farbe schreibt:

    Ahhhh, Orange ist so eine tolle Farbe. Vor allem im Herbst werde ich da immer schwach. Lieblingsjahreszeit und so ❤ Allerdings bin ich überrascht, wie wenige orange Lacke ich besitze. Da finde ich deinen Post wirklich klasse! Ich sollte häufiger mal nach Orange Ausschau halten ^_^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.