Projekt Lackbilanz | Y wie Yves Rocher

Nun geht dann auch endlich mal mein Projekt Lackbilanz mit der zweiten Marke Yves Rocher weiter und ich zeige euch heute 4 Mini Lacke, die einzigen, die ich von der Marke besitze.

Alle vier Lacke hatte ich vor ich glaube zweieinhalb Jahren über das Yves Rocher Blogger Wichteln bekommen und bisher links liegen gelassen, aber jetzt wurde es doch mal Zeit. Alle vier ließen sich für die Mini Größe und den entsprechenden Mini Pinsel erstaunlich gut lackieren. Bei allen waren Auftrag, Textur und Trockenzeit sehr angenehm. Es war auch kaum clean up nötig, was bei meinen Lackierkünsten echt was heißen will. ^^

Der erste der Minis ist rose pastel, den ich mehr apricot als rosa bezeichnen würde. In jedem Fall handelt es sich um einen zart schimmernden Nude ton, der als einziger der Minis drei Schichten benötigte. Da ich wie bereits mehrfach erwähnt seit einiger Zeit sehr auf Pastell stehe, gefällt mir der Lack an mir sehr gut.

Als zweites habe ich cerise noire lackiert. Ein schönes Dunkelrot, leicht jelly aber in zwei Schichten deckend.

Kaum zu glauben, dass ich mich mal so mit Rot auf den Nägeln anfreunden würde, aber auch dieser Lack gefällt mir sehr. Bei dunklen Lacken fällt ja Tipwear leider recht schnell auf, aber ein paar Tage hielt er gut und wirkte wie ich finde einfach edel.

Dritter im Bunde war fushia, wobei bei der Namensgebung wohl ein Fehler unterlaufen ist. Soweit ich weiß heißt Fuchsie oder eben Fuchsia auch auch Französisch fuchsia. Aber man versteht ja, was gemeint ist. 😉

Pink gehört ebenfalls zu meinen Lieblingsfarben (es hat schon einen Grund, warum ich als Lieblingsfarbe immer „bunt“ angebe, ich kann mich da echt nicht entscheiden ^^), somit gefällt mir auch der dritte Mini Lack wirklich gut.

Überrascht hat mich der vierte Lack: argent givré. Denn Silber ist neben (kräftigem) Hellblau eigentlich die einzige Farbe, die ich auf meinen Nägeln prinzipiell nicht mag.

Argent givré trocknet wie der Name bereits vermuten lässt (givrer/givré heißt so viel wie zufrieren oder vereist) sandig und enthält neben einer recht sheeren Base ordentlich Glitzer. Da ich nach über 3 Jahren Bloggen langsam dazu lerne *hust* habe ich wohlweislich eine silberne gut deckende Base lackiert. Einen Chrome Lack, den ich solo doch äääußerst gewöhnungsbedürftig an mir finde und eigentlich nur zum Stampen benutze.

Durch das sandige Finish sagt mir der Lack aber sehr zu und ich glaube fast, er ist mein Liebling der Minis. Tja, so kann man sich manchmal täuschen. 😉 Der  Beitrag war wirklich bitter nötig, denn während ich den ersten Lack Ende Mai mit 473 ungezeigten Lacken verbloggt habe, bin ich mit diesen 4 Lacken bei 480 angekommen… Ups, da sind in den letzten 2 Monaten doch ein paar Lacke hier eingezogen. Mal schauen, ob ich bei der nächsten Marke (Yes Love) wieder nach unten korrigieren kann…

Eure Irma

Advertisements

Ein Gedanke zu “Projekt Lackbilanz | Y wie Yves Rocher

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s